Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

13.10.2019 - Couragierte Leistung bringt 3 Punkte gegen den haushohen Favoriten aus Neu Isenburg!

Die Vorzeichen schienen vielen Experten im Vorfeld der Partie klar gewesen zu sein: Neu Isenburg, als absoluter Favorit auf die Meisterschaft, ist zu Gast am Prischoß bei unserer von vielen Verletzungen geplagten jungen Truppe. In einem temporeichen Spiel blieben unsere Jungs von diesen Tatsachen jedoch völlig unbeeindruckt und spielten munter auf. So gab es auch die erste Chance der Partie auf der Alzenauer Seite, Torjäger Rouven Gast vergab jedoch knapp. Kurze Zeit später zeigte Neu Isenburg mehrfach ihre individuelle Klasse, als sie sich drei gute Torgelegenheiten erspielten. Doch auch unsere Jungs kamen zu weiteren Möglichkeiten: der Schnelle Luca Kämmer fand mit seiner starken Flanke erneut Rouven Gast, der wieder nur Zentimeter das Gästetor verpasste. Den Schuss von Komdean Masoumi konnten die Gäste auf der Torlinie retten. Mit seinem zweiten Schuss kurze Zeit später, verfehlte er das Gehäuse ebenfalls nur knapp. So blieb es bei einem 0:0 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit versuchten die Favoriten aus Neu Isenburg den Druck zu erhöhen. Doch immer wieder fanden unsere Farben Lösungen aus diesen Situationen. Der eingewechselte Soufian Kassimi, der den angeschlagenen Luca Kämmer ersetzte, brachte dann frischen Wind in die Partie. Mit seiner zweiten Aktion fand er per Flanke Rouven Gast, der in seinem dritten Versuch das 1:0 erzielte. Neu Isenburg erhöhte nun den Druck noch mehr, sie fanden jedoch gegen die kompakte Alzenauer Defensive nicht immer ein Mittel. Liborius Dressbach entschärfte zwei Distanzschüsse mustergültig, an den beiden folgenden Alutreffern war das Glück auf seiner Seite. Immer wieder starteten unsere Jungs Entlastungsangriffe, spielten diese jedoch teilweise noch zu überhastet aus. So kam es wie es kommen musste und Neu Isenburg erzielte per Standard in der 93. Minute den Ausgleich. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, erspielten sich unsere Jungen Alzenauer Jungs einen letzten Angriff: der eingewechselte Niklas Schröder fand Joker Pio Busch, der eiskalt blieb und die erneute Führung Mit der letzten Aktion der Partie erzielte. So belohnte sich unsere U23 für eine sehr couragierte Leistung und entrissen dem Favoriten aus Neu Isenburg drei Punkte.

Stimmen zum Spiel: „Wir sind heute mannschaftlich enorm geschlossen aufgetreten! Jeder wollte den Sieg und hat dafür alles gegeben. Ich kann meine Jungs für diese Leistung und dieses Spiel nur loben! Mit diesem Sieg haben wahrscheinlich die wenigsten gerechnet“ so unser Spielertrainer Nico Wegmann

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Pars Neu Isenburg
2:1


Top