Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Unmögliche Terminansetzung gefährdet Hessenpokaleinzug

Nach dem Aufstiegstriumpf in die Regionalliga am vergangenen Mittwoch verabschiedete sich unsere 1. Mannschaft in den wohlverdienten und nötigen Kurzurlaub, um am 24.06. einigermaßen erholt in die Regionalligavorbereitung starten zu können. Durch die aufgrund der Relegation zweieinhalb Wochen längere Runde als die anderen Regionalligisten, muss Trainer Angelo Barletta mit dem Aufbau der Vorbereitung eh schon extrem basteln, um die Mannschaft in entsprechende Viertligaform zu bringen. 

Nun wurde seitens des Fußballkreises Gelnhausen ohne Not das für uns so wichtige Hessenpokalqualifikationsspiel mitten in die ohnehin schon kurze Pause gelegt. Diese Terminierung ernte bei den Verantwortlichen des hessischen Fußballverbandes nur erstauntes Kopfschütteln, da für die Austragung des Endspieles bis 02.07. Zeit eingeräumt wurde. Aus gleichem Grund wurde sogar das Hessenpokalendspiel zwischen Wehen und Baunatal zeitlich und örtlich verlegt. 

Da aber der für den SV Bernbach eingesprungene Veranstalter, der SV Somborn, laut des ehemaligen Bayern Alzenau Funktionär Harald Bossert, der seit Jahren die Geschicke der Somborner leitet, an keinem anderen Termin einen Bewirtungsdienst hätte stellen können, traten die sportlichen Argumente in den Hintergrund und das Spiel wurde nun auf kommenden Montag angesetzt.

Trainer Angelo Barletta muss nun nochmals eine Sensation schaffen und mit einem Mix aus den verblieben freiwilligen Spielern, U23 Relegationsspielern und einigen U19 Akteuren eine Mannschaft stellen, die der überragenden Kreisoberligamannschaft Bad Orb, die souverän den Aufstieg in die Gruppenliga schaffte, Paroli bietet. Gerade im nächsten Jahr kann eine Teilnahme am Hessenpokal für uns sehr lukrativ werden, da der gesetzte Topfavorit Wehen Wiesbaden als Zweitligist für den DFB-Pokal gesetzt ist und dadurch für alle weiteren hessischen Topteams der Einzug in den DFB-Pokal mit einer garantierten Einnahme von 150.000 €, leichter erscheint.

In der übernächsten Saison sind wir als Regionalligist automatisch für den Hessenpokal qualifiziert, für die kommende Saison führt der Weg in den Hessenpokal nur über einen Sieg gegen Bad Orb. Mit welcher Besetzung wird sich erst ganz kurzfristig entscheiden. 

Spielbeginn auf dem Sportgelände des SV Somborn ist am Pfingstmontag um 16 Uhr.

GNZ Vorbericht.jpg

Top