Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

26.09.2021 - Kein Konzept gegen defensiven Gegner!

Am heutigen Sonntag gab es eine verdiente, jedoch vermeidbare Niederlage gegen das Team unseres langjährigen Kapitäns Luca Wegmann, den wir gerne hier in Alzenau begrüßt haben. Leider kam es genauso, wie wir das Spiel erwartet hatten, ein defensiver Gegner, der sich auf die Abwehr und vorne auf Antonio Sbano verließ. Wir begannen mit etwas mehr Tempo und kamen bereits in der zweiten Minute durch Leandro Baumann nach einer Flanke von Mickias Teklu zum Abschluss, doch sein Schuss traf das Tor nicht. Danach hatten wir etwas mehr Ballbesitz auf unserer Seite, aber ohne zwingende Aktionen. Mit der ersten Chance konnte dann Sbano den Führungstreffer mit einem Flachschuss an den Innenpfosten erzielen. Danach zog sich Gelnhausen komplett zurück, überließ uns das Spiel und stellte sich mit einer Vierer- und einer Fünferkette vor dem Strafraum auf, lediglich Sbano versuchte unsere Abwehr etwas zu beschäftigen. Durch häufige Ballverluste gegen den tief stehenden Gegner brachten wir uns dann selbst etwas in Bedrängnis, wir konnten den Gegner daher nicht unter Druck setzen. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit hin wurden wir druckvoller. In der 31. Minute verfehlte Mickias Teklu das Tor nur knapp, in der 33. und 34. Minute hatte Sadate Moussa zwei Gelegenheiten, die eine konnte er nicht nutzen, die andere entschärfte der Gelnhäuser Torwart Kühn. In der 37. verzog dann Leandro Baumann knapp, jetzt waren wir besser im Spiel, fanden aber noch nicht die richtige Lösung. Ohne Wechsel ging es dann in Hälfte zwei. In der 47. Minute dann ein kurzer Schreckmoment, als ein Gelnhäuser Spieler durchbricht, jedoch konnte unser Torhüter retten. Im Anschluss daran kamen wir zu einem Freistoß, den Rahim Desveaux an die Latte hämmerte, leider kein Tor. Fast im Gegenzug dann das 0:2. Gelnhausen spielte ausnahmsweise schnell durch die Mitte und Dama Kahraman erzielte mit einem strammen Schuss in die untere Ecke das 0:2 (50. Minute). Nun wechselte unser Trainer Robert Schick in der 53. Minute doppelt, um dem Spiel vielleicht noch andere Impulse geben zu können, Alwin Rama kam für Mickias Teklu und Etienne Rivera für Kerem Kurt, danach noch Dorian Segovic für Jakob Bleifuß. Trotz aller Bemühungen schafften wir es nicht mehr, den Gegner unter Druck zu setzen. Gelnhausen operierte nur noch mit langen Bällen, das Spiel wurde immer unansehnlicher, aber uns fehlte heute einfach der richtige Matchplan. Jetzt geht es am Mittwoch weiter mit dem nächsten Heimspiel gegen Steinheim, hier haben wir etwas gutzumachen. Unser Trainerteam wird sicher die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen und unseren Jungs am Mittwoch vieles mit auf den Weg geben.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   1. FC Gelnhausen
0 : 2

Torschützen:

keine

Alzenau spielte mit:

Joel Andres (TW), Jakob Bleifuß, Kerem Kurt, Tim Krützmann, Maik Felchle, Leandro Baumann (C), Abdullah Aksoy, Sadate Moussa, Lamin Tamba, Mickias Teklu, Rahim Desveaux sowie Tobias Pfaff, Dorian Segovic, Alvin Rama, Ulas Polat, Etienne Rivera und Don Link



Top