Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

15.05.2019 - Alzenau unterliegt im Spitzenspiel gegen Germ. Weilbach mit 0:4!

Das Team von Trainer Edip Yavuz spielte bisher eine tolle Saison und erarbeitete sich dadurch völlig zu Recht eine gute Ausgangsposition für das Saisonfinale. Als Tabellenzweiter reiste die U-15 am vorletzten Spieltag zum direkten Konkurrenten nach Weilbach. Beide Mannschaften trennte nur ein Punkt in der Tabelle. Das sogenannte „6-Punkte-Spiel“ stand dabei für das Team aus Alzenau von Anfang an unter keinem guten Stern. Bereits in der ersten Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Strafraum von Alzenau auf den Elfmeterpunkt. Dem Angriff ging wohl ein Handspiel voraus, dass der Schiedsrichter leider nicht sehen konnte. Weilbach nutzte diese Chance und verwandelte sicher zur 1:0 – Führung. Im Anschluss war Alzenau ungewohnt verunsichert und konnte kaum eigene Akzente setzen. Stattdessen gelang es Weilbach immer wieder mit lang geschlagenen Bällen gefährliche Stiche zu setzen. Auch beim 2:0 sah Alzenau nicht gut aus. Die Spieler ließen sich durch die sehr aufgeregte Atmosphäre anstecken und die sonst so gewohnte Sicherheit bei eigenem Ballbesitz war teilweise nicht zu erkennen. In der zweiten Halbzeit versuchte Alzenau noch einmal zurück ins Spiel zu kommen. Die Partie wurde aber immer hektischer und der Gastgeber spielte seinen Stil clever zu Ende. Ihm gelangen sogar noch zwei weitere Treffer und am Ende unterlag die U-15 aus Alzenau mit 0:4. Auch wenn die Enttäuschung im ersten Moment verständlicherweise sehr groß war, werden der Trainer und seine Mannschaft am letzten Spieltag noch einmal alles „raushauen“ und versuchen, das Spiel zu gewinnen. Der „Rest“ liegt nicht mehr in der eigenen Hand…

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Germ. Weilbach
0:4

Alzenau spielte mit:

Tunay Karakelle, Hugo Peter, Jannis Adam, Calvin Lazarus, Ramon Fernandez Tascon, Baris Ayguel, Maico Schmidt, Jonas Hoffmann, Marc Collins, Larell Smith, Ivan Tiganj, Arian Musliu, Nicolas Bott, Daniel Ott, Tom Taullah, Ronaldo Torres, Marc Collins, Jannik Mey Trainer: Edip Yavuz

Top