Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

14.08.2022 - Schwächen bei gegnerischen Standards besiegeln die Niederlage!

Im vierten Spiel der Gruppenliga-Saison 2022/2023 musste unsere U23 heute leider erneut eine Niederlage einstecken. In der auf Kunstrasen ausgetragenen Partie bei dem 1. FC Langen musste unsere Mannschaft letztlich mit einer deutlichen 4:1 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Die Heimmannschaft zeigte sich in weiten Phasen der ersten Halbzeit optisch überlegen, hatte mehr Ballbesitz und konnte auch die Mehrzahl an torgefährlichen Aktionen auf ihrer Seite verzeichnen. Ungeachtet dessen stand zum Seitenwechsel ein Spielstand von 1:1 zu Buche. In der 34. Minute erzielte Langen den Führungstreffer zum 1:0 durch Fabio Mola, der nach einer Flanke von der linken Seite per Direktabnahme auf etwa 8 Metern erfolgreich war. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang unserem Team in der 44. Minute der Ausgleichstreffer zum 1:1. Nach toller Vorarbeit von Cem Bolgi vollstreckte unser U19-Akteur Larell Smith abgeklärt und souverän per Flachschuss aus etwa 14 Metern in das Langener Gehäuse. Bereits kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs musste unser Team den zweiten Gegentreffer einstecken. Im Anschluss an einen Langener Eckball versäumte es unser Defensivverbund, konsequent zu klären, der Langener Akteur Lars Wolfarth nutzte dies gedankenschnell aus und staubte aus kurzer Distanz zum 2:1 ab (49.). Unsere Mannschaft ließ nach diesem Gegentreffer allerdings nicht die Köpfe hängen, sondern startete im Gegenteil in ihre beste Phase des Spiels. Zwischen der 50. bis ca. zur 70. Spielminute dominierte unsere U23 die Begegnung, erarbeitete sich mehrere zum Teil hochkarätige Möglichkeiten und schnupperte mehrfach am Ausgleichstreffer. Eine erneute Unachtsamkeit in der Abwehr führte dann jedoch zu dem dritten (und vorentscheidenden) Gegentreffer. Nachdem Langen einen Kopfball an das von Joel Andres gehütete Tor gesetzt hatte, konnte Luca Lippert ungestört den Abpraller verwerten und das Leder aus kurzer Distanz zum 3:1 über die Linie bugsieren (75.). In der verbleibenden Spielzeit galt es für unsere Mannschaft, Schadensbegrenzung zu betreiben und weitere Gegentreffer möglichst zu verhindern. Das Auswechselkontingent unseres Teams, das heute zumindest drei Ersatzspieler aufweisen konnte, war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschöpft. Da die beiden wesentlichen Offensivkräfte Cem Bolgi und Larell Smith verletzungsbedingt bereits den Platz verlassen hatten, fehlte unserer jungen Mannschaft in dieser Phase zudem auch die Möglichkeit, den Druck auf die Langener Abwehrreihe nochmals zu intensivieren. Mit mehreren tollen Paraden konnte unser Torwart Joel Andres zunächst noch einen weiteren Gegentreffer verhindern. In der 88. Minute war Joel dann jedoch machtlos, als Langen erneut im Anschluss an einen Eckball durch Moritz Hesse per Kopfball erfolgreich war und das Ergebnis auf den Endstand von 4:1 hochschrauben konnte. Auch heute war es dem Trainerteam unter der Führung von Jogi Hock angesichts der sehr dünn und mit wenig Erfahrung besetzten Auswechselbank wiederum kaum möglich, nochmals frischen Schwung durch neue Akteure in die Partie zu bringen. Analog zu den Erkenntnissen aus der vorherigen Begegnung in Klein-Krotzenburg gilt es für unser Team weiterhin an den Themen konsequentere Chancenverwertung und kompromisslosere Defensivarbeit zu arbeiten, um schnellstmöglich die ersten Punkte in der Guppenliga-Saison 2022/2023 einzufahren. Viel Zeit zur Regeneration bleibt unserer U23 nicht, denn das nächste Punktspiel und damit die Chance zu punkten steht mit der Heimpartie gegen TG Hanau bereits am Mittwoch, 24. August 2022 (19.00 Uhr) an.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   FC Langen
1 : 4

Torschützen:

Larell Smith (44.)

Alzenau spielte mit:

Joel Andres (TW.,C.), Mario Tokic, Kerem Kurt, Adem Uyarer, Cem Bolgi, Emre Zengin, Marko Culic, Larell Smith, Ege Iyilikedem, Don Link, Rahim Desveaux, Sven Banic, Muhamed Al-Shouli, Daniel tt



Top