Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

01.10.2022 - Erfolgreiche Aufholjagd nach toller zweiter Halbzeit !

Im Heimspiel gegen den 1. FC Erlensee II konnte unsere U23 mit einem 2:2 Unentschieden zumindest einen Teilerfolg verzeichnen und in der Gruppenliga-Saison 2022/2023 den vierten Punkt auf der Habenseite verbuchen. In der auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Prischoß ausgetragenen Partie sahen die Zuschauer dabei zwei grundverschiedene Halbzeiten. Unsere Mannschaft musste im Anschluß an den ersten Eckball des Gästeteams bereits in der 4. Minute den Gegentreffer zum 0:1 durch Ole Traxel, der einen Abpraller verwerten konnte, hinnehmen. Nach diesem frühen Rückstand lief bei unserer U23 zunächst nicht viel zusammen. Erlensee dominierte die Begegnung und kam zu weiteren, zum Teil sehr guten Möglichkeiten. Eine dieser Chancen nutzte Philipp Müller in der 25. Minute zum 0:2, als er die Führung nach einer maßgeschneiderten Hereingabe vollkommen freistehend aus etwa 8 Metern Torentfernung per Kopfball ausbauen konnte. Erst ab etwa der 30. Minute waren erste zaghafte Offensivaktionen unserer U23 zu notieren, eine richtige Torchance sprang dabei jedoch nicht heraus. Mit einem Spielstand von 0:2 ging es somit vor etwa 60 Besuchern in die Halbzeitpause, auch das Eckenverhältnis von 0:6 untermauerte die Überlegenheit der Gastmannschaft in der ersten Halbzeit. Mit Beginn des zweiten Durchgangs zeigte unser Team dann jedoch ein vollkommen anderes Gesicht. Die durchaus etwas lauter ausgefallene Pausenansprache unseres Trainers Jogi Hock schien offensichtlich als Weckruf gefruchtet zu haben. Unsere U23 zeigte eine ganz andere Körpersprache und überzeugte in der zweiten Hälfte in jeglicher Hinsicht sowohl spielerisch, technisch und auch im Hinblick auf den Einsatzwillen sowie die Moral. Nach einem tollen Spielzug über mehrere Stationen legte Tim Krützmann überlegt für den besser postierten (und heute sehr auffälligen und agilen) Etienne Rivera auf, der aus etwa 10 Metern Torentfernung den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnte (49.). Unsere Mannschaft spielte nun weiterhin mutig und druckvoll nach vorne und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. In der 61. Minute war es soweit und der Alzenauer Anhang konnte den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Ausgleichstreffer bejubeln. Nachdem Noel Feselmayer zunächst noch mit einem Abschluß am Erlenseer Torwart scheiterte, konnte Mario Tokic aus kurzer Distanz den Abpraller verwerten und zum 2:2 einnetzen. Unsere Mannschaft setzte nun alles daran, das Spiel komplett zu drehen und den zwischenzeitlichen 0:2 Rückstand in eine eigene Führung umzumünzen. Aus mehren guten Chancen (u.a. 69. toller Schuß von Tokic, der über das Tor ging, 75. grenzwertige elfmeterreife Aktion an Tim Krützmann, die vom Schiedsrichter leider nicht mit einem Strafstoß geahndet wurde, 77. Abschluss von Noel Feselmayer aus aussichtsreicher Position, leider jedoch etwas zu überhastet über das Tor) konnte unser Team aber leider keinen weiteren Treffer mehr für sich verbuchen. Erlensee wiederum kam im zweiten Durchgang lediglich noch zu zwei guten Möglichkeiten, bei denen sich unser Torwart Joel Andres allerdings hervorragend auf der Hut zeigte und mit zwei tollen Paraden jeweils noch zur Ecke klären konnte. Nach zwei wirklich grundverschiedenen Halbzeiten endete die Partie letztlich mit einem 2:2 Unentschieden, was unter dem Strich als ein letztlich leistungsgerechtes Ergebnis zu bewerten ist. Mit etwas mehr Spielglück hätte unsere U23 die Partie zwar einerseits evt. auch komplett drehen und als Sieger vom Platz gehen können. Das Pendel hätte beim Spielstand von 2:2 allerdings auch noch in die andere Richtung und damit zu Gunsten der Erlenseer ausschlagen können, wenn Joel Andres bei den zwei hochkarätigen Möglichkeiten der Gäste nicht so hervorragend reagiert hätte. Auf der in der zweiten Halbzeit gezeigten Leistung unserer Mannschaft lässt sich aber auf jeden Fall aufbauen. Die Jungs haben in diesen 45 Minuten eine tolle Moral gezeigt und bewiesen, dass sie Fussball spielen können und dass sie auch in der Lage sind, die für Erfolge nötige Einsatzbereitschaft sowie den erforderlichen Willen an den Tag zu legen. Diese zweite Halbzeit macht Mut für die nächsten Partien. Wenn es unserem Team gelingt, die in Durchgang zwei gezeigten Tugenden bereits ab der ersten Minute auf den Platz zu bringen, werden bestimmt auch weitere (angesichts der tabellarischen Situation auch dringend erforderliche) Punkte eingefahren werden. Viel Zeit zur Regeneration bleibt unserem Team nicht, denn bereits am Montag, 03. Oktober (13.00 Uhr) steht mit dem Heimspiel gegen Germania Großkrotzenburg (Absteiger aus der Verbandsliga Süd) schon die nächste Aufgabe in der Gruppenliga Frankfurt-Ost an.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   FC Erlensee II
2 : 2

Torschützen:

0:1 (4.) Ole Traxel 0:2 (25.) Philipp Müller 1:2 (49.) Etienne Rivera 2:2 (61.) Mario Tokic

Alzenau spielte mit:

Andres, Tokic (78. Mc Caughey), Krützmann, Aksoy, Sartoris, Deniz (37. Glavan), Culic, Mairon (46. Zengin), Link, Al-Shouli (27. Feselmayer), Rivera



Top