Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

19.10.2019 - Einen 3:0 Auswärtssieg feierte die U8 am Samstag in Haibach.!

Dabei kamen die Alzenauer nicht gut ins Spiel und hatten Glück und einen starken Torwart Lauricio, der in den ersten Minuten mehrfach einen Rückstand verhinderte. Viel zu passiv in den Aktionen agierten die kleinen Bayern zu Beginn des Spiels. Erst nach etwa 10 Minuten fanden die Jungs besser ins Spiel und konnten das Spiel wieder offenener gestalten. Man hatte sich nun auch an den Kunstrasen gewöhnt, was für viele Spieler eine neue Erfahrung war. Die Zweikämpfe wurden wieder aggressiver angenommen und so konnte man den Anfangsdruck der Haibacher überstehen. Nach vorne fiel den kleine Bayern allerdings noch nicht viel ein. So war die beste Nachricht in der 1. Halbzeit, dass es weiterhin 0:0 stand. Der Pausentee tat die Alzenauern sichtlich gut. Nachdem wir uns neu ausrichteten und uns auf einen möglichen Auswärtssieg einschworen, kam eine ganz andere Truppe aus der Kabine. Mutig gingen die Bayern nun vorne drauf und gewannen jetzt nahezu jeden Zweikampf. So nutze Tochukwu einen dieser frühen Ballgewinne zur vielumjubelten Führung. Wenig stäter profitierte erneut Tochukwu vom Pressing der ganzen Mannschaft und erzeilte das 2:0, wodurch die Zeichen entgültig auf Sieg standen. Die Alzenauer Abwehr um Gabriel und Tom verteidigte danach geschickt und ließ in der zweiten Halbzeit keine Torchance des Gegners mehr zu. Als Anton nur mit einem Foul zu stoppen war erzielte erneut Tochukwu per Freistoss den 3:0-Endstand

Stimmen zum Spiel: Torsten Fischer: Wir haben heute in der 1. Halbzeit Glück gehabt, dass wir nicht zurück liegen. In den ersten Minuten hatten wir Probleme mit dem Kunstrasen und waren nicht so mutig in den Zweikämpfen, wie wir uns das vorstellen. Aber wir hatten diese Saison schon viele Spiele, wo das Spielglück nicht auf unserer Seite war. Daher finde ich, dass der Sieg aufgrund der 2. Halbzeit verdient war. Dort waren wir mutig, richtig stark in den Zweikämpfen und haben gegen Ende sogar ein paar schöne Kombinationen nach vorne gehabt. Die Entwicklung der letzen Wochen macht mich stolz. Momentan lernen wir schnell und die Jungs setzen die Dinge, die wir trainieren super um.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Alemania Haibach
3:0

Torschützen:

Tochukwu (3)

Alzenau spielte mit:

Lauricio, Anton, Gabriel, Tom, Tochokwu, Niki, Julian, Luan, Muhammed, Shqipron



Top