Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Wiedersehen mit Kummer, Krause, Schmitt und Kohlbacher 

Nach dem gelungenen Auftakt gegen die starke U21 der Frankfurter Eintracht, geht es am Mittwoch zum ebenfalls sehr ambitionierte FC Eddersheim, der allerdings sein erstes Saisonspiel beim Aufsteiger Adler Weidenhausen mit einer 1:4 Niederlage richtig in den Sand setzte.

Generell gab es am ersten Spieltag der Saison einige überraschende Ergebnisse. Dazu zählen die Niederlage der Geheimfavoriten Walldorf in Griesheim, die deutliche Niederlage von Hadamar in Erlensee und das Unentschieden von Gießen in Waldgirmes. All diese Teams wollen natürlich mit einem Erfolgserlebnis am zweiten Spieltag in die Spur kommen. Das macht unsere Aufgabe am Mittwoch in Eddersheim nicht leichter.

Die Fakten zur Hessenliga-Partie FC Eddersheim : FC Bayern Alzenau, zusammengestellt von Rainer Pallaske:

Die Situation beim FC Bayern Alzenau

Rundum zufriedene Gesichter gab es nach dem Schlusspfiff gegen die U21 von Eintracht Frankfurt. Aber nach dem der erste Jubel verhallt war, lag der Fokus  schon auf dem kommenden Gegner, dem FC Eddersheim. Angelo Barletta hat  am 2. Spieltag keine neuen Ausfälle zu beklagen. Lediglich Max Hacker wird weiterhin ausfallen.

Das sagt unser Trainer Angelo Barletta

„Beim Saisonstart kann es immer wieder mal passieren, dass man auf dem falschen Fuß erwischt wird. Wir wissen aber sehr wohl um die Eddersheimer Stärken, die eine gute Aufstiegsrunde gespielt haben. Jetzt erwarte ich Sie mit etwas Wut im Bauch nach der heftigen Niederlage vom Sonntag. Wir sind gewarnt. Der Gegner wird jetzt sehr fokussiert auflaufen und für uns ist es halt wichtig, dass wir da jetzt nicht überheblich auftreten sondern ganze auch ähnlich konzentriert angehen, wie gegen Frankfurt. Wenn wir auch jetzt in der Defensive gut stehen, dann wird sicherlich auch gegen Eddersheim was drin sein.“

Die Situation beim kommenden Gegner

Der FC Eddersheim musste die Heimreise aus dem nordhessischen Weidenhausen mit schwerem Gepäck antreten. Vier Gegentore nahm man mit nach Hause und steht ohne Punkt da. Selbst der „Eddersheimer“ Treffer war ein Eigentor der Gastgeber.

Das sagt Trainer Christian Lüllig vom FC Eddersheim

Am zweiten Spieltag sind wir noch frisch und neu in der Saison.  Der 1. Spieltag war aus Alzenauer Sicht natürlich erfolgreich. Im Umkehrschluss haben wir auswärts beim Aufsteiger das Spiel gemacht und uns Torchancen herausgearbeitet. Weidenhausen hat drei Mal aufs Tor geschossen und trifft drei Mal. Deshalb muss es für uns darum gehen, Stabilität und Zweikämpfe zu gewinnen“.

Das direkte Duell im Vergleich

Zwei Spiele gab es bisher in Hessens höchster Spielklasse zwischen Eddersheim und Alzenau. Die beiden Vergleiche stammen aus der Spielzeit 2018/2019 und endeten mit zwei Bayernsiegen. In Eddersheim siegte Alzenau mit 0:2 und zuhause gab es ein torreiches 4:1. Damals schob sich Angelo Barletta mit seinen Jungs auf den Relegationsplatz Zwei vor. Die Tore erzielten Konate-Lueken, Kaiser sowie Wilke und Ljubicic in der Nachspielzeit.

Wiedersehen mit

Noah Schmitt, Christopher Krause, Jonas Kummer und Nils Kohlbacher. Diese vier Spieler trugen schon das weiß-blaue Bayerntrikot, wobei sich insbesondere Christopher Krause und Jonas Kummer in die Herzen der Alzenauer Fans spielten. 

Das Schiedsrichtergespann

Felix Ebert aus dem Kreis Alsfeld, leitete in der vergangenen Saison sechs Spiele in der Hessenliga-Abstiegsrunde. Darunter auch unser 4:1 Heimsieg gegen Walldorf. An den Seitenlinien assistieren Tobias Rockel und Alexander Kessler.

Die (Live-)Berichterstattung

Am schnellsten informiert seid ihr über unsere WhatsappGruppe (Anmeldung, siehe unter www.Bayern-Alzenau.com). Hier informieren Euch Eric Gentil (Liveticker) und Christian Neumann (Videos) topaktuell. Auf unserer Homepage findet Ihr nach dem Spiel Fotos und einen Spielbericht. Einen Videobericht seht Ihr auf BayernAlzenauTV/YouTube, aber ein Blick lohnt sich auch in unsere Social Media Kanäle, wie Instagram oder  Facebook.

Wann und wo?

Mittwoch, 03.08.2022, 19:30 Uhr. Die Fahrstrecke nach Hattersheim am Main beträgt rund 70km. Gespielt wird auf dem Rasenplatz an der Mönchhofstraße, Eddersheim, 65795 Hattersheim am Main

Top