Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

16.02.2020 - Alzenau und Bruchköbel trennen sich 3:3!

Die U17 aus Bruchköbel war der heutige Gast im ersten Heimspiel 2020. Der Gruppenligist entpuppte sich während der Begegnung zum erwartet zähen und unangenehm zu spielenden Gegner. Da sich beide Mannschaften in den ersten 30 Minuten nahezu neutralisierten, hatte das Spiel nur für taktikaffine Fußball-Lehrer das Potenzial zum Straßenfeger… Es dauerte bis zur 33. Minute – dann weckte Jonas Hoffmann die Zuschauer und traf mit einem Schuss aus halblinker Position zur 1:0 Führung. Danach wurde die Partie besser und die U16 aus Alzenau zeigte einige gute Spielzüge. Leider pfiff der Schiedsrichter zwei der wirklich guten Angriffe aufgrund von vermeintlichen Abseitsstellungen ab. Aber auch Bruchköbel wurde stärker und näherte sich sukzessive dem Tor von Keeper Tunay Karakelle. In der 38. Minute nutzten die Gäste einen leichten Ballverlust auf der linken Alzenauer Seite und glichen zum 1:1 aus. Das war auch der Halbzeitstand. Marc Skyler Collins erzielte kurz nach dem Wiederanpfiff die erneute Führung für Alzenau – das war mal ein gelungener Start… Alle die dachten, dass das Tor den Knoten gelöst hätte, wurden aber enttäuscht. Auch in der zweiten Hälfte war das Tempo überschaubar und beide Mannschaften machten eigentlich da weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufgehört hatten. Viele kleine Fouls und Spielunterbrechungen taten ihr Übriges. In der 45. Minute gab es einen Freistoß für die Gäste. Aus 18 Metern ging der Ball an die Latte und der Abpraller konnte per Kopf zum 2:2 verwertet werden. Der Schiedsrichter hatte es heute aufgrund vieler Nicklichkeiten nicht leicht, aber es gab auch einige – sagen wir mal zweifelhafte Auslegungen - verschiedenster Situationen. Auch der Elfmeterpfiff gegen Alzenau in der 67. Minute war zumindest fraglich. Bruchköbel bedankte sich aber und ging mit 3:2 in Führung. Anschließend wechselten die Trainer munter durch und gaben Allen auch entsprechende Spielzeiten. Philipp Aksöz glich in der 74. Minute zum 3:3 aus und danach warf die Mannschaft von Trainer Husein Hadzic und Mike Lazarus noch einmal alles nach vorn. Maico Schmidt hatte in der 80. Minute die Chance, das Spiel doch noch zugunsten von Alzenau zu entscheiden. Verdient wäre es gewesen, aber leider ging der Ball übers Tor – es sollte heute irgendwie nicht sein…

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SG Bruchköbel
3:3

Torschützen:

Jonas Hoffmann (33), Marc Skyler Collins (41), Philipp Aksöz (74)

Alzenau spielte mit:

Tunay Karakelle (T), Rami Jessi Lieberknecht, Marc Skyler Collins, Calvin Lazarus, Ronaldo Torres, Maico Schmidt (C), Sandro Sartoris, Arian Musliu, Jonas Hoffmann, Nicolas Bott, Ege Iyilikedem, und: Janis Adma, Toygar Bagriyanik, Ramon Fernandez Tascon, Tom Taullah, Daniel Ott, Philippp Aksöz,



Top