Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

03.10.2018 - Sieg in einer sehr starken und temporeichen Kreisoberliga-Partie!

Im Anschluss an die Hessenpokal-Partie der ersten Mannschaft stand für unsere Jungs das Topspiel der Kreisoberliga gegen Ayyildizpoor Wächtersbach an. Die Gäste zählten im Vorfeld der Partie als eine der technisch und spielerisch besten Mannschaften der Liga - dies bestätigten sie auch über die volle Distanz. In einer sehr temporeichen und intensiven Kreisoberliga-Partie hatten unsere Jungs den besseren Start und erspielten sich in den ersten zehn Minuten zwei große Tormöglichkeiten in Form von Pio Busch. Nach einem vergebenen Strafstoß unserer Jungs spielte Pio Busch den starken Gianluca Alessandro gut über die Außenbahn frei, der in Arjen Robben Manier nach innen zog und zum 1:0 traf. Zwei Minuten später das gleiche Bild: Pio Busch fand den freistehenden Gianluca Alessandro, der auch dieses Mal die Nerven behielt und auf 2:0 erhöhte. Im Anschluss konnte sich Marius Dittmar bei Gelegenheiten von Kutlu und Dapar zweimal auszeichnen. In der 39. Minute köpfte Kapitän und Abwehrchef Luca Wegmann einen Eckball unhaltbar in das Gästetor. Eine kleine Unachtsamkeit bestrafte der starke Dapar mit seinem Treffer zum 3:1. Jedoch steckten die jungen Alzenauer nicht auf und stellten in Form vom quirligen Nico Köhler noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Nach der Pause nahm sich Wächtersbach noch einmal viel vor und erhöhten den Druck. Die Alzenauer Hintermannschaft diesem gut stand, doch durch ihre individuelle Qualität kam Wächtersbach mehr und mehr zu Chancen. So erhöhte der starke Dapar per Distanzschuss auf 4:2. Doch auch dieser Treffer ließ unsere Jungs völlig unbeeindruckt. Sie spielten weiterhin munter nach vorne und kamen zu Chancen. In der 71. Spielminute lief Nico Köhler nach einem feinen Schnittstellenpass frei aufs Tor und behielt auch dieses Mal die Nerven. Nur fünf Minuten später erzielte das junge Mittelfeldtalent seinen dritten Treffer des Tages, als er über die Außen zwei Gegenspieler eiskalt stehen ließ und anschließend sogar noch den Gästekeeper umkurvte. Die letzte Gelegenheit der Partie hatte Pio Busch, der nach einem Schuss noch einmal an der Latte scheiterte. Die junge Alzenauer Truppe belohnte sich für eine starke Leistung mit einem 6:2 Sieg über stark aufspielende Gäste aus Wächtersbach.

Stimmen zum Spiel: Ich glaube die Zuschauer haben heute wohl eine der besten Kreisoberligaspiele dieser Saison gesehen. Beide Mannschaften waren darauf aus, das Spiel aktiv anzugehen und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Heute haben wir unsere Gelegenheiten eiskalt genutzt und haben zu den genau richtigen Zeitpunkten die Tore gemacht. Ich bin stolz auf die komplette Mannschaft, das war wirklich heute eine überragende Leistung! so Nico Wegmann

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Ayyildizpor Wächtersbach
6:2

Alzenau spielte mit:

Dittmar - Seipel, Wegmann L., Sejdovic, Knecht - Völker, Köhler, Bergmann, Gast, Alessandro - Busch; eingewechselt: Uyarer, Hein, Tokic



Top