Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Junggebliebener Allrounder hat Fußbälle im Blut

Jogi Hock wurde am vergangenen Samstag 60 Jahre alt. 60 Jahre die man Ihm aber trotz seines Fußballdauerstress überhaupt nicht ansieht. Die ganzen Funktionen von Jogi beim FC Bayern Alzenau zu nennen ist fahrlässig, da man beim Aufzählen bestimmt das ein oder andere Ehrenamt vergisst. Aktuell zeichnet er sich für die Organisation unserer Kleinsten verantwortlich, trainiert zusammen mit Michael Münz unsere U13, die gerade Kreismeister wurde, unterstützt die Trainer der U16 und die U19, kümmert sich als Teammanager des Lotto Hessenligateams um die Belange unserer Erstmannschaftsspieler und kickt mehr oder weniger regelmäßig bei unseren Alten Herren.

Dem Fußball und insbesondere dem Trainerdasein, ist Jogi nun schon seit mehr als 30 Jahren verbunden. Praktisch in allen Vereinen der Umgebung war Jogi schon tätig und hat im Fußball etliche Freundschaften fürs Leben geschlossen. Am Samstag auf seiner Geburtstagsfeier im VIP-Raum unseres Vereins beglückwünschte Ihm u.a. eine Abordnung der Kahlgrund Altfußballer, denen er seit Jahren angehört. Natürlich zählte auch unsere Vorstandschaft zu den Gratulanten. Direkt vom Drama aus Gießen zurück, wurde der "junge Bursche" in die Mitte genommen und beglückwünscht. 

Ja, den Höhepunkt in Gießen verpasste unser Jogi aufgrund seiner Geburtstagsverpflichtungen, dafür stand er schon am Sonntagvormittag beim entschiedenen U19 Spiel an der Seitenlinie, um mitzuhelfen, dass die U19 den Klassenerhalt in der Hessenliga schafft.

Jogi, der FC Bayern Alzenau wünscht Dir neben sportlicher Erfüllung, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Jahre in unserer Mitte. 

 

 

Top