Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Dankeschön für den Grillhüttenhelferdienst Saison 2018/2019

Auf Einladung der AH-Abteilung des FC Bayern Alzenau starteten am Samstag, 06. Juli 2019, um 08:45 Uhr an der Prischoßhalle mit dem Busunternehmen unseres AH-Mitgliedes Thomas Emmel mehr als 25 fröhliche Mitreisende zu einem kurzweiligen Ausflug nach Würzburg, in die sechstgrößte Stadt Bayerns. Hier befindet sich auch der Regierungssitz unseres Bezirkes Unterfranken.

Teilnehmer waren die Helfer, die Samstag für Samstag bei den Heimspielen unserer 1. Mannschaft die Besucher mit köstlichen Grill-Würstchen versorgen sowie deren Partner und weitere Freunde der AH-Truppe.

Nach gut einstündiger Fahrt erreichten wir unser Ziel in der Universitätsstadt Würzburg. Hier stieg dann unsere Reiseführerin Susanne zu, die uns bei einer Stadtrundfahrt allerlei Wissenswertes über ihre geliebte Heimatstadt erzählen konnte. Sie berichtete stolz über die Sehenswürdigkeiten wie die Festung Marienburg oder das Käppele oder auch die Residenz. Wir erfuhren auch, warum und wie-so die vier (evangelischen und katholischen) Löwen auf der Ludwigsbrücke mit verschiedenen Körperteilen in zwei verschiedene Richtungen schauen. Nach ca. einer Stunde Rundfahrt schloss sich für die noch beweglichen Wanderwilligen ein kleiner Stadtrundgang an. Auch hier glänzte unsere Reiseführerin mit Legenden über das Leben und Sterben der Franken-Apostel Kilian, Kolonat und Totnan, die im 7. Jahrhundert den christlichen Glauben nach Würzburg gebracht haben sollen.

Danach ging es zur Mittagsrast in den wunderschön gelegenen fränkischen Biergarten „Goldene Gans“ unterhalb der Alten Mainbrücke. Bei köstlichen regionalen Speisen und Getränken konnten wir unter alten Platanen das soeben erlebte entsprechend verarbeiten und nochmal besprechen. Außerdem saßen wir direkt neben der Schleuse und sahen, wie schnell ein über 100 m langes Frachtschiff millimetergenau einpassierte und angehoben wurde. Weiterhin konnten wir den großen Trachtenfestumzug mit über 2000 Teilnehmern anlässlich des beginnenden Kiliani-Volksfestes, dem größten Volksfests Unterfrankens, von unseren schattigen Sitzplätzen sehr gut verfolgen.

Um 15:30 Uhr stand dann unsere 1 ½-stündige (W)einblickprobe im über 700 Jahre alten Bürgerspital-Weingut an. Unsere Führerin Christiane hatte mit unserer lauten, wissbegierigen und fröhlichen Truppe schwer zu kämpfen. Dennoch verschaffte sie uns einen interessanten (W)einblick (deshalb auch der Begriff (W)einblickprobe) in die kühlen Kellergewölbe mit den großen Lagermöglichkeiten und in die Schatzkammern, wo sehr alte und sehr seltene Weinköstlichkeiten gelagert werden. Das auf der Wandlandkarte in der Abfüllhalle ganz links in Unterfranken als Weinort nur Schöllkrippen anstatt Hörstein, Wasserlos oder Michelbach auftauchte, konnten wir allerdings nicht verstehen, geschweige denn verzeihen.

Danach ging es wieder zurück nach Alzenau und zum Abschluss des gelungenen Tages dann in unsere Vereinsgaststätte Rother Strauch. Dort klang der Abend in feuchtfröhlicher und lautstarker Runde aus.

Die AH-Abteilung bedankte sich mit diesem Ausflug bei allen Helferinnen und Helfern, die nun schon seit einigen Jahren den FC Bayern bei Wind und Wetter tatkräftig in der AH-Grillhütte unterstützen und hofft, dass sich auch weiterhin genügend Helfer für diesen freiwilligen Dienst alle vierzehn Tage bereiterklären. In diesem Jahr stehen noch 11 Heimspiele in der neuen Regionalliga-Saison an, die wir zu bewältigen haben.

Für den nächsten Helfer-Ausflug eventuell nach Freiburg, haben wir an das Wochenende um den 18. April 2020 gedacht.

Mit einer Übernachtung könnten wir dann die Tour mit der Anfeuerung und Unterstützung für unsere 1. Mannschaft beim schweren Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg II verbinden.

Bilder vom Ausflug

20190706_124426.jpg

20190706_124956.jpg

20190706_163951.jpg

IMG-20190707-WA0022.jpg

Top