Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

05.01.2019 - U19 bringt die Halle in Großauheim zum beben!

Unsere U19 folgte der Einladung von Rot Weiß Großauheim für den Seecafe RWG-Cup und präsentierte sich am ersten Tag des Turniers in bestechender Form. Im ersten Spiel des Senioren-Turniers traf man in der Gruppenphase auf den Gruppenligisten SG Bruchköbel. Ein 5-4 Sieg für unsere U19 stand nach 15 Minuten Spielzeit auf der Anzeigetafel. In Spiel 2 war es Portugies Offenbach die man mit 3-0 abfertigte. Im letzten Spiel ging es um den Gruppensieg. Gegner war der Tabellenzweite der Kreisoberliga Hanau VFR Kesselstadt. Nach einem schnellen 0-1 Rückstand, drehten unsere Blau Weißen auf und siegten am Ende deutlich mit 8-2. Als Gruppensieger ging es dann am Sonntag in zwei 5er Gruppen in der Zwischenrunde weiter. Im ersten Spiel stand gleich ein Highlight auf dem Programm. Kreisoberligist SpVgg Hüttengesäß. Das Highlight? Co-Trainer unserer U19, Jan Malte Passon, stand als aktiver Spieler und damit als Gegner auf dem Platz. Im Voraus war klar dass der Verlierer dieses Spiels sich einiges anhören musste. Unsere Jungs ließen auch gegen ihren Co Trainer nix anbrennen und gewannen souverän mit 5-2. Ein breites Grinsen war deutlich zu erkennen, bei den mitgereisten Alzenauer Fans, als Jan sich nach dem Spiel sein Alzenauer Dress wieder überzog. Im zweiten Spiel der Zwischenrunde wurde die SG Wiking aus Offenbach mit 6-1 aus der Halle geschossen. Im dritten Spiel stand die zweite Mannschaft des Gastgebers Rot Weiß Großauheim auf dem Platz. Knapp mit 2-1 konnte man sich durchsetzen. Im letzten Spiel der Zwischenrunde ging es abermals um den Gruppensieg. Gegner war der VFB Großauheim der unserer U19 die erste Niederlage in diesem Turnier zufügte. Mit 2-4 musste man sich geschlagen geben. Über das weiterkommen ins Halbfinale konnte man sich am Ende dann doch noch freuen. Es schien als ob unserer U19 die Luft ausgehen würde. Im Halbfinale wartete VFR Kesselstadt, die sich in der Zwischenrunde klar in ihrer Gruppe durchsetzen konnte. Kesselstadt hatte ja noch eine Rechnung mit uns offen nach der deutlichen Niederlage in der Gruppenphase. Doch im Halbfinale drehten unsere Jungs noch mal so richtig auf und besiegten den Kreisoberligisten, unter tobenden Applaus, zum zweiten Mal deutlich mit 4-0. Im Finale wartete die erste Mannschaft des Gastgebers. Justin Langhammer brachte sein Team mit einem Knaller in Führung. Großauheim glich mit einer genialen Kombination zum 1-1 aus. Nach 15 Minuten stand es Unentschieden. Es folgte das 9-Meter schießen. Niklas Schröder, Pascal Koch und Tim „Greenwood“ Grünewald blieben eiskalt und holten für den FC Bayern Alzenau den Turniersieg.

Stimmen zum Spiel: Coach Tsifnas: Wir hatten zwei Tage lang einen riesen Spaß, zusammen mit unseren mitgereisten Fans, gehabt. Mit attraktivem Hallenfußball haben sich unsere Jungs die Sympathie der Zuschauer erspielt. Wir mussten uns gegen erfahrene Seniorenspieler behaupten und das haben die Jungs klasse gemacht. Das neben dem Turniersieg auch noch der beste Spieler des Turniers, Tim „Greenwood“ Grünewald, aus Alzenau nominiert wurde, rundet dieses Wochenende komplett ab. Die Mannschaft hat in den zwei Tagen von allen Seiten viel Lob und Zuspruch bekommen. Die Jungs haben nicht nur sich selbst sondern auch den Verein FC Bayern Alzenau 1A präsentiert. Und das freut uns im Trainerteam mehr als der Turniersieg. Wir bedanken uns beim Gastgeber Rot Weiß Großauheim für die Einladung.



FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg
U19 - grün
U19 - blau
U19 - rot
U19 - orange

fc_camp.jpg

Top