Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Elfmeterfehlschuss, Sonntagsschuss, Lattenpech

Eine Woche nach dem grandiosen 2:1 Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt U21 musste unsere Mannschaft heute eine bittere 0:3 Heimniederlage gegen den SV Steinbach verzeichnen.

Wie auch von Seiten des Steinbacher Trainers Petr Paliatka in der Pressekonferenz nach dem Spiel betont, hört sich das Spielergebnis zunächst einmal sehr eindeutig an. Der Spielverlauf selbst war allerdings im wesentlichen durch einige entscheidende Schlüsselszenen geprägt. Bereits in der 1. Spielminute wurde unserer Mannschaft nach einem Foulspiel an Lukas Fecher ein Elfmeter zugesprochen. Ihab Darwiche scheiterte allerdings am Steinbacher Torwart. Die nächste Schlüsselszene ereignete sich in der 21. Spielminute. Mit der ersten nennenswerten eigenen Offensivaktion ging der Gast aus Steinbach durch einen Sonntagsschuss von Leon Wittke mit 0:1 in Führung. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten erzielte unsere Mannschaft keinen Treffer, so dass es mit einer knappen Gästeführung in die Halbzeitpause ging. In der 60. Minute gelang es Steinbach, einen seiner schnell vorgetragenen Konter durch den Trainersohn Paliatka erfolgreich zum 0:2 abzuschließen. In der sich anschließenden Phase ereignete sich eine der nächsten Schlüsselszenen, als das Aluminium des Steinbacher Gehäuses einem Treffer unserer Mannschaft bei einer Doppelchance im Wege stand. Das Spiel hätte bestimmt noch einen anderen Lauf nehmen können, wenn unserer Mannschaft in dieser Phase der Anschlusstreffer zum 1:2 gelungen wäre. Stattdessen musste unser Team in der 66. Minute einen weiteren Nackenschlag hinnehmen, als erneut Leon Wittke die Steinbacher Führung auf 0:3 ausbauen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie entschieden, ein weiterer Treffer war trotz mehrerer guter Chancen beider Mannschaften bis zum Abpfiff der Begegnung nicht mehr zu verzeichnen. 

Unter dem Strich musste unsere Mannschaft daher heute letztlich eine bittere 0:3 Heimniederlage einstecken und blieb ohne eigenen Treffer, trotz eines Elfmeters in der 1. Minute sowie eines Eckenverhältnisses von 10:0. Es gibt sicherlich solche Tage, an denen die Schlüsselszenen eines Spiels alle gegen die eigene Mannschaft laufen. Für unsere junge Mannschaft, die sich nach wie vor im Findungs- und Entwicklungsprozess befindet, war heute sicherlich ein solcher ‚gebrauchter‘ Tag. Für unsere Mannschaft sowie alle rund um das und hinter dem Team gilt es nun, sich kurz zu schütteln und die richtigen Erkenntnisse aus der heutigen Begegnung zu ziehen. Die nächste Begegnung und damit die Chance zur Wiedergutmachung steht für unsere Farben am nächsten Samstag (13. August 2022, 14 Uhr) im Gastspiel beim Regionalliga-Absteiger FC Gießen an.

Trainerstimmen:

Petr Paliatka (SV Steinbach):

Das Ergebnis 0:3 hört sich sicherlich eindeutig an. Wenn der Elfmeter für Alzenau reingeht, kann das Spiel aber ganz anders laufen und ausgehen. Nach 20 Minuten haben wir uns gefangen, in einigen Situationen hatten wir auch das nötige Glück. Ich kann das Ergebnis einordnen, wir müssen bescheiden bleiben und freuen uns über die heutigen drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Angelo Barletta (Alzenau):

Glückwunsch zum verdienten Sieg an Steinbach. Mir stößt die Art und Weise auf, wie wir heute verloren haben. Wir sind eine junge Truppe, die mit Rückschlägen rechnen muss, heute hätten wir aber auch mit 5:0 verlieren können. Mit einer anderen Einstellung und Teamspirit werden wir es hinbekommen, den erforderlichen Fight anzunehmen - hierfür benötigen wir aber auch weiterhin die Unterstützung aller Zuschauer und des ganzen Umfeldes.

Bilder zum Spiel

7DC50F32-16EB-4D56-AA20-6B2D58141736.jpeg

CC9608A3-95AA-4570-9B20-4DBBB403D297.jpeg

38392E0E-F1AB-49B4-A4B3-70DB80D7E033.jpeg

DC8FAE8A-C046-4938-B9FF-284F558F981D.jpeg

F7CFDA46-FBA8-44E2-96EE-2C48964A7EC3.jpeg

99825BB5-4246-487F-ABCD-C5447273008B.jpeg

4E740989-D7CA-4E37-ACFF-D3D5AEEA9362.jpeg

A2FC98C3-1466-4530-B649-374CDA5F9D7E.jpeg

65C0B8E9-6C8F-4454-B35C-89EA70965F2E.jpeg

03306F0F-759A-4A89-AEEA-71745C61197E.jpeg

00DA1F50-51A0-4CFD-BD8A-8E162DCF5893.jpeg

02772337-7373-4EEA-B097-515B461DD238.jpeg

9CA732E5-C925-4A27-9EA3-F97D0003088C.jpeg

02EFD98F-0DCA-4C7F-A77A-4F71849E75BE.jpeg

CD5FEB4A-0CC9-4A7D-906E-A9979B2EB825.jpeg

Top