Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
FC Bayern Alzenau

08.04.2018 - Am Sonntag gastierten die favorisierten Gäste der SG Rot-Weiß Frankfurt am Prischoß. Die Gäste hatten sich viel vorgenommen und wollten mit einem Sieg, den Anschluss an die Spitzengruppe wahren. Unser Team wollte die Niederlagenserie mit einem Erfolgserle!

Das Trainerteam Antonio Capriglione / Sven Dziallach überraschte die eigenen Anhänger mit einer neuen Aufstellung. Eine neu formierte Viererkette und ein flexibeles Mittelfeld, sollten für Stabilität sorgen und die Angriffsversuche der Gäste unterbinden. Es zeichnete sich von Beginn an eine spannende und intensive Partie ab. Unser Team stand in der Defensive sehr kompakt und erstickte die Frankfurter Angriffsbemühungen im Keim. Aus dieser stabilen Abwehr heraus, konnte unser Team sogar eigene Offensivaktionen starten. In der 10. Spielminute war es dann soweit. Ein guter vorangetragener Angriff landete bei Adrian, der sich für seine Mühen belohnte und zur Führung für unser Team traf. Unbeirrt der Führung, agierte unser Team weiter konzentriert und ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. In der 30. Spielminute erfolgten die nächsten Jubelschreie im Alzenauer Lager, als ein lang getretener Freistoß von Dominik an Freund und Feind vorbei segelte und, zur Überraschung aller, im Tor landete. Mit dieser Führung ging es in die Pause. Anders aIs in vorangegangenen Partien, erlaubte sich unser Team nach dem Pausentee keine Schwächephase, sodass ein Elfmeter zum Anschlusstreffer der Gäste herhalten musste. Frankfurts Torjäger und bester Spieler am heutigen Tage, Filip Cirpaci, fädelte clever ein und übernahm selbst Verantwortung. Tobi hatte an dem gut geschossenen Strafstoß die Finger noch dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend abfälschen. Gut für unser Team war jedoch, das prompt im Gegenzug der alte Abstand wieder hergestellt wurde. Ein Eckball von Tim Greenwood, landete bei Adrian am zweiten Pfosten, der nur noch einschieben musste. Spätestens jetzt kann man davon sprechen, das unser Adrian sein Formtief hinter sich gelassen hat. Seine beiden Treffer und die gezeigte Leistung, sollten ihm genug Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben. Weitere fünf Minuten später folgte der Knockout für die Gäste. Ein schöner Pass aus dem Zentrum (Anm. der Red.: Semih oder Tim, vor lauter Uffreschung nicht ganz uffgepasst ... Verzeihung) auf Lukas, welcher mit Tempo in den gegnerischen 16er drang und der mitgeeilte Verteidiger den Säbel rausholte. Den folgerichtigen Elfer, verwandelte Tim Greenwood sicher. Unser Team verwaltete das Ergebnis mit Bravour. Der zweite Gegentreffer kurz vor Schluss, dem ein unnötiger Ballverlust vorausging, fiel nicht mehr ins Gewicht. Fazit: Die heutige Leistung macht Mut für die bevorstehenden Herausforderungen. Ein großes Lob an alle Spieler, auch die Einwechselspieler die sich nahtlos eingefügt haben, für diese starke und diszisplinierte Mannschaftsleistung. Weiter so! Das ist der richtige Weg

Top

FCB Alzenau Newsletter Anmeldung

Trage Deine Emailadresse und die Zeichen ein und klicke auf "Anmelden"
Nach der Anmeldung erhälst Du einen Bestätigungslink per Email.
Diesen bitte anklicken um die Anmeldung abzuschließen.

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe