Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
FC Bayern Alzenau

27.05.2017 - Auch im 10 Spiel mit dem 9. Sieg zeigten meine Jungs eine Riesen Moral!

Wir wussten ja schon zum Beginn des Spieles, dass wir nur mit einem Sieg und gleichzeitigen Unentschieden von Neu Anspach gegen Neu Isenburg eine Chance hatten Meister zu werden So legten wir aber leider nicht los. War es der Druck oder die hohen Temperaturen. Wir wirkten die ersten 20 min total gehemmt und der einzige der Nassgeschwitzt war. war ich. Obwohl wir schon in der 2. min durch Pio Busch eine richtig gute Chance hatten fehlte uns danach der Mut. Es kam noch schlechter, durch einen Abwehrfehler und danach unnötigen Foul, das zu einem Elfer für die Hausherren führte, lagen wir nach 5. min 0:1 hinten. Jetzt kamen die Hausherren immer wieder über aussen auf unser Tor und wir hatten heute mal wieder mit Maik Uhlmann einen Torwart der hellwach war und so einige gute Chancen vereitelte. So dauert es bis zur 40. min bis unser Torjäger ab der Mittelinie mit einem seiner sehenswerten Alleingänge auf und davon lief, den gegnerischen Torwart ausspielte und den Ball ins Tor zum 1.1 einschob. Jetzt begann für uns das Spiel. Es rollten Angriff auf Angriff immer wieder über außen, aber leider kam der letzte Pass zu spät oder zu ungenau. So ging es dann in die Halbzeit. Die 2. Hz begann wie die 1. Hz aufhörte. Wir wollten jetzt den Sieg, das merkte man meinen Jungs an. Als es nach 80.min immer noch unentschieden stand stellte ich auf 3er Kette um, um noch mehr Druck auf die Hausherren auszuüben. Der Schuss ging nach hinten los. Nach einer Flanke von aussen waren wir uns nicht einig und Dreich nutzte den Fehler zum 1:2. Jetzt schickte ich meinen Kapitän Luca Bergmann in den Sturm mit einer totalen Offensive. Und wir hatten das Glück des tüchtigen und erzielten in der 86. min das 2:2 und in der 90. min das 3:2 jeweils durch Luca Bergmann. Dem voraus ging jeweils ein klasse Spielzug über Außen mit einem super Querpass von Adem Uyarer und Pio Busch. Welch ein Finale. So pfiff der Schiri dann das Spiel ab und es begann nach unserem Jubelgesängen das Zittern Jeder schaute auf sein Handy und verfolgte live das Geschehen und tatsächlich. in der 96 min platzte dann unser Traum. Neu Anspach erzielte in der Nachspielzeit das 2:1 und wurde dadurch Meister Wer am Ende der Saison 1. ist hat es verdient. Mein Glückwunsch ging sofort nach Neu Anspach. Trotzdem eine Klasse Saison meiner Jungs mit dem 2. Platz, als jüngerer Jahrgang, das ist schon eine Hausnummer. Zum Schluss möchte ich mich recht herzlich bei meinen Jungs und den Eltern bedanken, denn wir sind im Laufe der Saison zu einer richtig coolen Einheit geworden DANKE

Stimmen zum Spiel: Was ein Finale. Schade, mit Abstand die beste Rückrunden Mannschaft, mit nur 1 Niederlage in 11 Spielen, aber diese Niederlage kostete im Nachhinein die Meisterschaft. Aber was die Jungs geleistet haben kann man nicht hoch genug anrechnen. Ich bin etwas stolz der Trainer dieser Jungs gewesen zu sein

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   Hessen Dreieich
3 : 2

Torschützen:

1.1 40. min Pio Busch; 2:2 86. min Luca Bergmann; 3:2 90. min Luca Bergmann

Alzenau spielte mit:

Maik Uhlmann, Hein J, (ab 75 min Can Mustafa), Dautzenbverg Marcus, Bichler Adam(80. min Tim Brüggemann), Bergmann Luca, Völker Daniel, Adem Uyarer, Peuker Robin (ab 80 min Yilmaz Tolga); Scheffler Jannis, Kuther Noel;, Busch Pio



Top

FCB Alzenau Newsletter Anmeldung

Trage Deine Emailadresse und die Zeichen ein und klicke auf "Anmelden"
Nach der Anmeldung erhälst Du einen Bestätigungslink per Email.
Diesen bitte anklicken um die Anmeldung abzuschließen.

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe