Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

01.05.2022 - Die aktuelle Spielpause in der Punktrunde nutzte die Mannschaft, um Testspiele gegen namhafte Gegner auszutragen. Zu Gast war heute der SV Heddernheim.!

Die Nervosität vor dem Gegner aus Frankfurt, war der Mannschaft zu Beginn deutlich anzumerken. Das Alzenauer Spiel war hektisch und es fehlte die nötige Ruhe am Ball. Auf der Frankfurter Seite zeigte sich ein routiniertes und durchaus abgeklärtes Spiel. Die Alzenauer Abwehr war aber heute glänzend eingestellt und konnte die Angriffswellen des Gegners zurückschlagen. Über den Kampf und den Willen hielten die Alzenauer Jungs dagegen und versuchten den Ball vor das Tor der Gegenseite zu bringen. Bis zum 16er gelang das auch ab und an. Man musste jedoch den abgeklärten Abwehrspielern Tribut zollen, so dass der Ball nicht nachhaltig in die Box gebracht werden konnte. Auf der anderen Seite klappte das besser und Heddernheim konnte in der ersten Halbzeit einen 2:0 Vorsprung herausschießen. Nach der Pause legte sich die Alzenauer Hektik spürbar und die Mannschaft kam zu eigenen Chancen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 war der verdiente Lohn. Dies war auch gleichzeitig der Endstand nach den regulären 2 Halbzeiten. Nach kurzer Absprache zwischen den Trainern wurde eine zusätzliche Halbzeit drangehängt - und hier begegnete man sich nun auf Augenhöhe. Unsere Mannschaft stemmte sich gegen die drohende Niederlage und konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Die Belohnung war der viel umjubelte Ausgleich. Eine Ecke wurde zielgenau auf einen Alzenauer Kopf gedreht und dieser nickte das Leder am Torwart vorbei in die Heddernheimer Maschen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze wenige Minuten später drehten unsere Jungs das Spiel sogar - 3:2. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn Heddernheim ließ sich dadurch nicht beeindrucken und egalisierte den Spielstand kurz darauf zum 3:3. In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten. Während der Schlussmann der Bayern die Mannschaft mit starken Paraden im Spiel hielt, konnten seine Stürmerkollegen den Ball auf der Frankfurter Seite im Tor einnetzen. Nach einem Steckpass aus dem Mittelfeld, enteilte der pfeilschnelle Außenstürmer und drosch den Ball flach am Keeper vorbei aufs lange Eck wo er vom mitgelaufenen Mittelstürmer über die Linie gedrückt werden konnte. 4:3 - erneute Führung. Den Schlusspunkt setzte wenig später erneut der Außenstürmer, der in recht zentraler Position den Ball erhielt und auf den herauseilenden Heddernheimer Tormann zulief. Dieser erreichte den vorbeigelegten Ball nicht und so konnte er nur zusehen, wie der Ball zum 5:3 Endstand in die Maschen bugsiert wurde. Ein sehr gutes Spiel, das jederzeit sehr fair ausgetragen wurde.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SV Heddernheim
5:3

Torschützen:

0:1, 0:2, 1:2, 2:2, 3:2, 3:3, 4:3, 5:3

Alzenau spielte mit:

Lukas, Max, Kaan, Gleb, Lennart, Mads, Konstantin, Nils, Muhammed, Jonah, Theo, Luis, David



Top