Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

20.10.2019 - Hitziges Duell bei unbequemen Gegner!

Am gestrigen Sonntag reisten unsere Jungs zu einem schweren Auswärtsspiel nach Langen. Von Beginn an spielten unsere Jungs sehr dominant auf, Langen beschränkte sich mit ihrer sehr defensiven Spielweise auf Konter und Standards. Eine erste Langener Standardmöglichkeit vereitelte Hellal Hoassini in der 20. Minute. Unsere Jungs spielten sich bis 20 Meter vor das Tor der Gastgeber gut durch, blieben jedoch im letzten Pass oftmals nicht zwingend genug. Die ersten Möglichkeiten auf Alzenauer Seite hatte Rouven Gast, sowie Komdean Masoumi. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht: Alzenau versucht das Spiel aktiv zu gestalten, Langen hielt mit gefährlichen Standards dagegen. Der eingewechselte Pio Busch hatte in der 70. Minute die erste Riesenchance, die jedoch der Langener Schlussmann vereitelte. Als schon alle rund 200 Zuschauer mit dem Schlusspfiff einer zum Ende sehr hitzig geführten Partie abgefunden haben, erzielte Langen durch einen Eckball das 1:0. Unsere Jungs fanden sichtlich angefressen jedoch direkt die passende Antwort. Einen langen Ball direkt nach dem Anstoß flankte Niklas Schröder auf Rouven Gast, der mit seiner Ablage Gabriele Blasi fand. Sein erster Schuss wurde noch abgewehrt, den Nachschuss verwandelte er gekonnt aus der Drehung zum verdienten Ausgleich. Nun wollten unsere Alzenauer Jungs den Sieg. Niklas Schröder tankte sich noch einmal sehenswert durch und wurde jedoch mit seinem Schuss geblockt. Zum Schluss der Partie gab es noch einmal eine große Aufregung, als der Schiedsrichter eine Konter von Jo Seipel und Pio Busch abpfiff, obwohl wenige Sekunden zuvor noch einmal eine Minute Nachspielzeit angezeigt wurde. So blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Stimmen zum Spiel: Wir haben heute kämpferisch sehr gut dagegen gehalten, es war eine intensive Partie mit vielen Emotionen. Wir haben es bis 20 Meter vor das Langener Tor gut gespielt, haben jedoch dann im letzten Drittel oft die falschen Entscheidungen getroffen. Trotzdem sind wir mit dem Punkt zufrieden. Wir haben nach dem späten Rückstand wieder einmal Moral bewiesen und haben postwendend den Ausgleich erzielt! so Nico Wegmann nach der Partie.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Langen
1:1
Top