Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

29.05.2022 - Niederlage nach Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit!

Das zweite Gastspiel innerhalb weniger Tage in Hanau konnte unsere U23 heute leider nicht erfolgreich gestalten. Nachdem unserer Mannschaft vor vier Tagen ein knapper, aber verdienter 1:0 Auswärtserfolg bei der Hessenliga-Reserve von Hanau 93 gelang, zog unser Team heute bei Türk Gücü Hanau mit 6:2 den kürzeren. Unsere Mannschaft musste heute erneut (wie bereits des öfteren in den letzten Wochen) aufgrund diverser Ausfälle und Nicht-Verfügbarkeit von Spielern) mit einem Rumpfkader antreten. So standen unserem Trainer Michael Löffler nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung, auch waren wiederum mehrere U18-/U19-Akteure im Aufgebot. Unsere Mannschaft startete zunächst vielversprechend in die Begegnung. Die erste hochkarätige Möglichkeit der Partie war für Sadate Moussa zu verzeichnen, der Hanauer Torwart konnte bei dieser Aktion aber noch zur Ecke klären (12.). Mit ihrer ersten nennenswerten Offensivaktion gelang der Heimmannschaft dann jedoch mit einem einfachen, aber effektiven Strickmuster (eine Körpertäuschung des ballführenden Akteurs im Strafraum, anschließend ein Schuss aus der Drehung) in der 16. Minute der Führungstreffer zum 1:0. Nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte Hanau einen weiteren Treffer nachlegen und die Führung auf 2:0 ausbauen (18.). Ein Fehlpass unseres Defensivverbundes in die Mitte des eigenen Straftraums landete bei einem Akteur des Heimteams, der dieses Geschenk erfolgreich in einen Torerfolg verwerten konnte. In dieser Phase des Spiels wirkte unsere junge Mannschaft für einige Minuten sehr verunsichert und hatte bei mehreren Aktionen Glück, dass Hanau nicht noch weitere Treffer erzielen konnte. Ab etwa der 25. Minute fing sich unser Team aber und konnte wieder eigene Akzente setzen. Ein Freistoß von Leandro Baumann führte noch nicht zu dem Anschlusstreffer (27.). Kurz nach dieser Aktion stand erneut Leandro Baumann im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem sehenswerten Sololauf über die rechte Außenbahn legte Leandro mit einer maßgeschneiderten Hereingabe mustergültig für Sadate Moussa auf, der diese tolle Vorlage aus kurzer Distanz zum 2:1 Anschlusstreffer verwerten konnte (28.). In der 42. Minute hatte Alvin Rama freistehend aus aussichtsreicher Position die Riesenchance, den Ausgleichstreffer für unser Team zu erzielen, seinen Schuss konnte der Hanauer Torwart allerdings noch parieren. Statt einen eigenen Treffer bejubeln zu können, musste unsere Mannschaft kurz nach Alvins Großchance einen weiteren Gegentreffer einstecken. Nach einem vollkommen unnötigen Foulspiel von Rahim Desveaux im eigenen Strafraum verwandelte Hanau den fälligen Elfmeter zur 3:1 Führung (45.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang unseren Farben noch der erneute Anschlusstreffer. Mit seinem zweiten Tor am heutigen Tag verkürzte Sadate Moussa, dessen abgefälschte Flanke im Hanauer Kasten einschlug, auf 3:2 (45.+1.). Mit dieser 3:2 Führung für Türk Gücü Hanau ging es somit in die Halbzeitpause vor etwa 100 Besuchern der Partie, die auf dem schwer zu bespielenden und unebenen Rasenplatz in der Rudi-Völler-Sportanlage in Hanau-Lamboy ausgetragen wurde. Wer nun dachte, dass unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit alles daran setzen würde, den knappen Rückstand noch aufzuholen, sollte sich leider getäuscht sehen. In der zweiten Hälfte war war für unser Team leider keine nennenswerte Torchance mehr zu verzeichnen, Ansätze für Offensivaktionen fanden nur noch sehr sporadisch statt. Türk Gücü Hanau wiederum zeigte - ohne spielerisch großartig zu überzeugen- den ausgeprägteren Willen, die heutige Partie unbedingt erfolgreich gestalten zu wollen. In der 48. Minute konnte sich Joel Andres, der heute unser Tor hütete, auszeichnen, mit einer tollen Parade einen Distanzschuss klären und somit einen weiteren Gegentreffer zunächst noch verhindern. Bei folgenden Aktionen der Heimmannschaft war Joel jedoch machtlos und musste letztlich noch drei Gegentreffer einstecken, durch die Türk Gücü Hanau das Ergebnis auf 6:2 hochschrauben konnte (4:2 in der 53. Minute, als eine Hereingabe aus kurzer Distanz verwertet wurde, 5:2 in der 71. Minute durch einen erfolgreich abgeschlossenen Konter, 6:2 in der 84. Minute durch einen Distanzschuss). Dem Spielverlauf nach zu urteilen ist der Sieg für Türk Gücü Hanau letztlich als verdient zu bezeichnen, auch wenn er über die gesamte Spieldauer gesehen sicherlich etwas zu hoch ausgefallen ist. In der zweiten Hälfte ließ unsere Mannschaft heute das erforderliche Aufbäumen vermissen. Gegen Ende der langen Mammut-Saison mit 38 Spieltagen scheinen unserer sehr jungen Mannschaft (auch angesichts des Ausfalls vieler etablierter Akteure und der damit verbundenen Notwendigkeit, regelmäßig mit U18/U19-Akteuren antreten zu müssen) etwas die Körner auszugehen. Ungeachtet dessen belegt unsere Mannschaft aber zwei Spieltage vor Saisonende mit 54 Punkten weiterhin einen sehr respektablen 7. Tabellenplatz in der Gruppenliga Frankfurt-Ost, was angesichts der Stärke dieser Liga aller Ehren wert ist und vor der Saison sicherlich nicht unbedingt so zu erwarten war.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Türk Gücü Hanau
2:6

Torschützen:

Sadata Moussa (28. und 45.)

Alzenau spielte mit:

Andres (TW), Benlahbib, Desveaux, Aksoy, Rama, Uyarer, Adam Ahmed, Baumann (C.), Sen, Hadzic, Moussa, Albasaleh, Filali



Top