Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

24.10.2021 - Trotz eines Chancenplus in der zweiten Hälfte und 10:0 Ecken kein Sieg für unser Team!

Nach dem tollen 5:2 Auswärtssieg in der letzten Woche beim Spitzenteam der SG Rosenhöhe Offenbach musste sich unsere Mannschaft in der heutigen Partie auf dem heimischen Kunstrasenplatz mit einem 1:1 Unentschieden gegen den VFB Oberndorf begnügen. Der Start in die heutige Begegnung verlief dabei äußerst unglücklich für unsere Farben. Mit der ersten Offensivaktion des Spiels ging der Gast aus Oberndorf bereits in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung. Der Oberndorfer Akteur Kai Helmchen nutzte dabei einen groben Schnitzer unserer Defensive aus und ließ sich die ihm durch den Fehler unseres Teams bietende Chance nicht entgehen. Unser bei diesem Gegentreffer absolut machtlose Torwart Sandro Kerber konnte einem zu diesem Zeitpunkt wirklich leid tun, denn ohne jegliche vorherige Ballberührung im Spiel musste er einen Gegentreffer einstecken und den Ball aus dem Netz holen. Unsere Mannschaft ließ sich von diesem frühen Nackenschlag allerdings nicht beirren und versuchte, ins Spiel zu kommen und die Spielkontrolle zu übernehmen. Mit zunehmender Spieldauer wurde unsere Mannschaft dann auch spielbestimmender. Trotz einer hohen Ballbesitzquote und einer Feldüberlegenheit fehlte unserem Team allerdings die letzte Konsequenz im Erarbeiten und Herausspielen von Torchancen. Bis zum gegnerischen Strafraum war das Spiel unserer Farben sehr gefällig anzusehen, doch Torabschlüsse und gefährliche Szenen in der Box blieben zunächst Mangelware. Nennenswerte Möglichkeiten waren durch Teklu (Distanzschuss knapp über das Tor in der 7. Minute), Moussa (schöne Einzelaktion in der 10. Minute, die Oberndorf zur Ecke klären konnte) und Santos (sein Schuss in der 42. Minute ging knapp links am Tor vorbei) zu verzeichnen. Als sich die Zuschauer bereits auf einen 0:1 Pausenstand eingestellt hatten, gelang unserer Mannschaft doch noch vor dem Seitenwechsel der hochverdiente Ausgleichstreffer zum 1:1. Der heute sehr agile und in mehreren Szenen auffällige Emrecan Heptazeler setzte sich bei einem schnellen Vorstoß auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durch und bediente mit seiner Hereingabe mustergültig den in der Mitte gut postierten Sadate Moussa. Sadate verwertete Emrecans tolle Vorlage zum 1:1 und ließ bei seinem wuchtigen Abschluss dem Oberndorfer Torwart keine Abwehrchance (45. Minute). Für Oberndorf war in der ersten Halbzeit außer dem Führungstreffer nur noch eine weitere nennenswerte Offensivaktion zu notieren, bei der es sich allerdings um eine sehr gute Chance handelte (Distanzschuss in der 38. Minute, der knapp über das Tor ging). Zur zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft mit viel Schwung aus der Kabine und drängte mit Vehemenz auf den Führungstreffer. Trotz eines deutlichen Chancenübergewichts und mehrerer hochkarätiger Möglichkeiten sollte unserem Team heute allerdings kein weiterer Treffer mehr gelingen. Weder Distanzschüsse von Heptazeler (50., der Torwart kann parieren, 88., der Ball kracht an die Latte), noch ein Kopfball von Topic aus kurzer Distanz (76., der Ball geht über das Tor) noch zwei Riesenmöglichkeiten von Tamba (84. per Direktabnahme aus vollem Lauf, 90. freistehend direkt vor dem Tor) fanden ihren Weg ins Tornetz. Der Siegtreffer für unsere Mannschaft wäre angesichts der deutlichen Überlegenheit und des Chancenübergewichts über den gesamten Spielverlauf gesehen sicherlich verdient gewesen. Auch das Eckenverhältnis von 10:0 verdeutlicht die Dominanz unseres Teams. Es gilt allerdings auch zu erwähnen, dass sich Oberndorf in der zweiten Hälfte durchaus auch die eine oder andere gute Möglichkeit erspielte und bei seinen wenigen Offensivaktionen immer wieder einmal Gefahr ausstrahlen konnte. Unsere Mannschaft kann heute mit dem nur einen Punkt sicherlich nicht unbedingt zufrieden sein, zeigte aber dennoch insgesamt wiederum eine kämpferisch und größtenteils auch spielerisch gute Leistung. Wenn es gelingt, mehr Konsequenz im Herausspielen und Verwerten von Torchancen gegen einen defensiv kompakt und gut stehenden Gegner an den Tag zu legen, wird unsere junge Mannschaft sicherlich auch solche Spiele wie das heutige am Ende siegreich gestalten können. Hier gilt es als Erkenntnis aus der heutigen Begegnung für unseren Trainerteam unter der Führung von Robert Schick den Hebel anzusetzen. Mit dem heutigen Punkt verbleibt unsere Mannschaft tabellarisch weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Gruppenliga Frankfurt Ost.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau VfB Oberndorf
1:1

Torschützen:

Sadate Moussa (45.)

Alzenau spielte mit:

Sandro Kerber (TW), Emrecan Heptazeler, Rahim Desveaux, Lukas Fecher, Leandro Baumann (C.), Ricardo Santos, Philipp Topic, Etienne Rivera, Lamin Tamba, Mickias Teklu, Sadate Moussa sowie Tobias Pfaff, Alvin Rama, Maik Felchle, Abdullah Aksoy, Manuel Stemmler und Don Link



Top