Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Erfolgreiches Trainerteam kommt von VatanSpor Aschaffenburg

Mit Peter Sprung (41 Jahre alt), der allen Alzenauer Zuschauern noch als torhungriger Goalgetter in lebhafter Erinnerung ist, kommt ein alter Bekannter als Trainer ab der neuen Saison zurück in die Main-Echo Arena. Als Mittelstürmer schoss er in 61 Spielen 33 Tore und war einer der Garanten, dass es nach dem ersten Regionalligaabstieg sofort wieder zurück in die vierte Liga ging. In der Winterpause der Saison 2011/2012 wechselte er für die Alzenauer Rekordablösesumme zu den Stuttgarter Kickers.

Peter Sprung klein.jpg

Peter Sprung ist zurück in Alzenau - ab Sommer will er wieder mit den Fans jubeln

Zusammen im Team mit seinem Jugendfreund Murat Özbahar, möchte er seine bisherige Trainererfolgsstory in Alzenau fortschreiben. Beide kennen sich schon 30 Jahre, gingen gemeinsam in die Schule und spielten und trainierten zusammen beim SV Damm, bei der Alemania Haibach, in Viktoria Kahl und die letzten sechs Jahre bei VatanSpor Aschaffenburg. All Ihre Trainerstationen krönten Sie mit großem Erfolg. Den SV Damm führten Sie von der A-Klasse bis in die Landesliga. Bei Vatan Spor setzen Sie dieser Erfolgsbilanz noch die Krone auf. Bei 12 Punkten Vorsprung auf Haibach, ist Ihnen der Aufstieg von der A-Klasse bis in die Bayernliga praktisch nicht mehr zu nehmen.   

Während Murat (ebenfalls 41 Jahre alt) die Mannschaft von außen führt, ist Peter noch immer sehr erfolgreich auf dem Platz aktiv. Als Team harmonieren Sie perfekt. Bei all Ihren bisherigen Erfolgsstationen machten Sie aus unbekannten Spielern, Fußballer mit Siegesmentalität. Vor vier Jahren führte Peter Sprung neben seiner Tätigkeit bei VatanSpor unsere U19 von der Verbandsliga als Meister in die Hessenliga und zeigte dabei sein Händchen für Talente.

Nun folgt mit der Übernahme der 1. Mannschaft von Bayern Alzenau der nächste Karriereschritt. Zur Begrüßung der Beiden haben wir ein kleines Interview mit Ihnen geführt.

Wie überraschend kam für Euch das Trainerangebot?

Peter: „Ich war schon immer mit Andreas Trageser im Kontakt und hab mir auch Hoffnungen gemacht, irgendwann ein Kandidat für Alzenau zu sein. Dass es jetzt so passiert ist hat mich aber auch etwas überrascht, weil wir noch ein junges Trainerteam sind! Aber wir sind auch voller Vorfreude und dankbar für das Vertrauen im Verein!“

Murat: „Sehr überraschend! Der FC Bayern Alzenau ist ein absoluter Top Verein in der Region. Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen der Verantwortlichen, dass wir diese Chance jetzt bekommen.“

Fiel es Euch schwer Vatanspor Aschaffenburg zu verlassen und in Alzenau zuzusagen?

Murat: „Mit VatanSpor haben wir viele Erfolge feiern dürfen. Ein Abschied ist immer schwer, eine unglaubliche Zeit. Den FC Bayern Alzenau trainieren zu können, konnten wir aber nicht ablehnen, es ist eine überragende Möglichkeit.“

Peter: „Natürlich war das keine einfache Entscheidung wir haben uns sehr viel aufgebaut und hatten eine erfolgreiche Zeit! Die Perspektive in Alzenau ist für uns Trainer aber eine ganz andere als bei Vatan und so eine Chance kriegt man nicht jedes Jahr.“

Beschreibt Euch mal als Trainergespann?

Peter: „Authentisch, Leidenschaftlich, Emotional und Zielstrebig.“

Murat: „Peter du hast vergessen, Erfolgshungrig, Detailverliebt und Fußball verrückt.“

Kennt Ihr schon den Alzenauer Spielkader?

Murat: „Wir werden uns so viele Spiele wie möglich ansehen, um uns ein Bild von der Mannschaft zu machen.“

Peter: „Bisher haben wir zwei Spiele gesehen und uns einen kleinen Einblick geholt. Wir werden aber die nächsten Wochen natürlich noch mehr beobachten und uns informieren.“

Peter, werden wir Dich noch als Spieler auf dem Platz sehen?

Peter: „Ich denke das ich mit meiner Erfahrung der Mannschaft helfen kann. Also ein klares ja.“

Im Gegensatz zu Euren bisherigen Trainerstationen gibt es in Alzenau einen Unterbau mit U23, U19 und U18 als Talentbecken. Wie wollt Ihr damit umgehen?

Murat: „Absolut top wie in Alzenau in der U23, U19 und U18 gearbeitet wird. Wir werden uns alle Spieler anschauen und hoffen auf viele entwicklungsfähige Talente für die 1. Mannschaft.“

Peter: „Das ist für uns eine fantastische Sache die wir auf unseren bisherigen Trainerstationen so noch nicht kannten. Wir werden den Unterbau auf jeden Fall beobachten und bestimmt auch den ein oder anderen Spieler in die 1. Mannschaft integrieren.“

Was können die Alzenauer Fans von Euch erwarten und wie sind Eure Ziele mit Bayern Alzenau?

Peter: „Die Zuschauer können sich sicher sein, dass wir unser ganze Energie für den Verein einsetzten werden. Wir wollen erfolgreich sein, die Zuschauer aber mit einer gewissen Spielweise beeindrucken. Es soll ein Highlight für den Zuschauer sein, sich die Spiele von Alzenau anzuschauen.“

Murat: „Wie Peter schon sagte, wir werden alles versuchen um die Alzenauer Fans glücklich zu machen. Wir wollen attraktiven Fußball spielen lassen. Wir möchten mit FC Bayern Alzenau so erfolgreich wie möglich sein!“

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg
Top