Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

05.10.2019 - Körperlich unterlegen, spielerisch auf Klassenniveau!

Niederlagen in einem Derby sind immer schmerzhaft, aber wer das Spiel unserer E-Jugend gegen die Mannschaft aus Albstadt gesehen hat, für den ist das Ergebnis zweitrangig. Die Gäste reisten mit einer körperlich sehr starken Mannschaft an, die fast ausschließlich aus 2009 geborenen Spielern bestand. Trainer, Spieler und Gästefans der Albstädter waren motiviert bis in die Haarspitzen, nachdem das gleiche Team im letzten Jahr gegen den gleichaltrigen Alzenauer Jahrgang keine Chance gehabt hatte. Gegen den 2010er Jahrgang sollte eine Revanche her. Was auf dem Papier wie eine einseitige Partie aussah, war in Hälfte 1 genau das Gegenteil. Natürlich hatten die Gäste durch ihre körperliche Überlegenheit mehr Chancen und auch etwas Pech im Abschluss, aber insgesamt hielten die kleinen Bayern mehr als mit! Mit hoher Laufbereitschaft und teils wunderschönen Spielzügen überraschten die Alzenauer den Gegner immer wieder. Durch die Erkrankung von Stammtorhüter Robin kann Neuzugang Berat zu seinem ersten Spiel im Tor von Alzenau und machte seine Sache sehr gut. Die Abwehrreihe um Efe, Elias, Berk, Linus, Mirac und Elias C. kämpfte nicht nur verbissen um jeden Ball, sondern legte den Grundstein für viele Offensivaktionen. Einzig der „letzte“ Pass kam nicht immer sauber oder zum rechten Zeitpunkt. Vorne wirbelten Janik, Julius, Aron und Niklas in gewohnter Weise. Leider führten die Angriffsbemühungen nicht zum Torerfolg. So ging es mit „nur“ 0:1 in die Kabine. In der zweiten Hälfte lies Trainer Ismet ordentlich rotieren. Berat übergab die Torwarthandschuhe an Elias C.; er sollte auf dem Feld zeigen was er kann. Der Gegner erkannte, dass es spielerisch schwer ist, gegen Alzenau Tore zu schießen und begann nun vor allem aus der Distanz aufs Tor zu schießen. So entstand dann auch das 0:2. Aber quasi direkt im Gegenstoß belohnte sich Alzenau mit dem Treffer des Tages. Torschütze: Neuzugang Berat. Was für ein Debut! Danach wurde das Spiel recht fahrig und teilweise auch überhart. In der Folge mussten die Kinder teilweise auf ihnen fremden Positionen spielen. Albstadt schoss weiter aus der Distanz und hatte damit auch Erfolg. Am Ende stand ein zwar deutliches 7:1 gegen die deutliche ältere Mannschaft aus Albstadt, aber die Lust am Fußballspielen, haben die Jungs aus Alzenau nicht verloren. Die Erfahrungen die man im Moment sammelt, lassen die Mannschaft nur noch stärker werden.

Stimmen zum Spiel: Ismet Gündogdu: „Da wächst eine richtig gute Mannschaft zusammen. Wenn wir in der Rückrunde auf Kinder treffen, die in unserem Alter sind, werden die Ergebnisse anders aussehen. Die Mannschaft hat in dieser Saison riesen Fortschritte gemacht. Da bleiben wir dran!“

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SV Albstadt
1:7

Torschützen:

Berat (32.)

Alzenau spielte mit:

Berat, Efe, Linus, Mirac, Berk, Julius, Aron, Niklas, Elias R., Elias C., Janik,



Top