Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

28.11.2021 - Gerechte Punkteteilung nach durchwachsener Leistung unseres Teams!

Für die heutige Partie gegen den in unteren Tabellengefilden platzierten VfB Offenbach hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen. Insbesondere wollte unser Team dabei Wiedergutmachung für die im Hinspiel vor einigen Wochen in Offenbach erlittene deutliche 1:6 Niederlage betreiben. Dieses Vorhaben gelang unseren Farben dabei allerdings nur bedingt. Nach einer doch eher durchwachsenen Leistung unserer Mannschaft gegen einen kampfstarken und nie aufsteckenden Gegner endete die heutige Begegnung mit einem torlosen Unentschieden 0:0. Die erste sehr gute Chance der Partie, die aus logistischen Gründen auf dem Kunstrasenplatz des SV Neuses ausgetragen wurde, war dabei für den Gast aus Offenbach zu verzeichnen. Nach einem leichtfertigen Ballverlust in unserem Defensivverbund lief ein Offenbacher Angreifer alleine auf das von Sandro Kerber gehütete Tor zu. Der VfB-Akteur vermochte es dabei allerdings zum Glück nicht, den Ball an Sandro, der den Winkel geschickt verkürzte, vorbei ins Tor zu bugsieren. Diese Aktion rüttelte unsere Mannschaft wach, die nun ihrerseits insbesondere in der Phase zwischen der 10. - 20. Minute zu mehreren guten Torgelegenheiten kam. Doch weder ein Kopfball von Maik Felchle, der freistehend aus bester Position zum Abschluss kam (12.) noch ein toller Distanzschuss von Sadate Moussa (14.), den der Offenbacher Torwart zur Ecke klären konnte, führten zu einem Torerfolg. Wiederum Maik Felchle kam in der 15. Minute nochmals zu einer sehr guten Möglichkeit, doch auch diese konnte von der VfB-Abwehr noch zur Ecke geklärt werden. Eine Schrecksekunde musste unsere Mannschaft in der 21. Minute überstehen, als ein Offenbacher Akteur den Nachschuss nach einem direkt getretenen Freistoß an die Latte setzte. In der 37. Minute verhinderte Sandro Kerber mit einer tollen Parade einen Gegentreffer, als er in höchster Not eine gefährliche Aktion der Gastmannschaft klären konnte. Mit dem Spielstand von 0:0 ging es demzufolge bei nasskaltem Wetter vor etwa 60 Besuchern in die Halbzeitpause. Im Verlauf der zweiten Hälfte verflachte das spielerische Niveau der Begegnung, bei unserer Mannschaft waren dabei auch einige zum Teil eklatante Stockfehler und leichtfertige Ballverluste zu verzeichnen. Die Partie war aber weiterhin von Spannung geprägt, denn beide Mannschaften hatten durchaus Möglichkeiten, einen Treffer zu erzielen. Auf Seiten unseres Teams sind dabei insbesondere schöne Distanzschüsse von Heptazeler (53.), Moussa (57.) und Rivera (71.), die der VfB-Torwart jeweils klären konnte, zu erwähnen. Auch ein trockener Flachschuß des zur zweiten Halbzeit neu in die Partie gekommenen Teklu führte noch zu einer guten Torchance für unsere Mannschaft (82.). Als sich alle Zuschauer fast schon mit einem 0:0 abgefunden hatten, wäre dem VfB Offenbach, der nie aufsteckte und bis zum Schluss sehr kampfstark agierte und ein hohes Laufpensum an den Tag legte, in der dritten Minute der Nachspielzeit fast noch der Siegtreffer gelungen. Nach einer Unsortiertheit in unserem Abwehrverbund hatte unsere Mannschaft großes Glück, dass der Ball den eigentlich schon einschussbereiten Offenbacher Akteur nicht erreichte und stattdessen durch Freund und Feind hindurch ins Seiten aus ging. Somit blieb die Begegnung ohne Treffer und endete mit einem über den gesamten Spielverlauf gesehen letztlich gerechten Unentschieden. Unsere Mannschaft war dem Gegner dabei in spielerischer Hinsicht über weite Strecken zwar überlegen und konnte sich auch im Eckenverhältnis mit 8:4 einen deutlichen Vorteil erarbeiten. Der VfB Offenbach wusste aber über die gesamte Spieldauer hinweg durch eine sehr starke läuferische und kämpferische Leistung zu überzeugen. Es gilt dabei auch anzuerkennen, dass die Mehrzahl an hundertprozentigen Torchancen auf Seiten des Offenbacher Teams lag (auch wenn einige davon durch Stock-Fehler und Unkonzentriertheiten unseres Teams entstanden). Für unsere Mannschaft gilt es heute, mit dem einen Punkt zufrieden zu sein und die Begegnung so aufzuarbeiten, dass daraus die richtigen Schlüsse und Lehren für die nächsten Aufgaben gezogen werden. Mit nun 31 Punkten auf der Habenseite steht unsere Mannschaft nach 19 Spielen weiterhin auf Platz 7 in der Tabelle der Gruppenliga Frankfurt Ost, was für unser junges und noch in der Entwicklung befindliches Team eine tolle Leistung ist. Es gilt nun, durch weitere Erfolge in den nächsten Partien diese sehr beachtliche tabellarische Platzierung möglichst zu manifestieren und damit vor allem auch weiterhin einen deutlichen Puffer zu den Abstiegsplätzen zu wahren.

Torschützen:

keine

Alzenau spielte mit:

Sandro Kerber (TW), Emrecan Haptezeller, Leandro Baumann (C.), Etienne Rivera, Sadate Moussa, Tim Krützmann, RahimDesveaux, Alvin Rama, Marcus Alexander, Lamin Tamba sowie Abdullah Aksoy, Kurt Kerem, Manuel Stemmler, Mickias Teklu und Don Link



Top