Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Ersatzgeschwächt reiste man zu diesem Turnier, zwei Spieler sind mit der Regionalauswahl zur Zeit in Warschau, einige Neuanmeldungen sind noch nicht beim HFV registriert bzw. sind bereits im Sommerurlaub. Dennoch hatte dieses Turnier eine großen Kennenlerncharakter, da es das erste Turnier unter dem neuem Trainer Giuseppe Conigliaro (U16) war.
 
Als erster Gegner standen uns die Offenbacher Kickers gegenüber. Ein Team, das später im Finale stand. Die Partie verlief zu Beginn für beide Teams recht ausgeglichen.  Später konnten sich die U15 vom FC Bayern Alzenau einige Torchancen mehr erzielen. Das torlose Spiel (0:0) glücklich für die Offenbacher.
 
Der Gastgeber Frammersbach startete gut ins Spiel und machte von Beginn an Druck. Diesen konnte man nicht lange aufrecht erhalten und Benjamin passte in Minute 6 zu Tom, der das 1:0 aus ca. 10 Metern machte. Das 2:0 in Minute 16, sowie das 3:0 in Minute 24, waren wie Kopien des ersten Treffers. Bei Treffer zwei passte Nuri auf Berhan und bei Treffer drei passte Berhan auf Nuri.
 
Nun kam mit dem dritten Spiel die Fortuna aus Düsseldorf dran. Ein Spiel auf das die Alzenauer Spieler sich sehr freuten. Man traf auf ein sehr gut eingespieltes Team, mit dem der Trainer schon seit zwei Jahren zusammen arbeitet. Die Alzenauer hatten sich zwei sehr gute Chancen, die man leider nicht nutzte, im Laufe des Spiels erarbeitet. In allen Belangen war Düsseldorf besser. Das 0:4 ging durchaus in Ordnung. Auch die Offenbacher verloren im Finale hoch gegen Düsseldorf. Offenbach hatte das Glück beim Torverhältnis, da Frammersbach 5:0 besiegt wurde, weshalb sie auf Platz zwei und Alzenau auf Platz drei in der Gruppe landeten.
 
Gegen Wehen Wiesbaden wurden zwei Tore von Berhan und Tom nicht gegeben, wegen angeblicher Abseitsstellung.
In der 14. Minute eine hervorragende Parade von Joel, der Nachschuss ging an Joel vorbei, würde jedoch von Finn D. mit dem Kopf von der Linie gekratzt, der dritte Versuch brachte das Endergebnis 0:1. Die Abwehr hatte eine hervorragende Arbeit geleistet. Leider wurden sie vom Mittelfeld zu oft alleine gelassen. Auch der Lattenkracher in Minute 19 von Berhan konnte das nicht ändern. So wie einige Versuche des immer wieder stürmenden Alzenauer Teams.
 
In Spiel um Platz 6 hatte man nun wieder Frammersbach als Gegner. In der 7. Minute machte Alessandro mit dem Nachschuss das 1:0 und in der 16. Minute legte Tom auf Bejamin vor und das Endergebnis 2:0 stand fest. Die Anlzenauer U15-Jungs hinterließen eine sehr gute Visitenkarte, da sie im BRASS-CUP 2018 den Fair-Play-Pokal gewinnen konnten.
 
Ergebnisse auf einem Blick
 
0:0 Kickers Offenbach
3:0 Frammersbach
0:4 Fortuna Düsseldorf. 
0:1 Wehen Wiesbaden.
2:0 Frammersbach
Überlegen geführte Partie endet Remis

Unangenehmer Gegner, schwieriger Platz und 5 Auswärtstore

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
U15 - gruen
U15 - blau
U15 - rot
U15 - orange

fc_camp.jpg

Top