Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

10.04.2022 - Dritte Partie ohne Punktgewinn hintereinander!

Zum heutigen Spiel bei der viertplatzierten SG Nieder-Roden traten wir in fast unveränderter Aufstellung an. Da sich der dortige Rasenplatz in der Aufbereitung befindet, spielten wir auf dem Kunstrasenplatz. Am Spielfeldrand stand Antonio Nardiello, da Robert Schick verhindert war. Das Spiel begann mit einer ersten großen Chance für uns, jedoch scheiterte Sadate Moussa in der vierten Minute mit einem zu laschen Schuss am gegnerischen Torwart. In der 10. Minute dann eine Schrecksekunde, als ein Nieder-Rodener Spieler bei einer Möglichkeit nur an den Pfosten köpft. In der Folge gab es auf beiden Seiten einige Abspielfehler, die den Spielfluss erheblich störten. Bei uns lief in dieser Phase viel über Leandro Baumann, der sich aber auch nicht entscheidend in Szene setzen konnte. In der 19. Minute fiel dann das 1:0 für Nieder-Roden. Unsere Defensive schaffte es nicht, denn Ball vor dem Gehäuse zu klären, so konnte Janis Wagner durch die Mitte das Tor erzielen. Kurz danach in der 28. Minute ein ähnliches Bild, wieder kann sich Wagner in der Mitte durchsetzen und das 2:0 markieren. Danach kam die beste Phase für uns. In Minute 34 kann Anes Hadzic auf Vorlage von Mickias Teklu mit einem Volleyschuss unten ins linke Eck den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Danach setzten wir weitere Akzente, ein Konter, bei dem Maik Felchle den Ball klasse passieren lässt, aber Alvin Rama scheitert am Verteidiger. Eine nächste Riesenchance kann Maik Felchle selbst nicht nutzen, in der 41. Minute erneut ein schneller Angriff, jedoch unterbindet der Schiedsrichter die Aktion durch einen Pfiff. Mit diesem Ergebnis geht es dann in die Halbzeitpause, in der letzten Viertelstunde gab es klare Vorteile für uns und die Führung war bis dahin wohl etwas glücklich. Mit neuem Schwung und einem Wechsel (Lamin Tamba für Yousef Mohseni) kamen wir vom Pausentee. Lamin hatte in der 48. Dann auch gleich die erste Chance, sein Kopfball ging allerdings über das Gehäuse. In der 51. Minute dann der Schock. Der Schiedsrichter pfiff nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum, bei der unser Keeper Joel Andres einen Tritt abbekam, Elfmeter für die Heimmannschaft und zeigte Lamin zusätzlich gelb. Den fälligen Strafstoß verwandelte dann erneut Janis Wagner sicher links unten im Eck. Danach brachte unser Coach Kerem Kurt für Mickias und wir hatten wieder etwas mehr Ballbesitz, ohne zwingend in den Aktionen zu werden. In der 62. Minute scheiterte Alvin am Torwart und vier Minuten später kontert Nieder-Roden über den ganzen Platz, den ersten Schuss kann Joel noch abwehren, der Nachschuss durch Marco Leili sitzt dann aber zum 4:1. In Minute 70 dann etwas zum Nachdenken. Erst pfeift der Schiedsrichter Elfmeter für uns, dann korrigiert er sich, setzt aber das Spiel mit Abschlag statt einer Ecke für uns fort. In der 77. Minute ersetzt Anil Sen Sadate und kommt vier Minuten später zu seiner ersten Gelegenheit, sein Kopfball geht jedoch über das Tor. Unser Team kämpft zwar weiter, jedoch ohne Erfolg. In der 85. Minute kommt Nieder-Roden durch Eduardo Wüpping sogar noch zum 5:1. Ein weiterer Konter gegen unsere nunmehr gänzlich aufgerückte Abwehr führt zum letzten Torerfolg. In der 87. Minute erhält dann Meik Felchle noch eine wenig nachvollziehbare gelb-rote Karte und wird uns daher am Mittwoch in Gedern fehlen. Aufgrund der zweiten Halbzeit dann ein verdienter Sieg von Nieder-Roden. Unser Team wirkte heute etwas müde, der Spielausfall letzte Woche hat uns sicher nicht gut getan.

Stimmen zum Spiel: Matthias Andres: Nach drei Niederlagen in Folge gilt es nun, am Mittwoch in Gedern etwas Zählbares mitzunehmen. Wäre das Spiel vor vier Wochen noch ein scheinbar einfaches gewesen, stellt sich die Situation nach der letzten Siegesserie beim FCA Gedern anders dar. Die Heimmannschaft wird alles versuchen, die Punkte im Abstiegskampf in Gedern zu behalten, hat man doch heute nach drei Siegen in Folge 0:1 gegen TG Hanau verloren. Bei uns bleibt abzuwarten, wie das junge Team die kleine Negativserie verkraftet. Zusätzlich sind wir durch die Sperre unseres Toptorjägers Maik Felchle gehandicapt: Jetzt gilt es weiter zu kämpfen, um die gute Ausgangssituation nicht zu verspielen.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SG Nieder-Roden
1:5

Torschützen:

Anes Hadzic (31.)

Alzenau spielte mit:

Joel Andres (TW), Anthony Melgarejo, Bilal Benlahbib, Alvin Rama, Maik Felchle, Leandro Baumann (C), Rahim Desveraux, Anes Hadzic, Yousef Mohseni, Mickias Teklu, Sadate Moussa sowie Lamin Tamba, Kerem Kurt und Anil Sen.

Top