Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Zweiter Platz und Aufstiegsrelegation aktuell kein Thema mehr

Die Enttäuschung nach der 1:2 Heimniederlage gegen Buchonia Flieden, wich schnell der Erkenntnis, dass unsere Mannschaft in der aktuellen Verfassung nicht in der Lage sein wird, den Traditionsklub Hessen Kassel auf Abstand zu halten, bzw. diesen noch vom zweiten Platz zu verdrängen.

Klar waren nach dem sensationellen Saisonstart mit sieben Siegen in Folge, die Ansprüche und der Glauben an das sportliche Wunder groß. Aber nach der Niederlage gegen Gießen, ging irgendwie die Siegermentalität verloren. Knappe Spiele wurden nicht mehr gewonnen, teilweise setzte es klare Niederlagen und der Vorsprung schmolz wie Schnee in sengender Sonne. 

Es ist nun auch nicht alles schlecht, die Mannschaft bemüht, die Trainer extrem motiviert und die Zuschauer glauben auch noch an die Mannschaft, doch irgendwie klappte es einfach nicht mit dem Gewinnen. Solche Phasen sind im Fußball normal und gehören zum Alltag. Es ist aber nun mal so, dass wenn dieser Zeitraum zu lange dauert, man keine Ansprüche auf einen Spitzenplatz stellen kann.

Am Sonntag in Neu-Isenburg wird es auch wieder kein einfaches Spiel. Mit dem Schwung und dem Selbstverständlich der Vorrunde, hätte man das Spiel beim Tabellenletzten sicher leicht angehen können, nun muss man aber sehen, wie man dort drei Punkte mitnehmen kann.

Vielleicht schafft es unsere Mannschaft noch, in den letzten sieben Saisonspielen die berüchtigte Kurve zu kriegen. Aber dies kann niemand anderes beeinflussen, als die Spieler selbst. Die Unterstützung des Vereins haben Sie, egal wie das Ergebnis am Sonntag lauten wird.

 

 

Top