Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

64 Jahre Vereinsmitglied, 30 Jahre Platzkassierer

Mit Albin Emge feierte ein echtes Alzenauer Urgestein seinen 80. Geburtstag. Albin der mit 16 Jahren dem FC Bayern Alzenau als Vereinsmitglied beitrat, probierte es als aktiver Jugendspieler und als Linienrichter der 1. Mannschaft. Seine Berufung im Verein fand er allerdings als Platzkassier. 30 Jahre lang, von 1966 bis 1996, versah er praktisch bei allen Heimspielen des FC Bayern Alzenau seinen Dienst am Kassenhäuschen. Im Team mit so Lokalgrößen wie Hansi Pfaff, Ludwig Stroh und Ludwig Reinhart war er für die Zuschauer am alten Rothen Strauch eines der Gesichter des Vereins. Wer zum FC Bayern Alzenau wollte, musste an Albin Emge vorbei.

Diese schöne Zeit möchte Albin nicht missen, auch wenn er im Nachhinein bedauert, dass sein Kassiererteam im Gegensatz zur heutigen Zeit nur aus Männer bestand.

Neben dem Schachspiel wurde das Laufen zu seiner großen Leidenschaft. Im Alter von 60 Jahren begann Albin mit dem Ausdauerlauf. Im Alter von 63 Jahre erzielte er seine Marathonbestzeit von 4 Stunden und 3 Minuten. Noch mit knapp 70 Jahren blieb er unter der magischen Grenze von 5 Stunden für die 42 km Distanz.

Auch heute noch verfolgt Albin mit größtem Interesse das Vereinsgeschehen und ist Besucher bei so manchem Heimspiel seines FC Bayern Alzenau. 

Lieber Albin, der FC Bayern gratuliert Dir recht herzlich zu Deinem 80. Geburtstag und wünscht Dir noch viele Jahre beste Gesundheit.

Albin Emge.jpg

Ehrenratsvorsitzender Ferdi Seitz gratulierte Albin Emge im Namen des FC Bayern Alzenau

 

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg
Top