Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

05.08.2018 - Unnötige Niederlage nach zweimaliger Führung!

Direkt im ersten Spiel der neuen Saison stand mit der Germania aus Rothenbergen ein Favorit auf die vorderen Tabellenplätze an. Mit vielen hochkarätigen Neuzugängen, wie beispielsweise Kevin Demuth, und dem neuen Trainer Frank Illing erwartete unsere junge Truppe aus Alzenau eine völlig andere Mannschaft aus Rothenbergen als in der letzten Runde. In einer starken Anfangsphase erzielte Nikolay Köhler bereits nach 8 Minuten das 1:0. Christofer Maul egalisierte die Führung nach einer Standardsituation jedoch lediglich zehn Minuten später. Nach vergebenenen Chancen auf beiden Seiten ging es dann in die Halbzeitpause. Die Zuschauer sahen trotz der hohen Temperaturen auch in der zweiten Halbzeit noch viele Gelegenheiten auf beiden Seiten. So scheiterte beispielsweise Tim Noll freistehend vor dem Tor von Marius Dittmar nur knapp, im Gegenzug war es Rouven Gast und Nikolay Köhler, die ebenfalls beide nur knapp verzogen. In der 61. Spielminute fand Alex Okyere mit seiner Flanke Nikolay Köhler, der uneigennützig auf den Torschützen Tobias Müller ablegte. Durch einen äußerst fragwürdigen Elfmeter glich Rothenbergen durch Benedikt Gollas in der 65. Spielminute aus. Der Schock über diesen Pfiff merkte man den Jungs merklich an. Zu allem Überfluss erzielte Kevin Demuth nach einem Konter kurz vor Ende der Partie noch den 3:2 Führungstreffer für die Germania aus Rothenbergen. Auch die letzte Alzenauer Schlussoffensive konnte die erste Niederlage nicht mehr verhindern.

Stimmen zum Spiel: Die Niederlage war äußerst unglücklich. Wir haben heute defensiv nicht gut gestanden und haben dem Gegner vor allem im Zentrum zu viele Räume gelassen. Offensiv ist es uns nur teilweise gelungen unser Potenzial auszuspielen. Ich denke, dass wir einen Punkt sicherlich verdient gehabt hätten. Aber so ist Fußball. Wir werden nun die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen und im nächsten Spiel gegen Höchst dann hoffentlich verbessern.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Germania Rothenbergen
2:3

Alzenau spielte mit:

Dittmar - Seipel, Dautzenberg, Wegmann L., Sengfelder - Pieczyk, Wegmann N., Köhler, Völker, Müller - Gast; eingewechselt: Okyere, Busch, Peukert



Top