Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
FC Bayern Alzenau

Serie von 11 ungeschlagenen Hessenligaspielen brutal gerissen

Nach 11 ungeschlagenen Spielen in der Lotto Hessenliga, wurde unsere Mannschaft wieder geschlagen. Dabei fiel die Niederlage bei RW Hadamar mit 5:0 richtig deutlich aus. Die mitgereisten Alzenauer Zuschauer verschlug es schier die Sprache, oder waren einfach nur fassungslos. Gabi Stein die gute Seele des Vereins während des Spiels: „Unbegreiflich, einfach nur zum Heulen…“, zu den Darbietungen Ihrer Lieblinge.

Schon in der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft auf dem engen Kunstrasenplatz in Nieder-Hadamar, gar nicht im Spiel und lag zur Pause völlig verdient mit 0:2 im Hintertreffen. Nach der Halbzeit kam die Barlettatruppe wie verwandelt aus der Kabine und schnürte die Hausherren komplett in dessen Hälfte. Nur der zu diesem Zeitpunkt verdiente Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen. Can Özer (47. Und 55. Spielminute) scheiterte zweimal am starken Hadamarer Torhüter und Anthony Wade´s Torschuss (54. Spielminute) wurde von einem Verteidiger von der Linie gekratzt. Mit einem Sonntagsschuss (Freistoss) in der 72. Minute beendeten die Gastgeber dann die Druckphase unseres Teams und schraubten das Ergebnis bis zum Ende in schwindelerregte Höhen.

Jetzt gilt es sich schnell zu Sammeln, um nächste Woche in Lohfelden einen Fehlstart in die neue Saison zu vermeiden.

Stimmen zum Spiel:

Toni Ritter (die Stimme vom Rothen Strauch):

„Das Spiel hat mich an die letzte Saison an das Spiel in RW Frankfurt erinnert, als wir auch 0:5 verloren und erst dann im Laufe der nächsten Spiele unsere Form fanden. Das macht mir Hoffnung auf die kommenden Wochen.“

Angelo Barletta (Trainer Bayern Alzenau):

„Hadamar hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Ich bin von meiner Mannschaft heute absolut enttäuscht. Hadamar war uns in allen Belangen überlegen.“

Tore:

1:0 (27.) Schmidt

2:0 (34.) Burggraf

3:0 (72.) Kretschmar

4:0 (74.) Burggraf

5:0 (80.) Burggraf

Zuschauer: 250

Alzenau spielte mit:

Takidis, Kaiser (60. Kalata), Wilke, Sawaneh, Kallina, Jourdan, Demir, Özer, Wade, Niesigk (75. Calabrese), Krause (60. Bejic)

 

Top

FCB Alzenau Newsletter Anmeldung

Trage Deine Emailadresse und die Zeichen ein und klicke auf "Anmelden"
Nach der Anmeldung erhälst Du einen Bestätigungslink per Email.
Diesen bitte anklicken um die Anmeldung abzuschließen.

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe