Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Mangelnde Chancenverwertung und Abwehrpatzer entschieden Spitzenspiel

In der Anfangsviertelstunde versäumten es die Alzenauer Jungs, im Spitzenspiel Erster gegen Dritten, in Führung zu gehen. Drei gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Mit den ersten beiden Angriffen gingen die Vilbeler auch gleich mit 2:0 in Führung. Dann flutschte Torhüter Johannes Wohland auch noch der Ball durch die Hände und man lag wie im letzten Heimspiel mit 0:3 hinten. Und abermals zeigten die Bayernjungs eine gute Moral. Nach einem schönen Flankenlauf von Leon Knecht, wuchtete Danjel Dushi das Leder per Flugkopfball zum Anschlusstreffer in die Gästemaschen. Mitten in die Alzenauer Drangperiode mit großen Chancen (Lattenkopfball usw.), fiel aus einem Konter das 1:4 aus Alzenauer Sicht. 

In der zweiten Halbzeit dann ein Spiel auf ein Tor. Am Ende kam man durch zwei Treffer von Sebastian Groß noch auf 3:4 heran, zu einem Punktgewinn sollte es aber gegen einen kampfstarken Gegner nicht mehr reichen. Es wurden einfach zu viele gute Torchancen nicht verwertet, bzw. nochmal rettete die Latte den Vilbeler Sieg.

Fazit:

Am Ende war die Leistung unserer Jungs an diesem Tag einfach nicht gut genug, um siegreich vom Platz zu gehen. Wir waren zwar spielerisch überlegen, aber Bad Vilbel zeigte mehr Einsatz und Kampfeswillen. Die Abwehrfehler der ersten Halbzeit entschieden das Spitzenspiel.

Bilder zum Spiel

DSC_5487.jpg

DSC_5505.jpg

DSC_5510.jpg

DSC_5544.jpg

DSC_5551.jpg

DSC_5566.jpg

DSC_5569.jpg

DSC_5575.jpg

DSC_5577.jpg

DSC_5581.jpg

DSC_5595.jpg

Top