Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Einer starken ersten Halbzeit folgte eine durchwachsene Leistung in der zweiten Hälfte 

Die Rückfahrt von der heutigen Auswärtsbegegnung bei den Sportfreunden Oberau konnte unsere U23 mit drei Punkten im Gepäck antreten. In einer torreichen Begegnung setzte sich unsere junge Mannschaft letztlich mit 6:3 durch.

Unser Team kam sehr gut in die Partie und ging bereits mit der ersten Offensivaktion in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Jihad Bouthakrit war nach einer schönen Flanke von der rechten Seite, die von Noel Kuther geschlagen wurde, mit einem platzierten Kopfball erfolgreich. In der 20. Minute legte unsere Mannschaft durch einen Schuss von Simon Cvrlje aus halbrechter Position den zweiten Treffer nach. Nach schöner Vorarbeit des sehr agilen Jihad Bouthakrit baute Nelson Mbouhom per Linksschuss aus der Drehung heraus die Führung in der 36. Minute auf 3:0 aus. In der 42. Minute war Jihad Bouthakrit nach einem schnell vorgetragenen Konter im Sechzehnmeterraum nur durch ein Foulspiel zu bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte Jihad Bouthakrit in souveräner Manier zum 4:0 für unsere Farben. Mit diesem Spielstand wurden nach einer starken und spielbestimmenden Leistung unseres Teams die Seiten gewechselt. Weitere zum Teil sehr gute Chancen ließ unsere Mannschaft ungenutzt, für Oberau waren dagegen in der ersten Hälfte nur zwei nennenswerte Offensivaktionen zu verzeichnen.

Zu diesem Zeitpunkt waren angesichts der absoluten Dominanz unseres Teams die meisten der anwesenden Zuschauer der Meinung, dass in der heutigen Begegnung ein Kantersieg unseres Teams möglich sein sollte. Der Verlauf der zweiten Spielhälfte führte dann allerdings zu einem etwas anderen Bild.

Nach einem Fehlpass unseres Teams im Zentrum gelang Oberau nach einem schnell vorgetragenen Konter in der 48. Minute der Treffer zum 1:4 durch Schubert. Durch zwei weitere Treffer konnte unsere Mannschaft die Führung im Anschluss daran wieder ausbauen. Zunächst war Adin Ferizovic nach schöner Vorarbeit von Jihad Bouthakrit mit einem Schuß aus ca. 10 Metern in der 52. Minute zum 5:1 erfolgreich. Nach toller Vorarbeit von Adin Ferizovic, der sich auf der linken Seite mit einem energischen Antritt gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen konnte, verwertete Simon Cverlje Adin's Hereingabe aus kurzer Tordistanz zum 6:1 (57. Minute). Unsere Mannschaft versäumte es anschließend, aus den zahlreichen sich bietenden sehr guten Chancen weitere Treffer zu erzielen. Den Vorwurf einer fehlenden letzten Konsequenz im Torabschluss und eines teilweise fahrlässigen Umgangs mit hochkarätigen Möglichkeiten muss sich unsere Mannschaft insbesondere in dieser Phase gefallen lassen. Durch einige Unkonzentriertheiten in unserem Defensivverbund kam Oberau, das trotz des deutlichen Rückstands nie aufsteckte, zu zwei weiteren Treffern. In der 81. Minute war zunächst Scheffler mit einem trockenen Flachschuss auf etwa 10 Metern erfolgreich und verkürzte auf 2:6. Durch einen Heber aus gut und gerne 45 Metern über unseren Torwart Leonnel Mballa Mvogo gelang Oberau durch Rackensberger in der 83. Minute dann sogar noch der Treffer zum 3:6. Mit diesem Spielstand wurde die Partie letztlich auch beendet. 

Als Fazit der heutigen Begegnung bleibt festzuhalten, dass unsere junge Mannschaft einen absolut verdienten Sieg einfahren konnte, sich das Leben durch einige Unzulänglichkeiten im Defensivbereich und vor allem durch eine fehlende letzte Konsequenz im Torabschluss selbst aber unnötig schwer gemacht hat. Der Sieg war sicherlich in keiner Phase des Spiels gefährdet. Die Tatsache, dass man drei Gegentreffer kassierte und die Begegnung 'nur' mit drei Treffern Differenz für sich entscheiden konnte, wird aber sicherlich in der Spielanalyse nochmals durch das Trainerteam rund um den U23-Chefcoach Murat Kurtulus entsprechend thematisiert werden. Durch die heutigen drei Punkte festigte unsere Mannschaft ihre Position in der oberen Tabellenregion und belegt nun einen hervorragenden dritten Platz in der Gruppenliga Frankfurt-Ost. 

Top