Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Ein begeisternder Auftritt voller Elan und Spielwitz

Nach der vermeidbaren 4:3 Niederlage in Nidda und dem am Sonntag ausgefallenen Spiel gegen die SG Bruchköbel trat unsere U23 heute beim FC Hanau 93 II an. Die Hausherren setzten mit Gabriele Blasi, Semi Sentürk und Salvatore Bari drei Ex-Alzenauer ein, die sich sicher einiges vorgenommen hatten.

Nach drei Minuten eröffnete Mingi Kang, der endlich die Spielgenehmigung für uns erhalten hat, ein tempo- und torreiches Spiel mit dem ersten Schuss aufs Tor. Sein Direktschuss, nach einem langen Ball aus unserer Abwehr, fand noch nicht das Ziel. In der achten Minute machte es dann Pedro Almeida Morais vor den Augen der beiden Trainer der jeweiligen ersten Mannschaft besser. Aufgrund des großen Drucks, den unser Team entwickelte, konnte sich ein Hanauer Abwehrspieler nur mit einem Handspiel helfen. Den fälligen Freistoß verwandelte Pedro mit einem Klasseschuss oben rechts. Danach ging es genauso weiter, allerdings erzielte Salva Bari mit dem ersten Torschuss der Hanauer das 1:1 in der 15. Minute. Unser Team zeigte sich wenig beeindruckt und spielte druckvoll weiter. Nach einem Fernschuss von Tim Grünewald verpasst Marco Kunzmann mit einem schönen Volleyschuss nur knapp. Kurz danach spielt der überragende Mingi die halbe Abwehr des Gegners aus, der Torwart konnte noch abwehren, den Abpraller verwandelte Lukas Fecher eiskalt zum 1:2 (19.). Drei Minuten später konnte Tim Grünewald einen fälligen Foulelfmeter zum 1:3 verwandeln. Marco Kunzmann setzte sich schön durch, passte auf Nelson Mandela und der war nur noch durch das Foul zu bremsen. Da Hanau nur mit langen Bällen auf Salvatore Bari operierte, kamen wir kaum in Gefahr und kombinierten weiter. Kubilay Cetin spielte lang auf links, Marco Kunzmann nimmt den Ball im Lauf in der Luft an und gibt zu Mingi, der das 1:4 erzielte (32.). Danach folgten weitere Angriffe, allerdings erzielte Semih Sentürk in der 43. Minute mit dem zweiten Torschuss des Gegners das 2:4.

Voller Elan kam unser Team aus der Kabine. Es wurde weiter gepresst und Mingi kam in der 46. und 51. Minute zu seinen Treffern zwei und drei. Nach einem Strafstoßtor durch Hanau zum 3:6 wechselte unser Trainer Murat Kurtulus dann dreifach aus. Es kamen Johannes Seipel, Domenico Federico und Simon Cvrelje für Noel Kuther, Pedro und Mingi. Ohne Bruch im Spiel ging es munter weiter nach vorne. Nach einem an der Seitenlinie erkämpften Ball gelangte die Kugel zu Tim Grünewald, der überlegt unten links zum 3:7 einschieben konnte. Vier Minuten später in der 69. konnte Simon nach einem feinen Alleingang von Kubilay durch die Mitte das 3:8 erzielen. Danach eine weitere tolle Szene im Spiel. Ausgangspunkt war Tim, der aus der Mitte rechts auf Kubilay spielte, der weiter auf Simon und Federico. Lohn war ein Handelfmeter, den der emsige Nelson lässig verwandeln konnte (80.). In der 83. und 87. Minute kamen die Hausherren dann noch zu zwei Treffern, die dann doch einigen Unkonzentriertheiten unseres Teams geschuldet waren. Das 5:10 zum Endstand resultierte aus der vielleicht schönsten Aktion des Spiels. Salvatore Bari schoss einen gefühlvollen Freistoß von der linken Strafraumecke auf unser Tor. Unser Keeper Leonnel Mvogo, der nach seiner Verletzungspause wieder fit ist, wehrte den Ball mit einer tollen Parade ab, der Ball gelangt blitzschnell von Nelson auf Kubilay und dann zu Domenico, der mit voller Wucht vollendet.

Insgesamt ein tolles Fußballspiel mit hohem Unterhaltungswert. Unser Team hat das gleiche Spielsystem wie unsere erste Mannschaft gezeigt, damit den Gegner jederzeit unter Druck gesetzt und verdient gewonnen. Unser Trainer wird sicherlich die fünf Gegentore ansprechen, allerdings haben wir auch jede Menge tolle Aktionen und Spielwitz gesehen. Weiter so, es hat Spaß gemacht.

Top