Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Spielbeginn am Samstag im Waldstadion um 14 Uhr

Der Start in die diesjährige Hessenligasaison verlief mit dem 2:1 Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt U21 sehr vielversprechend. In Eddersheim wurde zwei Minuten vor Spielende der eine sicher geglaubte Punkt hergeschenkt und das folgende Heimspiel gegen Steinbach zum Abschluss der englischen Woche verloren. 

Dabei wäre auch hier ein Sieg möglich gewesen. Erst der verschossene Elfmeter und dann die drückend überlegene Phase bis zum Rückstand nicht ausgenutzt. Am Ende lies sich unsere Mannschaft bei einem Eckenverhältnis von 10:0 klassisch auskontern. Steinbach präsentierte sich als erfahrenes Hessenligateam, während unsere Jungs echtes Lehrgeld bezahlen mussten.

Die spannende Frage für alle Alzenau Fans wird lauten, wie schnell schafft es Trainer Angelo Barletta, die Mannschaft innerhalb kurzer Zeit auf taktisches und spielerisches Hessenliganiveau zu heben. Das die Spieler auch gegen starke Teams bestehen können, haben diese ja in dem Testspiel gegen die SG Barockstadt und im ersten Saisonspiel gegen die U21 der Frankfurter Eintracht gezeigt.

Die Fakten zur Hessenliga-Partie FC Gießen - FC Bayern Alzenau, zusammengestellt von Rainer Pallaske

Die Hessenliga nach dem 3. Spieltag

Steinbach und Hanau sind mit jeweils zwei Siegen und einem Unentschieden an der Tabellenspitze. Weidenhausen, Walldorf und Eddersheim folgen mit einem Punkt Abstand, dahinter.  Mit Neuhof, Waldgirmes und Unter-Flockenbach rangieren drei Teams am Tabellenende mit einem Zähler.

Die Situation beim FC Bayern Alzenau

Dem Auftaktsieg folgten zwei Niederlagen und somit konnten wir die sehr gute Ausgangsposition nicht nutzen. Dem verlorenen Spiel in Eddersheim konnte man noch etwas Gutes abgewinnen. Dem dreifachen Punktverlust gegen Steinbach hingegen, kaum. Unsere junge Mannschaft wird sich weiter finden müssen und der Blick muss konzentriert nach Vorne gerichtet bleiben um beim Absteiger FC Gießen etwas zählbares mitzunehmen.

Das sagt unser Trainer Angelo Barletta

Philipp Topic hat Anfang der Woche krankheitsbedingt im Training gefehlt. Ebenso wie Max Hacker, der noch fraglich sein wird am Wochenende. Aber auch Okan Cetin hat noch Probleme. Er konnte zuletzt nur dosiert trainieren. Er möchte es aber probieren, hat aber noch extremen Trainingsrückstand. Deshalb müssen wir erst einmal schauen, ob er in Frage kommt. Zum Spiel in Gießen muss man nicht mehr so viel sagen. Beide Teams sind ähnlich aufgestellt. Die haben paar sehr erfahrene und auch sehr viel junge Leute drin. Aber Sie tragen auch das Laster eines Regionalliga-Absteigers. Die meisten Gegner werden sehr hoch motiviert auf die Gießener treffen. Ähnlich wie das auch für uns noch gilt. Ich glaube aber schon, dass wir eine motiviertere und konzentriertere Leistung abrufen werden wie gegen Steinbach. Ich erwarte von uns jetzt einfach eine Steigerung“.

Die Situation beim kommenden Gegner

Vier Punkte nach drei Spielen, so lautete das Ergebnis für den FC Gießen vor dem Duell mit Alzenau.

Das sagt Gießen-Trainer Daniyel Cimen  

Der Saisonstart war für uns bisher okay. Nach dem Neuaufbau muss ich meiner Mannschaft leider noch den ein oder anderen Fehler zugestehen.  Wir hoffen aber, dass wir mehr Konstanz rein bekommen. Aber im Großen und Ganzen sind wir auf einem ordentlichen Weg. Unsere personelle Situation wirft noch ein paar Fragezeichen  auf. Aykut Öztürk, Denis Mangafic und Keanu Hagley sind für einen Einsatz am Samstag noch offen. Ausfallen werden definitiv Daniel Duschner und, Lian Akkus Rodriguez. Mit Bayern Alzenau erwartet uns eine junge Mannschaft, die mit dem Sieg gegen die Eintracht eigentlich sehr gut gestartet ist. Die zwei Niederlagen danach, sind sicher dem Alter der Mannschaft geschuldet.  Die Bayern müssen sich sicher auch noch ein Stück weit finden. Von daher treffen zwei Teams aufeinander, die einen ähnlichen Start hatten. Wir haben zwar einen Punkt mehr, aber es wird ein Spiel auf  Augenhöhe. Beide werden sich nicht viel geben und am Ende werden vielleicht Kleinigkeiten entscheiden.“

Das direkte Duell im Vergleich

Die letzten beiden Begegnungen in der Regionalliga Südwest endeten ohne Alzenauer Sieg. Einem Unentschieden zuhause, ging eine 1:0 Niederlage in Mittelhessen voraus.

Das Schiedsrichtergespann

Gahis Safi, Tim Wiesner und Adil Challioui. Der 1994-geborene Safi pfeift für seinen Heimatverein Ober-Wöllstadt. Er leitet Spiele bis zur A-Junioren Bundesliga und im Seniorenbereich in der Regionalliga.

Die (Live-)Berichterstattung

Eric Gentil hält Euch im Liveticker kompakt und informativ in unserer WhatsappGruppe auf dem Laufenden. Unterstützt wird er von Christian Neumann – unserem Kameramann – der die wichtigsten Torraumszenen auf Alzenauer Seite einfängt. Einen schriftlichen Spielbericht findet Ihr auf unserer Homepage und wer sich lieber ein Video anschaut, der sollte unseren Bericht auf BayernAlzenauTV (YouTube) nicht verpassen.

Wann und wo?

Samstag, 13.08.2022, 14 Uhr. Die Adresse lautet: Zum Waldsportplatz 12, 35394 Gießen.

Top