Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

28.04.2018 - 2x Hui 2x nicht so Hui aber auch nicht Pfui !

Heute spielten wir am 2. Spieltag in Albstadt. Nach dem erfolgreichen ersten Spieltag wollten wir an der Leistung anknüpfen, leider gelang uns das nur in der 1. Spieltagshälfte. Im ersten Spiel gegen Wasserlos gingen wir sprichwörtlich ab wie die Feuerwehr und konnten am Ende ein klares 6-0 einfahren. Grundsätzlich ist das Ergebnis in der Philosophie der G Jugend sekundär, wichtig ist natürlich in erster Linie der Spaß. Trotzdem wäre der Erfolg deutlich höher ausgefallen wenn unsere Helden mehr abgespielt hätten. Es war für jeden wichtig zu treffen und zu jubeln, statt dem nebenmann auch mal ein Tor aufzulegen. Warum spielt das jetzt Eine Rolle, kann man jetzt fragen.... Die Rolle an der Kritik kommt dann zu tragen wenn es gegen stärkere Gegner geht. Was dann schließlich in den letzten 2 Spielen passierte. Nach jedem Spiel folgt eine kleine Besprechung, dort wurde gerade das Thema Spielen und Abspielen angedeutet. Die Jungs nahmen das gut auf, dass konnte man im 2. Spiel deutlich erkennen. Es wurde endlich gespielt und gepasst was das Zeug hielt. Somit hatte Albstadt 2 keine Chance und am Ende stand es 5-1 für Bayern Alzenau. Nach diesen 2 tollen erfolgen ist es sehr schwierig als Trainer die Rasselbande unten auf dem Boden zu halten. Die jüngeren und noch unerfahrenen waren quasi gerade Weltmeister geworden, während die älteren und erfahrenen schon Bauchweh hatten, weil sie wussten wer der nächste Gegner ist, Albstadt 1.Es fielen Sätze wie: gegen die will ich nicht spielen... Oder: gegen die verlieren wir doch eh. Wer meinen letzten Bericht noch in Errinnerung hat dem wird auffallen das es nun genau umgekehrt lief. Letzte Woche war der Kopf ganz oben und die Brust war so angespannt das man Angst um die Trikots haben musste. Nun 2 Wochen später das Gegenteil... Trotz aller intensiven Gespräche, Erklärungen, wollte niemand so recht in diesem Spiel gegen Albstadt 1 Fußball spielen. Nach dem frühen 0-1, wurde komplett resigniert. Die Schultern hingen runter, der Kopf war im Himmel, bei den großen Flugzeugen die zum Leidwesen jedes Bambini Trainers, ausgerechnet heute in der Landeschleife Richtung Frankfurt Flughafen ziemlich genau über Albstadt kreisten. Gefühlt haben unsere Bambinis plötzlich die Aufgabe so verstanden, sich möglichst wenig zu bewegen und wenn dann doch, dann in die verkehrte Richtung. Es war Konfus und für die älteren Ehrgeizigen Bambinis ein nicht so tolles Spiel. Am Ende verloren wir mit 0-5. Für die Kids ist leider in dem Moment die komplette Euphorie der ersten Spiele verloren gegangen. Trotz aufbauender Worte und der Errinnerung das wir noch ein Spiel vor uns haben, war für viele der Spieltag gelaufen. Die Konzentration war futsch und es war für viele wichtiger auf dem Spielplatz zu toben, statt sich fürs nächste Spiel vorzubereiten. Nicht falsch verstehen, wir sind bei den Bambinis und reden von Kids im Alter von 5-7 Jahren. Da ist es natürlich völlig normal das Kids da an was anderes denken und abgelenkt werden. Nur verlangen die Kids natürlich auch einiges ;-) genau das müssen Sie aus dem heutigen Spieltag mitnehmen. Wenn man gewinnen will und erfolgreich sein will, muß man die 12min zwischen den Spielen nutzen um sich auszuruhen. Das letzte Spiel war leider komplett enttäuschend. Ausser ein paar Ausnahmen, waren viele Abwesend und stolperten mehr oder weniger 12min über den Platz. Das Ergebnis dürfte ungefähr 1-4 ausgegangen sein für die Mannschaft aus Mömbris. Warum ich das genaue Ergebnis nicht weiß? Weil ich damit beschäftigt war jeden Nachwuchsstar zu motivieren oder gefühlt den Fußball neu zu erklären. Unsere Gegner aus Wasserlos/ Hörstein und die Mannschaft aus Albstadt2 sind ganz am Anfang. Es sind Kinder die im Schnitt 1-2 Jahre jünger sind oder ganz frisch angefangen haben. Deswegen sind die Spiele wunderbar anzusehen und die Ergebnisse dementsprechend hoch. Wenn es gegen Teams geht die Gleichstark sind, haben wir noch Probleme mitzuhalten. Das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden und wir werden weiter im Training versuchen uns zu steigern. Am Ende hat es allen Spaß gemacht und das ist das wichtigste und eigentlich auch einzigste was zählt in der G Jugend des FC Bayern Alzenau. Der Rest kommt nach und nach. Wir werden sicherlich schon in 2 Wochen wieder besser drauf sein und einen erneut tollen Spieltag in Wasserlos erleben. Sven Heinl

Stimmen zum Spiel: Wir sind Weiß, wir sind Blau, wir sind Bayern Alzenau :-)

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SG Albstadt/Kälberau, SG Wasserlos/Hörstein, Mömbris
12:6

Alzenau spielte mit:

Julian, Valentin, Leon, Anton, David, Lauricio, Can, Noah, Lukas



jugendtrainer.jpg

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Bambini - grün
Bambini - blau
Bambini - rot
Bambini - Orange

fc_camp.jpg

Top