Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Mit einem verdienten 1:0 Sieg ist den Alzenauern der Start in die neue Saison geglückt. Vor ca. 800 erwartungsfrohen Derbyzuschauern begannen beide Teams mit dem gehörigen Respekt voreinander. Für die Entscheidung sorgte Max Grünewald mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern zwei Minuten nach der Halbzeit.

Die erste Hälfte war ein vorsichtiges Herantasten in die neue Saison. Während Seligenstadt kaum gefährliche Aktionen vor das Alzenauer Tor brachte, versuchten es die Bayern mit ein paar Distanzschüssen, die aber allesamt nicht zwingend genug waren. Die beste Gelegenheit hatte dann der durchgebrochene Beinenz, der aber nicht energisch genug den Abschluss suchte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Max Grünewald nahm sich an der Strafraumgrenze die Kugel und hämmerte diese unhaltbar in Seligenstädter Tor. Kurz danach die einzige nennenswerte Seligenstädter Chance, doch Ricardo Döbert im Alzenauer Tor reagierte überragend. Danach wollte Seligenstadt mehr Druck aufbauen, doch Alzenau zeigte sich sehr routiniert und beherrschte das Spielgeschehen. Auch in der fünfminütigen Nachspielzeit gelang Seligenstadt keine Wende mehr. Alzenau war dem zweiten Tor näher, als Seligenstadt dem Ausgleich.

Trainer Jochen Seitz:

„Unser Sieg ist verdient. Aufgrund der größeren Spielanteile, vor allem in der ersten Halbzeit. Nach dem Führungstor und dem vermehrten Druck des Gegners, verdiente sich das Defensivverhalten des gesamten Teams ein Sonderlob.“  

Tore:

0:1 (48.) Grünewald Max

Zuschauer:  800

Schiedsrichter: Rolbetzki (Marburg)

Rote Karte: (80.) Kopp (Seligenstadt) wegen Tätlichkeit

Alzenau spielte mit:

Döbert, Dennis Kallina, Fritscher, Bartel, Steigerwald, Boutakhrit, Koukalias (90.Horvatinovic), Michel (67.Slater), Beinenz (ab. 28 Alexander), Kallina Niklas, Grünewald

Bilder:

Top