Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Wichtiges Duell um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze

Bei den beiden Niederlagen zum Jahresauftakt 2021 in Gießen und zuhause gegen die Zweitvertretung vom VfB Stuttgart II zeigten unsere Jungs jeweils sehr engagierte Leistungen und auch spielerisch überzeugende Leistungen. Leider "verbockten" Sie sich Ihren Aufwand durch individuelle Abwehrfehler selbst und brachten sich um den verdienten Lohn Ihrer Anstrengungen. Auch die wirklich gut vorgetragenen Offensivbemühungen kamen durch die fehlende Kaltschnäutzigkeit vor dem gegnerischen Tor nicht zur Geltung. Aus den insgesamt 25 Torschüssen in den beiden Spielen wurde leider nur ein Treffer erzielt und damit die Abwehrfehler nicht ausgeglichen. Durch die null Punkte aus den beiden Spielen rutschten wir in der Tabelle auf den drittletzten Tabellenplatz ab.

Trotzdem gibt es aktuell keinen Grund, etwas an unserer vor der Saison festgelegte Ausrichtung zu ändern. Unsere jungen Kerle überzeugen mit unbändigem Einsatz, Schnelligkeit und Spielfreude. Wenn bei unseren jungen Offensivkräften vor dem Tor der berühmte Knoten platzt, können wir in der Liga jeden Gegner schlagen. Es sind zwar noch 25 Spiele auf dem Terminplan der Regionalliga Südwest, trotzdem wäre schön, wenn sich die Mannschaft möglichst bald für Ihren Aufwand belohnt.

Am besten schon am Samstag beim Aufsteiger Schott Mainz. Die Rheinhessen stehen in der Tabelle noch einen Platz hinter uns und befinden sich in der gleichen "Drucksituation" wie wir. Auch die Mainzer zeigen Woche für Woche gute Leistungen uns wissen oft nicht, warum Sie als Verlierer vom Platz gingen. Zuhause auf Ihrem Kunstrasenplatz haben Sie alle Ihre 16 Punkte geholt, während Sie in der Fremde noch ohne jeden Punktgewinn sind.    

Klar ist beiden Teams, dass man mit einem Sieg Anschluss an die Nichtabstiegsplätze geschaffen hat, während der Unterlegene sich erstmal länger auf einem Abstiegsplatz einrichten muss. Spielbeginn in Mainz ist am Samstag um 14 Uhr, Zuschauer sind wie in den letzten Wochen keine zugelassen.

 

Top