Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Peter Sprung wechselte von Alzenau zu den Kickers, im Gespräch  

Der SV Stuttgarter Kickers ist ein 2.220 Mitglieder zählender Sportverein aus dem Stuttgarter Stadtteil Degerloch. Gegründet wurde der Verein am 21. September 1899 unter dem Namen FC Stuttgarter Cickers (ab 1920 Kickers geschrieben), seit dem 11. November 1950 trägt der Verein den Namen SV Stuttgarter Kickers. Bekannt ist der Verein vor allem durch seine Fußball-Abteilung, deren erste Mannschaft in der Saison 1988/89 sowie 1991/92 der Bundesliga angehörte und seit der Saison 2012/13 wieder in der 3. Liga spielte, ehe 2015/16 der Abstieg aus dieser in die Viertklassigkeit und 2017/18 in die Fünftklassigkeit folgte. Die größten Erfolge des Vereins waren die deutsche Vize-Meisterschaft im Fußball 1908 sowie das Erreichen des DFB-Pokal-Finales 1987. Die wegen ihrer Vereinsfarbe „die Blauen“ genannten Kickers stehen in Rivalität mit dem „die Roten“ genannten VfB Stuttgart.

In zwei Spielzeiten der Regionalliga trafen wir auf die Kickers. Die letzte Begegnung am 03.03.2012 in Alzenau im städtischen Stadion endete vor 1.020 Zuschauern, trotz Alzenauer Führung durch Dirk Berresheim (16.), mit 1:3 für die Kickers. Mit dabei war unser ehemaliger Mittelstürmer Peter Sprung, der dann von den Kickers aus seinem laufenden Vertrag herausgekauft wurde, um mit den Stuttgartern in die dritte Liga aufzusteigen.

03.03.12 Spiel gg. Kickers Stuttgart 010 (2).JPG

Der Stuttgarter Fanblock im Jahr 2012 in Alzenau

03.03.12 Spiel gg. Kickers Stuttgart 016.JPG

Die beiden Trainer Marco Roth (Alzenau) und Dirk Schuster (Stuttgarter Kickers) analysierten das Spiel

Peter Sprung im Gespräch 

Jubel Peter Sprung.jpg

Peter spielte erst für Alzenau (61 Spiele mit 31 Toren) und dann für die Stuttgarter (10 Spiele dritte Liga ohne Treffer, 11 Spiele in der Regionalliga mit 2 Toren). Aktuell eilt er als Spielertrainer mit Vatanspor Aschaffenburg von Meisterschaft zur Meisterschaft.

Peter, heute treffen Deine beiden Ex-Vereine im direkten Duell um den Regionalligaaufstieg aufeinander. Wie siehst Du die Begegnung?

„Ich finde, dass es ein interessantes Spiel ist. Die Stuttgarter Kickers wollen nach dem bitteren Abstieg unbedingt wieder in die Regionalliga zurück und Alzenau möchte bestimmt nicht wieder in der Relegation scheitern!“

Wem drückst Du die Daumen?

„Ich drücke natürlich Alzenau die Daumen, weil ich super geile Jahre in Alzenau hatte.“

Dein Tipp für das heutige Spiel?

„3:1 für Alzenau“

Top