Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

07.03.2020 - Kein Glück in Obernburg!

Beim letzten Hallenturnier, der Saison hatten sich die Spieler und Trainer der E-Jugend noch mal einiges vorgenommen! Motiviert und Druckvoll ging man in das erste Spiel gegen den FSV Wörth. In den ersten Minuten zeigten die jungen Bayern eine durchaus gute Leistung. Kampf und Einsatz stimmten ebenso wie das Spiel. Allerdings versäumte man es mal wieder, die eigenen Chancen in Tore umzumünzen. Nur einmal konnte man den Torwart der Gegner überwinden. Wie Effektivität geht, zeigte auf der anderen Seite Wörth. Ein Torschuss nach einer Standardsituation reichte dem Gegner zum Ausgleich. Das 1:1 war auch der Endstand. Somit stand man im zweiten Gruppenspiel bereits unter Druck. Um noch Chancen auf das Finale zu haben, musste gegen Großheubach ein Sieg her. Wieder zeigten die Blau-Weißen in den ersten Minuten durchaus guten Fußball und gingen verdient mit 2:0 in Führung. Allerdings häuften sich zum Ende der Partie wieder die Fehler und der Gegner konnte auf 2:1 verkürzen. Dieses Mal, konnte Alzenau das Spiel allerdings über die Zeit bringen. Damit war das letzte Gruppenspiel sowas wie ein Finale. Die Viktoria aus Mömlingen hatte ihre beiden ersten Spiele gewinnen können. Alzenau musste also Gewinnen, um ins Finale einzuziehen. Nach anfänglichem Abtasten, mit Chancen auf beiden Seiten ging die Viktoria nach einer Standardsituation in Führung. Wiedermal zeigte sich aber der unglaubliche Wille der Mannschaft. Wütend spielten sich die kleinen Bayern Chance um Chance heraus und schafften es tatsächlich das Spiel zu drehen. Das 2:1 hätte gereicht für den Einzug ins Finale, aber leider machte die Viktoria da nicht mit! Kurz vor Schluss markierten Sie doch noch den Ausgleich. Wie schon beim 1:0 wieder durch einen Freistoß. Die Enttäuschung war den Spielern anzusehen. Etwas mehr Glück im Abschluss und weniger Pech hinten und das Finale wäre mehr als drin gewesen. Im Spiel um Platz 3 gegen die Hausherren von Olympia Eisenbach stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Wie der Gegner sein Tor erzielte kann man sich schon denken! Richtig: ein Freistoß! Auch im folgenden Elfmeterschießen blieb den Jungs das Pech mit den ruhenden Bällen treu und man musste sich mit 3:4 geschlagen geben. Damit ist die Hallenbilanz der E-Jugend leider eher durchwachsen. Bei drei Turnieren schaffte man es aufs Treppchen. Ansonsten gab es viele Platzierungen im Mittelfeld. Jetzt freuen sich Trainer und Spieler aber erstmal auf den Start der Rückrunde. Erster Gegner ist am 21.03. der SV Hörstein.

Torschützen:

Niklas (2), Aron (2), Janik (1) Julius (1)

Alzenau spielte mit:

Robin, Efe, Aron, Linus, Julius, Elias C, Niklas, Elias R, Janik, Mikko.



Top