Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

12.06.2022 - Tolle Leistung der U23 beschert einen erfolgreichen Saisonabschluss!

Nach einer Durststrecke in den letzten Begegnungen konnte unsere U23 heute in der letzten Partie der Saison 2021/2022 nochmals drei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Mit einem am Ende nicht unverdienten 3:2 Erfolg gegen die bereits als Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga feststehenden Sportfreunde Seligenstadt gelang unserer Mannschaft dabei nach einer tollen Leistung ein erfolgreicher Saisonabschluss am heimischem Prischoß. Vor der Begegnung gratulierte unserer Ehrenratsvorsitzender Ferdi Seitz den Sportfreunden Seligenstadt im Namen des FC Bayern Alzenau zunächst offiziell zur Meisterschaft und überreichte der Gastmannschaft ein Präsent. Nach dem Anpfiff der Begegnung, die bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz absolviert wurde, stand bei beiden Mannschaften dann aber der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund, Geschenke wollte keiner an den anderen verteilen. Es war beiden Teams anzumerken, dass sie die Saison unbedingt mit einem Erfolgserlebnis beenden wollten. In unserer Mannschaft, die heute von dem Erstmannschaftstrainer Angelo Barletta betreut und gecoacht wurde, standen erneut (wie so oft in den letzten Wochen und Monaten) mehrere Akteure der U19 in der Startformation. Die erste Torchance des Spiels war für unsere Farben zu verzeichnen, der Abschluss von Maik Felchle aus aussichtsreicher Position war allerdings zu schwach angesetzt (12.). Der Gast aus Seligenstadt zeigte sich diesbezüglich kaltschnäuziger und ging mit seiner ersten Offensivaktion überhaupt mit 0:1 in Führung. Ein Missverständnis innerhalb unseres Defensivverbundes führte dazu, dass der Ball etwa 2-3 Meter vor dem eigenen Gehäuse bei dem frei postierten Gästeakteur Khaibar Amani landete - diese Möglichkeit ließ sich der ehemalige Nationalspieler Afghanistans in den Reihen der Seligenstädter nicht nehmen und vollstreckte zur Gästeführung (15.). Unsere Mannschaft ließ sich von diesem Rückstand allerdings nicht allzu sehr beeindrucken und kam in der Folgezeit zu mehreren zum Teil sehr guten Möglichkeiten (30. Moussa, dessen Schuss aus sehr guter Position im letzten Moment noch geblockt wurde, 34. Rama freistehend per Kopfball über das Tor nach toller Vorarbeit von Baumann), ein Treffer wollte zunächst aber noch nicht gelingen In der 43. Minute war es jedoch soweit - im Anschluss an einen Eckball erzielte Noel Feselmayer mit einem tollen und unhaltbaren Distanzschuss Marke Tor des Monats den hochverdienten Ausgleichstreffer zum 1:1. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hatte Alvin Rama mit einer fast hundertprozentigen Chance den Führungstreffer auf dem Fuß, sein Schuss konnte in allerhöchster Not von der Seligenstädter Abwehr jedoch noch zur Ecke geklärt werden. Auf Seiten der Gäste war im ersten Durchgang nur noch eine große Chance zu verzeichnen - bei einem Kopfball konnte unser Torwart Joel Andres mit einer tollen Parade einen Gegentreffer aber verhindern und noch zur Ecke klären (34.). Mit dem Spielstand von 1:1 ging es somit in die Halbzeitpause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs schienen die Sportfreunde Seligenstadt ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Nach einer Ecke scheiterte das Gästeteam bei einem wuchtigen Kopfball zunächst noch an der Latte (50.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später ging der Tabellenführer dann jedoch mit 1:2 in Führung. Joel Andres konnte mit einer erneut starken Parade in dieser Situation zunächst noch einen Gegentreffer verhindern, beim Nachschuss in der unmittelbar folgenden Aktion wurde ein Seligenstädter Spieler von einem unserer Akteure allerdings regelwidrig zu Fall gebracht. Den folgenden Foulelfmeter verwandelte Kevin Knecht souverän und unhaltbar zum 1:2 (52.). In der 65. Minute war aus Sicht des Alzenauer Anhangs ein vergleichbares Foulspiel eines Seligenstädter Spielers im eigenen Strafraum zu verzeichnen, der Schiedsrichter bewertete diese Situation allerdings anders und entschied, die Partie weiterlaufen zu lassen. Unsere Mannschaft ließ sich von dieser Entscheidung nicht beirren und belohnte sich kurze Zeit später mit dem Ausgleichstreffer. Nach einem tollen Spielzug passte Sadate Moussa von der rechten Seite maßgeschneidert auf den eingewechselten Aykan Varol, der diese tolle Vorlage aus kurzer Distanz routiniert über die Linie bugsierte und somit den vielumjubelten Treffer zum 2:2 erzielte (67.). Die Gäste aus Seligenstadt, die nach einer gelb-roten Karte zu diesem Zeitpunkt nur noch zu zehnt agierten, schienen mit zunehmender Spieldauer den hochsommerlichen Temperaturen, ihrer Unterzahl und nach eigener Aussage auch den Nachwehen eines in den letzten Tagen auf Mallorca verbrachten Aufenthaltes zur Feier der Meisterschaft doch etwas Tribut zollen zu müssen. Unsere Mannschaft dagegen schien zu spüren, dass heute gegen den souveränen Tabellenführer ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen lag. In der 87. Minute belohnte sich unsere junge Mannschaft dann in der Tat mit dem Siegtreffer und krönte damit ihre heutige tolle Leistung. Mit einem gefühlvollen Heber über den Torwart aus etwa 10 Metern halblinker Position zeichnete wiederum Aykan Varol mit seinem zweiten Tor des heutigen Tages für diesen Treffer zum 3:2 verantwortlich. In den letzten Minuten der regulären Spieldauer sowie der zweiminütigen Nachspielzeit ließ unser Team nichts mehr anbrennen und ging somit mit einem letztlich über die gesamte Spieldauer gesehen nicht unverdienten 3:2 Heimerfolg gegen die Sportfreunde Seligenstadt als Sieger vom Platz. Unsere Mannschaft zeigte heute eine tolle Leistung, agierte taktisch diszipliniert und überzeugte insbesondere auch in kämpferischer Hinsicht. Auch die heute an den Tag gelegte Moral stimmte über die gesamte Spieldauer, denn einen zweimaligen Rückstand gegen den souveränen Tabellenführer jeweils aufzuholen und die Partie letztlich sogar noch in einen eigenen Sieg umzumünzen, ist definitiv aller Ehren wert. Durch den heutigen Erfolg beendet unsere Mannschaft die lange, kräftezehrende und in vielerlei Hinsicht ereignisreiche Saison 2021/2022 mit 57 Punkten nach 38 Partien auf dem sehr beachtlichen 7. Tabellenplatz der Gruppenliga Frankfurt Ost. Für die Spieler steht nun erst einmal eine kurze fussballfreie Zeit zur Regeneration an. Für die für das Team verantwortlichen Funktionäre und Entscheidungsträger wird es allerdings (wenn überhaupt) nur eine sehr kurze Verschnaufpause geben, denn nun gilt es, die Weichenstellungen und Planungen für die neue Saison umgehend und mit Hockdruck anzugehen.

Stimmen zum Spiel: Matthias Andres: es war ein toller Saisonausklang mit einem Sieg gegen den souveränen Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga Süd Sportfreunde Seligenstadt. Wir wünschen unserem heutigen Gegner Alles Gute und viel sportlichen Erfolg in der neuen Spielklasse. Wir bedanken uns bei unseren Spielern und unseren Trainern Robert Schick, Antonio Nardiello, Michael Löffler und Angelo Barletta für eine immer spannende Saison mit vielen Hoch´s, allerdings auch ein paar Tief´s. Irgendwie haben wir es gemeinsam aber immer wieder hinbekommen. Wir wünschen den Spielern, die uns verlassen, Alles Gute und den sportlichen Erfolg, den sie sich erhoffen und begrüßen unsere Neuzugänge auf das Herzlichste. Ein bisschen Wehmut kommt auf, wenn man sich vorstellt, dass diese Truppe beisammen geblieben wäre. Sicher hätten wir in der nächsten Saison eine noch bessere Rolle spielen können.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   Sportfreunde Seligenstadt
3 : 2

Torschützen:

0:1 (15.) Amani 1:1 (43.) Feselmayer 1:2 (52.) Knecht (Foulelfmeter) 2:2 (67.) Varol 3:2 (87.) Varol

Alzenau spielte mit:

Andres (TW), Benlahbib, Desveaux, Aksoy, Rama, Felchle, Baumann (C.), Sartoris, Uyarer, Feselmayer, Moussa, Varol, Albasaleh, Rouskakis



Top