Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Wieder kein Sieg am Wochenende

Drei Wochen vor dem Saisonstart, spricht Trainer Angelo Barletta schon von einer kleinen Krise. Zu dürftig sind derzeit die Leistungen seines Teams. Sowohl am Samstag bei Oberligist Schott Mainz, als auch am Sonntag gegen Barockstadt II konnten seine Jungs nicht überzeugen. Klar fehlten mit Wilke, Ljubicic und Selistha, drei ganz wichtige Spieler des Bayernteams und bis zum ersten Spiel in Türk Friedberg sind es noch drei Wochen, doch ein bisschen mehr an Power und fußballerische Klasse hätte es in den Augen unseres Chefcoaches schon sein können. Gerade die jungen Spieler aus der zweiten Reihe nutzen Ihre Chance nicht, um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen. Immerhin gelang Torjäger Salvatore Bari am Sonntag sein erster Treffer in der diesjährigen Wintervorbereitung. 

Auf unsere Mannschaft und unser Trainerteam, wartet nun noch eine Menge Arbeit, um Anfang März in der Lotto Hessenliga konkurrenzfähig zu sein.

Spielfilm zur 0:2 Niederlage bei Schott Mainz

In der 14. Minute geht Mainz mit der ersten Toraktion des Spiels durch einen Schuss aus etwa 20 Metern mit 1:0 in Führung. In der 27. Minute erhöht Mainz durch einen erneuten Distanzschuss auf 2:0. Alzenau ist bisher leider noch keine torgefährliche Aktion gelungen. Erst in der 36. Minute ist die erste Torchance für Alzenau zu verzeichnen, der Mainzer Torwart kann den Schuss von Konate nach Vorlage von Salvatore Bari jedoch abwehren. 

Zur Halbzeit bleibt es bei der verdienten 2:0 Führung für Mainz. Alzenau in der ersten Halbzeit wirklich weit von der Bestform entfernt. Alzenau nun mit Kubi und Bergmann für Kala und Köhler. Unsere Mannschaft agiert nun mit wesentlich mehr Drang nach vorne und deutlich dominanter, zwingende Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. In der 65. Minute hat Mainz bei einem Konter eine Grosschance, die Armend Brao aber hervorragend vereitelt. Kurz danach eine Dreifachchance für Alzenau durch Konate, Bari und Cetin, da aber leider kein Tor einbrachte. Vierfachwechsel nach 70 Minute bei Alzenau. Melo, Okyere, Allessandro und Seijdovic neu im Spiel für Salva, Calabrese, Kaiser und Konate. Fünf Minuten später die nächste Groß Chance für Mainz, die nach einer Flanke von links jedoch aus etwa 6 Metern Torentfernung vergeben wird. Als die Alzenauer Abwehr sieben Minuten vor Schluss eine Dreifachchance für Mainz aus kürzester Entfernung klärt, steht das Endergebnis fest.

Am Ende ein hochverdienter Sieg für Mainz, der durchaus noch deutlicher hätte ausfallen können. 

Sonntag 1:1 zuhause gegen Barockstadt II

Bis zur Halbzeit tat sich im Testspiel gegen die SG Barockstadt II nicht viel. Alzenau ist zwar spielbestimmend, lässt aber die nötige Durchschlagskraft vor dem Tor noch vermissen. Es war zwar die eine oder andere Chance für Alzenau zu verzeichnen (mit der größten Chance in der 43. Minute durch Allessandro, die Fulda jedoch zur Ecke klären konnte), aber auch Fulda konnte trotz spielerischer Unterlegenheit zwei gute Chancen verzeichnen. Verletzungsbedingt erfolgte bei Alzenau in der 39. Minute der erste Wechsel (Konate ersetzte Ogbay).

Alzenau wechselt vierfach zur Halbzeit (Calabrese, Kalata, Kaiser und Wörner neu im Spiel für Allessandro, Seijdovic, Okyere und Bergmann), kassiert jedoch in der 54. Minute das 0:1 durch einen Schuss aus etwa 16 Metern halblinker Position, der ins rechte obere Toreck unhaltbar für Torhüter Takidis einschlägt. Nach 75 Minuten führt Fulda weiterhin 1:0. Alzenau vergab durch Bari (2x) und Melo drei große Chancen. Fulda hätte durch einen Konter fast das zweite Tor erzielt. Neben einem Vierfachwechsel bei Fulda gab es bei Alzenau zwei weitere Veränderungen. Köhler ist neu im Spiel für Milosevic, der schon ausgewechselte Bergmann wurde wieder eingewechselt, da Auer angeschlagen das Spielfeld verlassen musste. In der 82. Minute gleicht Alzenau zu 1:1 durch Salvatore Bari aus, der einen an Wörner verursachten Foulelfmeter ganz sicher verwandelt. 

Zwar konnte die nächste Niederlage verhindert werden, aber zum zweiten Sieg in der Vorbereitung reichte es wieder nicht.

Bilder vom Spiel zuhause gegen Barockstadt II

DSC_5874.jpg

DSC_5875.jpg

DSC_5876.jpg

DSC_5877.jpg

DSC_5878.jpg

DSC_5879.jpg

DSC_5881.jpg

DSC_5882.jpg

DSC_5883.jpg

DSC_5884.jpg

DSC_5850.jpg

DSC_5851.jpg

DSC_5853.jpg

DSC_5854.jpg

DSC_5857.jpg

DSC_5858.jpg

DSC_5859.jpg

DSC_5860.jpg

DSC_5861.jpg

DSC_5862.jpg

DSC_5863.jpg

DSC_5864.jpg

DSC_5865.jpg

DSC_5866.jpg

DSC_5867.jpg

DSC_5869.jpg

DSC_5870.jpg

DSC_5871.jpg

DSC_5872.jpg

DSC_5873.jpg

Top