Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Am Samstag (15 Uhr) startet für uns die Abstiegsrunde

Nun geht es endlich wieder los. Leider in der Hessenligaabstiegsrunde und nicht wie gehofft in der Aufstiegsrunde. Insgesamt mussten wir aufgrund der sportlichen Entwicklung unseres Hessenligateams mit Veränderungen in und ums Team herum reagieren. Neben dem Wechsel auf der Trainerbank, konnten wir auch innerhalb des Spielerkaders einige Stellschrauben verändern.

Mit Angelo Barletta kehrte unser jahrelanger Erfolgstrainer zurück. Mit seinem Fachwissen, seiner speziellen „Alzenauerfahrung“ und vor allem seiner speziellen Begeisterungsfähigkeit erhoffen wir uns, die entscheidende Trumpfkarte im Abstiegskampf gezogen zu haben.

Die Abstiegsrunde der Hessenliga

Durch den angekündigten Rückzug von Hessen Dreieich zum Rundenende, steigen anstatt sechs „nur“ fünf Teams von 12 Mannschaften aus der Abstiegsrunde ab. Mit dem Nachholspiel Flieden gegen Baunatal wurde letztes Wochenende die Tabelle begradigt. Aufgrund des Baunataler Sieges wuchs unser Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf acht Punkte an.

Das sagt unser Trainer Angelo Barletta

„Die Vorfreude bei uns überwiegt jetzt erst einmal, nach einer sehr langen und intensiven Vorbereitung. Wir haben sehr viel Respekt vor dem Gegner, der sich trotz einer Niederlage im Pokalspiel gegen Fernwald, sehr gut präsentiert hat. Dementsprechend sind wir gewarnt und wir erwarten ein sehr spannendes Spiel.“

Die Situation beim FC Bayern Alzenau

Die lange Reihe von Testspielen ist nun endlich überwunden. Nach dem ersten Pflichtspiel im Jahr 2020 im Hessenpokal beim SV Hallgarten, geht es nun um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt. Leider wird Angelo Barletta auf Danilo Milosevic und Sebastian Schreiber verzichten müssen. Beide Neuzugänge sind krankheitsbedingt, bzw. wegen Verletzung nicht im Kader.

Die Situation beim kommenden Gegner

Unsere Gäste starten mit 14 Punkten in die Platzierungsrunde. Die Vorbereitung verlief ergebnistechnisch nicht rund. Nur ein Spiel von fünf konnte man für sich entscheiden. Trainer Carsten Weber wird sicher auf Noah Michel zählen, der mit 14 Treffern in der Hinrunde auf sich Aufmerksam gemacht hat. Mit Aret Demir läuft ein altbekannter in der MainEcho Arena nun im Trikot der Wetterauer auf.

Das direkte Duell im Vergleich

Die beiden Hessenliga-Duelle in der Saison 2018/2019, endeten 2:1 in Alzenau und 2:2 in Friedberg.

Das Schiedsrichtergespann

Die Partie steht unter der Leitung von Daniel Losinski, Christian Krafft und Aziz Haj Nasr. Daniel Losinski ist für den TSV Immenhausen im Einsatz und pfeift in Alzenau sein sechstes Spiel in der Hessenliga, in der laufenden Saison. 

Die Liveberichterstattung

In unserer Whatsappgruppe informiert Euch Eric Gentil live über das Spielgeschehen. Die Nachberichterstattung findet sowohl auf unserer Homepage, sowie über unseren YouTube-Kanal statt.

Wann und wo?

Samstag, 05.03.2022. Anstoß in der Alzenauer MainEcho Arena ist um 15 Uhr.

 

Top