Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

2:4 Niederlage die Hoffnung macht

Normalerweise sind Niederlagen nie schön. Doch am Sonntag konnte unsere junge U23 mit erhobenen Haupt die Rückreise vom Gruppenligaspiel beim souveränen Tabellenführer Pars Neu-Isenburg antreten. Aufgrund der Verletzungen und der englischen Woche des Hessenligateams, musste unsere älteste Ausbildungsmannschaft ohne Verstärkung aus dem Hessenligakader auskommen. Und unsere jungen Kerle machten Ihre Sache sehr ordentlich.

Pars Neu-Isenburg, für die nach dem letztjährige Abstieg nur die Rückkehr in die Verbandsliga zählt, drückte zwar von Beginn an, doch unsere Mannschaft zeigte eine eindrucksvolle Abwehrleistung. Mehrfach zeigte unser letztjähriger U19 Torhüter Joel Andres sein Talent und ließ die Pars Angreifer verzweifeln. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel hatte zwar Pars weiterhin mehr Ballbesitz, doch unsere Jungtalente Tim Krützmann und Cem Bolgi aus der letztjährige U19, behielten nach einem Konter die Übersicht und brachten unsere Farben mit 0:1 in Führung (54.). Danach erhöhten die Gastgeber nochmal das Tempo und schafften nach einen Foulelfmeter und zwei guten Angriffen das Spiel auf 3:1 zu drehen. Der eingewechselte Damjan Ivosevic leitete in der 85. Minute mit einem 25 Meter Kracher die hektische Schlussphase ein. Unsere Mannschaft warf alles nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Mit einem Konter in der Nachspielzeit fuhren die Gastgeber dann einen verdienten Sieg, gegen eine überragend kämpfende junge Alzenauer Mannschaft ein.  

Die Entwicklung und Gewöhnung der jungen Spieler an den Erwachsenenfußball nimmt weitere Formen an und lässt auf baldige weitere Punktgewinne hoffen.

Bilder zum Spiel

DSC_9657.jpg

DSC_9663.jpg

DSC_9752.jpg

DSC_9885.jpg

DSC_9902.jpg

 

 

Top