Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

14.08.2022 - Leider kein Punktgewinn trotz toller Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit!

Im heutigen Heimspiel gegen den VFB Oberndorf konnte unsere U23 ihren tollen ergebnistechnischen Lauf der vergangenen Wochen leider nicht fortsetzen. Trotz einer großen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, in der unsere Mannschaft zwischenzeitlich den 3:3 Ausgleich erzielen konnte und am eigenen Führungstreffer dran war, musste unser Team letztlich eine bittere 3:4 Heimniederlage einstecken. In der bei widrigen äußeren Bedingungen auf dem Kunstrasenplatz ausgetragenen Partie erwischte unsere Mannschaft einen schlechten Start und lag nach zwei schnellen Gegentreffern bereits frühzeitig mit 0:2 in Rückstand. Das 0:1 erzielte Nico Thomas aus kurzer Distanz nach einem groben Stockfehler innerhalb unseres Defensivverbundes bereits nach drei Minuten. Nach 17 Minuten konnte der Oberndorfer Toptorjäger Kai Helmchen die Führung seines Teams auf 0:2 ausbauen, als er bei einem Konter einen Abpraller ziemlich ungestört verwerten und über unseren Torwart Joel Andres ins Netz bugsieren konnte. Nach einigen taktischen Umstellungen und einem Vorziehen von Marcus Alexander von der Innenverteidigung auf die Spielmacherposition stabilisierte sich unsere Mannschaft, bekam Zugriff auf die Partie und erspielte sich auch erste Offensivaktionen. Nachdem die ersten guten Möglichkeiten unseres Teams (u.a. durch Rahim Desveaux per Kopf sowie einen Schuss von Cem Bolgi) zunächst noch nicht zu einem Torerfolg führten, gelang unserer Mannschaft in der 34. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2. Einen Distanzschuss von Marcus Alexander konnte der Oberndorfer Torwart noch klären, den Abpraller verwertete Cem Bolgi jedoch gedankenschnell zum ersten Treffer unseres Teams am heutigen Tag. Im Anschluss daran drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleichstreffer. Als ein Angriff unseres Teams abgefangen wurde und Oberndorf einen schnellen Konter startete, stand Kai Helmchen vollkommen frei und schloss den Konter erfolgreich zum 1:3 für das Gästeteam ab (39.). Unsere Mannschaft muss sich in dieser Situation den Vorwurf gefallen lassen, die Defensivarbeit sträflichst und grob fahrlässig vernachlässigt zu haben, denn ein gegnerischer Akteur darf niemals so unbeaufsichtigt und alleine in aussichtsreicher Position gelassen werden. Mit diesem 1:3 Rückstand ging es in die Halbzeitpause vor den etwa 60 Besuchern der Partie am Alzenauer Prischoß. In den zweiten Durchgang startete unsere Mannschaft von Anfang an sehr druckvoll. Es war für jeden Besucher zu spüren, dass unser Team sich in keiner Weise aufgegeben hatte und stattdessen dem Spiel unbedingt eine Wende geben wollte. Unsere Mannschaft war dem Gegner nun deutlich überlegen, übernahm die Spielkontrolle und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten (u.a. durch Kerem Kurt 46., Etienne Rivera 52.). In der 53. Minute war Etienne Rivera im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Cem Bolgi souverän zum 2:3 Anschlusstreffer (53.). Unsere Mannschaft agierte weiterhin druckvoll und erspielte sich mehrere zum Teil sehr gute Chancen, u.a. durch einen tollen Distanzschuss von Don Link, den der Oberndorfer Torwart gerade noch so parieren konnte (63.). In der 66. Minute war es dann soweit, unserem Team gelang der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Ausgleichstreffer zum 3:3. Mit einem fulminanten Schuss aus etwa 22 Metern Entfernung in das linke obere Toreck zeichnete Marcus Alexander für diesen Treffer verantwortlich. Unsere Mannschaft war nun nahe daran, die Partie komplett zu ihren Gunsten zu drehen und den eigenen Führungstreffer zu erzielen. Mit der ersten nennenswerten eigenen Offensivaktion gelang Oberndorf mitten in diese Phase hinein allerdings ein weiterer Treffer. Mit einem Seitfallzieher aus etwa 12 Metern Torentfernung war erneut Kai Helmchen mit seinem dritten Tor erfolgreich und brachte sein Team mit 3:4 in Führung (73.). In der verbleibenden Spielzeit setzte unsere Mannschaft zwar alles daran, erneut den Ausgleich zu erzielen. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten durch Marcus Alexander (74. & 85.) sowie Etienne Rivera (90.) sollte unserem Team bis zum Ende der insgesamt 93 Minuten Spielzeit allerdings leider kein weiterer Treffer mehr gelingen. Unter dem Strich setzte es daher trotz einer tollen Leistungssteigerung unseres Teams im zweiten Durchgang eine 3:4 Heimniederlage gegen eine insgesamt insbesondere in den entscheidenen Spielphasen durchaus abgeklärte und sehr routiniert agierende Oberndorfer Mannschaft. Die Leistung unserer Mannschaft im zweiten Durchgang zeigte, dass unser Team spielerisch, technisch und kämpferisch in der Gruppenliga auf jeden Fall mehr als mithalten kann. Trotz der auch heute wieder tollen Moral unseres Teams wurden an diesem Spieltag aber leider keine Punkte eingefahren. In der Tabelle konnte unsere Mannschaft daher leider den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze nicht weiter verkürzen und muss stattdessen weiter auf einem direkten Abstiegsplatz verharren. Für unsere U23 muss es nun darum gehen, sich kurz zu schütteln und die heutige Partie konstruktiv-kritisch aufzuarbeiten (insbesondere auch in Bezug auf die taktische Aufstellung und Ausrichtung im Defensivverbund in den ersten 30 Minuten), um anschließend in die gezielte Vorbereitung auf die schwere nächste Begegnung bei dem Tabellendritten Kickers Obertshausen (Sonntag, 27. November 2022, 15 Uhr) zu starten.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau VfB Oberndorf
3:4

Torschützen:

0:1 (3.) Nico Thomas 0:2 (17.) Kai Helmchen 1:2 (34.) Cem Bolgi 1:3 (39.) Kai Helmchen 2:3 (53.) Cem Bolgi per Foulelfmeter 3:3 (66.) Marcus Alexander 3:4 (73.) Kai Helmchen

Alzenau spielte mit:

Andres, Desveaux (48. Sartoris), Link, Alexander, Deniz (46. Glavan), Feselmayer, Kurt (82. Sulo) Bolgi, Zengin, Ledezma (46. Smith), Rivera



Top