Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

25.07.2021 - 4:4 Unentschieden beim SV Bonames Frankfurt!

Bei herrlichem Fußballwetter auf einer wunderschönen Anlage gastierten wir beim Frankfurter A-Ligisten SV Bonames. Wir waren darauf gefasst, dass der um zwei Klassen tiefer spielende Gegner zunächst aus einer tiefen Abwehr heraus erstmal auf ein gutes Ergebnis aus sein würde. Jedoch spielte Bonames von Anfang an nach vorne und gab so unseren technisch versierten Jungs die Möglichkeit mitzuspielen. Was uns eigentlich entgegen kommen sollte, lief aber ganz anders als gedacht. Wir waren zwar feldüberlegen, jedoch ohne wirklich zwingend zu sein. Aus dem Nicht heraus fiel dann das 1:0 nach einem schönen Solo durch Ihsan Celiker von Bonames (17.). Antonino Allesandro, der heute erstmals bei uns zum Einsatz kam, prüfte mit dem ersten guten Schuss den gegnerischen Torwart. Danach hatten wir noch zwei Einschussmöglichkeiten, aber es war immer noch ein Fuß dazwischen. In der 24. Minute konnte Alwin Rama dann ausgleichen. Aus einer Unsortiertheit unserer Abwehr ergab sich dann der neuerliche Führungstreffer. Der Gegner konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Bonames durch Sven Thorwarth sicher zum 2:1 (37.). Vom Anstoß weg konnte dann nach einem gelungenen Pass von Anotonino über die Abwehr hinweg Leandro Baumann mit einem Heber über den Torwart zum 2:2 ausgleichen. Wer allerdings dachte, jetzt geht es so weiter, sah sich getäuscht. Eine Minute später, dazwischen gab es noch einen Pfostenknaller von Sadate Moussa, die erneute Führung durch Denis Augustyniak nach einer weiteren Unsicherheit unserer Abwehr zum 3:2. Nach dem Pausentee kamen wir druckvoll aus der Kabine und erzielten folgerichtig durch Alwin Rama den 3:3 Ausgleichstreffer (50.). In der Folge übernahmen wir immer mehr die Initiative, da der Gegner kräftemäßig etwas nachließ. Bonames stand tief und es begann das Spiel, welches wir erwartet hatten. Tim Krützmann scheiterte mit einem Freistoß, wir hatten immer wieder Torchancen, aber irgendwie fehlte das letzte Mittel zum Erfolg. Es gab viele Ballverluste und man brachte sich selbst immer wieder in Bedrängnis. In der 75. Minute hielt uns unser leider scheidende Torwart nach einem Konter noch einmal im Spiel, aber unsere Chancen konnten wir einfach nicht in Tore ummünzen. In der 85. Minute konnte dann Kevin Spahn einen Schuss von der Strafraumecke überlegt in die Ecke zum 3:4 verwerten. Aber auch jetzt konnten wir den Sieg nicht festhalten. In der Nachspielzeit schoss Ihsan Celiker mit seinem zweiten Treffer das 4:4, unser Gegner hatte kämperisch alles gegeben, was er hatte. Respekt. In einer zweiten Hälfte, die geprägt war von Ballverlusten und vielen Fouls, schaffte es unsere junge Truppe nicht, die spielerische Überlegenheit der Einzelspieler in einen Erfolg umzusetzen. Am Donnerstag geht es zur zweiten Mannschaft vom FC Erlensee, hier treffen wir auf den Meisterschaftsfavoriten der KOL Hanau, der wie wir jede Menge junger Talente im Aufgebot hat. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel.

Stimmen zum Spiel: Der FC Bayern Alzenau wünscht unserem Keeper Liborius Dressbach Alles Gute zu seiner neuen Aufgabe. Liborius verlässt uns leider, da er am 1. August eine neue berufliche Herausforderung in Hamburg annimmt. Liborius war sechs Jahre bei uns und die letzten beiden Jahre bei der U23 zwischen den Pfosten. Wir verlieren mit ihm einen tadellosen Sportsmann, der sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat und jederzeit mit tadellosen Leistungen aufwarten konnte. Wir hoffen, dass wir Dich irgendwann wieder mal in Alzenau begrüßen dürfen. Mach´s gut, Libbo, wir danken Dir für eine schöne gemeinsame Zeit.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SV Bonames
4:4

Torschützen:

Alwin Rama (23. und 50.), Leandro Baumann (38.) und Kevin Spahn (86.)

Alzenau spielte mit:

Liborius Dressbach (TW), Abdullah Aksoy, Leandro Baumann, Jakob Bleifuß, Rahim Desveaux, Alvin Rama, Lamin Tamba, Mickias Teklu, Antonino Alessandro, Sadate Moussa, Tim Krützmann sowie Manuel Stemmler, Antonio Nardello, Kevin Spahn und Hasibullah Helmand



Top