Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Seniorenmannschaften auf Spitzenplätzen, Jugendteams gut dabei

Unsere acht Großfeldmannschaften, von der U14 bis zu unserer Hessenligamannschaft der Senioren, gehen mit den letzten Spielen am vergangenen Wochenende so langsam in die wohlverdiente Winterpause. Nur unsere U15 darf nächsten Samstag in der Verbandsliga Süd, bei RW Darmstadt eine Nachholpartie bestreiten und kann mit einem Sieg auf den zweiten Platz vorspringen.

Doch der Reihe nach. Unsere Aushängeschild, die 1. Herrenmannschaft überwintert auf einem hervorragenden zweiten Platz in der starken Lotto Hessenliga. Leider wurde aus einer überragenden Ausgangsposition noch vor fünf Wochen in den letzten fünf Spielen eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Hier müssen wir uns vom Kampf um Platz eins gedanklich verabschieden und uns voll auf das Duell mit Hessen Kassel um den zweiten Platz konzentrieren. Aufstiegsspiele wie im Mai dieses Jahres, als wir zuhause gegen Pirmasens vor 2.000 Zuschauern unglücklich 0:0 unentschieden spielten, würden eine sehr erfolgreiche Saison krönen.

Unser U23 Mannschaft unter der Leitung der Trainer Nico Wegmann und Jürgen Hart, ist auf dem besten Weg, den Durchmarsch von der Kreisliga A Gelnhausen in die Gruppenliga Frankfurt zu bewerkstelligen. Toll wie sich die junge, talentierte Nachwuchsmannschaft im Kreis gestandener Seniorenspieler, Woche für Woche präsentiert und mit einer erfrischenden Spielweise begeistert. Aktuell befinden sich die "Wegmann-Jungs" auf dem ersten Tabellenplatz, gefolgt von Gelnhausen und Bad Orb mit einem Punkt Rückstand, allerdings noch mit einem Nachholspiel in der Hinterhand. Eine spannende Rückrunde ab März 2019 ist hier ebenfalls garantiert.

Unsere A-Jugend in der Hessenliga bekam kurz vor Weihnachte noch die Kurve und sicherte sich mit zwei sehr wichtigen Siegen einen Nichtabstiegsplatz. Mit vier Punkten Vorsprung auf die TG Ober-Roden geht man nun mit mehr Selbstvertrauen in die Winterpause, um dann in der Rückrunde den Klassenerhalt perfekt zu machen. Die A2 in der Gruppenliga leistete sich in den letzten beiden Spielen gegen die beiden Spitzenteams unglückliche Niederlagen und verlor so den zweiten Tabellenplatz etwas aus den Augen. Ein fünfter Platz in der Gruppenliga ist dennoch eine gute Ausbeute.

Die beiden B-Jugendteams kämpfen in Ihrer Ligen jeweils um den Klassenerhalt. Beide Teams überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz und werden im Frühjahr alles dran setzen in der Verbandsliga Süd, bzw. in der Gruppenliga noch einigen Plätze gut zu machen. Für beide Mannschaften hat der Klassenerhalt oberste Priorität.

Die beiden C-Jugendmannschaften hingegen, kämpfen um die Meisterschaft und den Aufstieg in Ihren Ligen. Die C1 hat nach einer fulminanten Aufholjagd, mit einem Sieg am Wochenende gegen RW Darmstadt, die Möglichkeit den Kampf um die Tabellenspitze richtig spannend zu machen. Man wäre bis auf fünf Punkte am Tabellenführer Erlensee dran und würden diesen damit so richtig unter Druck setzen. Die C2 hat sich in der Qualifikation den Aufstieg in die Kreisliga Gelnhausen gesichert und kämpft ab März um den Aufstieg in die Gruppenliga.

Für alle Teams heißt es nun Kraft und Energie zu sammeln, um im Jahr 2019 an die Erfolg des Jahres 2018 anzuknüpfen.

 

 

 

Top