Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Vorschau auf die Nachholspiele diese Woche

Der TSV Steinbach Haiger bleibt Spitzenreiter der Regionalliga Südwest

Trotz eines zwischenzeitlichen 0:1-Rückstands behielt das Team von TSV-Trainer Adrian Alipour am 11. Spieltag beim FC Bayern Alzenau 3:1 (1:1) die Oberhand. Die Hessen zeigten sich von der Heimniederlage im Spitzenspiel gegen den SC Freiburg (2:4) gut erholt und halten mit jetzt 25 Punkten die Verfolger auf Distanz.

Der Südkoreaner Mingi Kang (10.) hatte zunächst für die Gastgeber aus Alzenau getroffen. Noch vor der Pause sorgte aber Dennis Wegner (27.) für den Ausgleich. Dino Bisanovic (63.) und Enis Bytyqi (82.) brachten den Sieg für den TSV Steinbach Haiger unter Dach und Fach.

4:0 in Pirmasens! Freiburger U 23 bleibt dran

In der Regionalliga Südwest bleibt die U 23 des SC Freiburg dem Spitzenreiter TSV Steinbach Haiger auch nach dem 11. Spieltag weiter dicht auf den Fersen. Im Auswärtsspiel beim FK Pirmasens setzten sich die von Christian Preußer trainierten Breisgauer deutlich 4:0 (1:0) durch. Im ersten Durchgang brachte Freiburgs Profi Guus Berend Til (33.) die Gäste in Führung. Nach dem Seitenwechsel schraubte der Sport-Club durch Treffer von Nishan Burkart (65.) sowie der eingewechselten Luca Herrmann (73.) und Kevin Schade (85.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

Aus zehn Begegnungen holten die Breisgauer 23 Punkte und liegen nur zwei Zähler hinter dem Tabellenführer aus Steinbach, der aber schon eine Partie mehr ausgetragen hat. Mit 30 erzielten Treffern stellt der SC Freiburg II außerdem die treffsicherste Offensive der Liga. Für den FK Pirmasens, der Rang neun belegt, war es die vierte Saisonniederlage.

Dritter Sieg in Folge für Elversberg

Auch die SV 07 Elversberg bleibt Steinbach Haiger mit drei Punkten Abstand auf den Fersen. Gegen den FC-Astoria Walldorf setzten sich die Saarländer 4:1 (3:0) durch und sind damit weiter zweiter Verfolger des Tabellenführers. Israel Suero (8.), Luca Dürholtz (16.), der Walldorfer Tabe Nyenty mit einem Eigentor (21.) und Torjäger Kevin Koffi (64.) trugen sich für Elversberg in die Torschützenliste ein. Für die Gäste traf lediglich Torjäger Giuseppe Burgio (77.).

6:1! FC 08 Homburg landet Kantersieg gegen Aalen

Der FC 08 Homburg rangiert weiter punktgleich mit seinem saarländischen Konkurrenten SV 07 Elversberg auf Platz drei. In der Partie gegen den VfR Aalen landete der Ex-Bundesligist einen 6:1 (3:1)-Kantersieg. Das 1:0 der Aalener durch Kai Merk (18.) egalisierte Loris Weiss (23.) wenig später. Patrick Dulleck (31.), Philipp Hoffmann (34./60.), Marcel Carl (82.) und erneut Weiss (89.) sorgten für die weiteren Tore des FCH. Aalen wartet jetzt seit drei Spielen auf einen Sieg und rangiert auf Platz 17 in der Abstiegszone.

Kassel beendet Sieglosserie

Seine Durststrecke beendet hat Aufsteiger KSV Hessen Kassel. Nach acht Begegnungen ohne Sieg setzte sich der ehemalige Zweitligist 2:1 (0:0) gegen die U 23 des 1. FSV Mainz 05 durch. Ex-Profi Mahir Saglik (65.) und Adrian Bravo-Sanchez (71.) waren für Kassel erfolgreich. Für Mainz trug sich Jonas Fedl (85.) in die Torschützenliste ein. Die U 23 des Bundesligisten verlor auswärts zum vierten Mal in Folge.

Ulm besiegt Balingen wieder 3:0

Ex-Bundesligist SSV Ulm 1846 Fußball gewann wie schon im wfv-Pokalfinale im August 3:0 (2:0) gegen die TSG Balingen. Nicolas Jann (12./45.) mit einem Doppelpack stellte in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg. Burak Coban (57.) setzte den Schlusspunkt. Durch den Sieg ist Ulm nun vor Balingen in der Tabelle auf Platz sechs zu finden. Vor der Partie rangierten beide Teams mit der gleichen Punktzahl (15) sowie exakt dem gleichen Torverhältnis (14:10) auf Platz sieben.

Bahlinger SC: Remis nach spätem Doppelschlag

In der Partie zwischen dem TSV Eintracht Stadtallendorf und dem Bahlinger SC sah es lange nach einem Sieg der Gastgeber aus. Mittelfeldspieler Jascha Döringer (26./35.) traf beim 2:2 (2:0) doppelt für die Eintracht. Kurz vor dem Ende ging es dann aber Schlag auf Schlag: Zunächst sorgte Ex-Profi Amaury Bischoff (90.) für das Anschlusstor. Dann sah Stadtallendorfs Kapitän Kristian Gaudermann wegen Handspiels die Gelb-Rote Karte (90.+3). Amir Falahen (90.+3) traf im Anschluss mit einem verwandelten Handelfmeter zum 2:2-Endstand. Der Bahlinger SC verhinderte damit die vierte Auswärtsniederlage hintereinander. In fremden Stadien gewann der BSC noch kein Saisonspiel.

TSG Hoffenheim II rückt weiter vor

Immer besser in Fahrt kommt die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim. Nach einem Fehlstart in die Saison holten die Kraichgauer beim 2:1 (2:1) beim FC Gießen den mittlerweile dritten Sieg in Folge. Chinedu Ekene (13.) und Alfons Amade (31.) waren für Hoffenheim erfolgreich. Gießens Torschütze war Aykut Öztürk (37., Foulelfmeter). Der FCG ist nach der Niederlage in der Tabelle auf Platz 21.

Firat schießt OFC mit dem Schlusspfiff zum Punkt

Kickers Offenbach schrammte in der Begegnung bei der U 23 des VfB Stuttgart knapp an einer Niederlage vorbei. Beim 2:2 (0:1) erzielte Serkan Firat (90.+4) wenige Augenblicke vor dem Abpfiff den Ausgleich. Zuvor hatten Philipp Förster (18.) und Marco Pasalic (71.) für die Gastgeber sowie Malte Karbstein (67.) für den OFC getroffen.

Ein Spielausfall am 11. Spieltag

Die Partie zwischen dem TSV Schott Mainz und Drittligaabsteiger SG Sonnenhof Großaspach wurde wegen mehrerer Corona-Fälle bei Großaspach abgesagt.

  1. Spieltag:

Samstag, 24.10.20, 14:00 Uhr:

FC Gießen

TSG Hoffenheim II

1:2

SSV Ulm 1846 Fußball

TSG Balingen

3:0

FC Bayern Alzenau

TSV Steinbach Haiger

1:3

SV 07 Elversberg

FC-Astoria Walldorf

4:1

FC 08 Homburg

VfR Aalen

6:1

KSV Hessen Kassel

1. FSV Mainz 05 II

2:1

Eintracht Stadtallendorf

Bahlinger SC

2:2

TSV Schott Mainz

SG Sonnenhof Großaspach

Absage

 

Samstag, 24.10.20, 14:30 Uhr:

VfB Stuttgart II

Kickers Offenbach

2:2

 

Sonntag, 25.10.20, 14:00 Uhr:

FK 03 Pirmasens

SC Freiburg II

0:4

TuS Rot-Weiss Koblenz

FSV Frankfurt

1:0

Vorschau Nachholspiele:

Übernimmt SC Freiburg II die Tabellenspitze?

Mit einem deutlichen 4:0 in Pirmasens konnten die Freiburger am vergangenen Spieltag ihre starke Form wieder auf den Platz bringen und den bereits siebten Saisonsieg feiern. Mit 23 Zählern steht die bislang beste Offensive der Liga (30 Tore) auf dem zweiten Rang und hat im Nachholspiel am kommenden Mittwoch die Chance, an Spitzenreiter Steinbach (25 Punkte) vorbeizuziehen. Die Gäste aus Bahlingen bewiesen am vergangenen Samstag in Stadtallendorf Moral, als der Mannschaft von Dennis Bührer in der Nachspielzeit nach 0:2-Rückstand zwei Tore gelang, wodurch Punkt Nummer 15 auf dem Konto landete. Ein für die Gäste probates Mittel wird es sein, den treffsicheren Toptorjäger Marvin Pieringer (12 Tore) vom eigenen Tor fern zu halten. Was den Bahlingern Hoffnung auf ein weiteres Erfolgserlebnis machen dürfte: In beiden Duellen der vergangenen Saison mussten sich die Freiburger dem Lokalrivalen geschlagen geben.

VfR Aalen empfängt FC Gießen

Nach Führung musste sich der VfR Aalen am Ende mit einer deutlichen 1:6-Niederlage gegen den FC Homburg geschlagen geben – damit warten die Aalener seit nun drei Spielen auf einen Sieg. Mit elf Punkten aus zehn Spielen stehen die Baden-Württemberger auf dem 17. Rang mit jedoch nur einem Punkt Rückstand zum rettenden Ufer. Für den FC Gießen gab es am elften Spieltag ebenfalls wenig Grund zur Freude – gegen die Zweitauswahl der TSG Hoffenheim reichte es nicht für etwas Zählbares. Mit sieben Punkten aus neun Spielen stehen die Hessen auf dem vorletzten Rang. Die letzte Partie vor fast genau einem Jahr endete 1:1 unentschieden.

Eintracht Stadtallendorf im Kellerduell in Koblenz gefordert

Der Koblenzer Knoten scheint geplatzt zu sein: Nachdem im Nachholspiel des vierten Spieltags gegen den VfB Stuttgart der erste Sieg der Geschichte in der Regionalliga Südwest gelang, legten die Rot-Weissen am Sonntag nach und feierten den zweiten Saisonsieg. Damit konnten die auf Platz 20 gekletterten Koblenzer den Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf vier Punkte reduzieren. Eine gefühlte Niederlage setzte es für die Gäste aus Stadtallendorf am vergangenen Wochenende, als diese in der Nachspielzeit eine 2:0-Führung gegen den Bahlinger SC aus der Hand gaben. Mit sechs Punkten aus zehn Spieltagen bildet die Eintracht das Schlusslicht der Liga. Anpfiff des Nachholspiels am kommenden Mittwoch ist um 19 Uhr.

Nachholspiele vom 5./6. Spieltag:

Dienstag, 27.10.20, 19:0 Uhr:

VfR Aalen

FC Gießen

-:-

 

Mittwoch, 28.10.20, 14:30 Uhr:

SC Freiburg II

Bahlinger SC

-:-

 

Mittwoch, 28.10.20, 19:00 Uhr:

Rot-Weiss Koblenz

Eintracht Stadtallendorf

-:-

Top