Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

11.09.2022 - Sparta Bürgels Erfahrung lässt unser junges Team verzweifeln!

Zum heutigen Match gegen den starken Aufsteiger aus Bürgel mussten unsere Trainer die Mannschaft erneut umbauen. Für den verletzten etatmäßigen Torwart Joel Andres kam Nicolei Kiselev zu seinem ersten Einsatz im Seniorenbereich, Tim Krützmann und Kerem Kurt mussten kurzfristig passen, Larell Smith und Felix Mairon fehlten urlaubsbedingt und Cem Bolgi und Loick Gandenou rückten ins Aufgebot der ersten Mannschaft in Walldorf. Somit mussten wir unsere Defensive komplett verändern. In der fünften Minute der erste Schockmoment für unser Team, der Spieler Baus vom Gegner schoss einen tolle Volleyabnahme an die Latte. Nach zwei Halbchancen durch Don Link, jeweils Fernschüsse, kam Bürgel nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer vom aufgerückten Kapitän Marko Corlija zum 0:1 Führungstreffer. Kurz darauf konnte Etienne Rivera mit einem abgefälschten Schuss die richtige Antwort zum 1:1 geben. In der 44. Minute prüfte Damjan Ivosevic mit einem satten Schuss den gegnerischen Keeper, der konnte jedoch zur Ecke abwehren. Insgesamt war ein verdientes Unentschieden in einem taktisch geprägten Spiel zu verzeichnen. Nach dem Wechsel kam Vincent für Marc McCaughey. Eine Zeigerumdrehung später dann die kalte Dusche. Wieder kommt ein gegnerischer Spieler nach einer Ecke zum Kopfball, Dennis Osmanagic konnte unbedrängt zum 1:2 einköpfen. Nun kam unsere stärkste Phase, wir konnten den Gegner zwar unter Druck setzen, klare Torchancen blieben jedoch Mangelware. Nach einigen individuellen Fehlern unserer Mannschaft konnte das erfahrene Team von Bürgel sogar noch vier Treffer zum 1:6 erzielen. Damit verlieren wir das achte Spiel von neun und stecken ganz tief im Tabellenkeller fest.

Stimmen zum Spiel: Zunächst muss jetzt die Analyse unseres miserablen Saisonstart erfolgen und dann geht es zum Kellerduell nach Marköbel. Dort muss dann etwas zählbares geholt werden, um nicht schon frühzeitig den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen zu verlieren.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   SV Sparta Bürgel
1 : 6

Torschützen:

Etienne Rivera (32.)

Alzenau spielte mit:

Nikolei Kiseley (TW), Mario Tokic, Damjan Ivosevic, Sandro Sartorius, Abdullah Aksoy (C.), Noel Feselmayer, Marc McCaughey, Emre, Marco Culic, Don Link, Etienne Rivera sowie Adem Uyarer, Michael Eckstein, Muhamed Al Shouli und Vincent Leon Glavan.



Top