Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Erster Sieg für Steinbach gegen Saarbrücken

Der TSV Steinbach Haiger hat für zusätzliche Spannung im Aufstiegsrennen der Regionalliga Südwest gesorgt. Die drittplatzierte Mannschaft von Trainer Adrian Alipour setzte sich am 19. Spieltag vor 2.655 Zuschauern im Topspiel gegen Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken 1:0 (1:0) durch und verkürzte damit den Rückstand auf vier Punkte. Für Steinbach war es im zehnten Anlauf der erste Sieg gegen Saarbrücken (zuvor acht Niederlagen, ein Remis).

TSV-Offensivspieler und Ex-Elversberger Kevin Lahn (37.) entschied das Spiel zugunsten der Hessen und sicherte Steinbach Haiger damit den vierten Sieg hintereinander. Außerdem scheiterte Sascha Marquet für die Hausherren mit einem Foulelfmeter an Gäste-Torhüter Daniel Batz (54.). Der 1. FC Saarbrücken ging erst zum zweiten Mal in den vergangenen elf Partien leer aus. Der Vorsprung vor Steinbach Haiger ist auf vier Zähler geschrumpft.

Elversbergs Seriensieger holen weiter auf

Von der Niederlage des 1. FC Saarbrücken profitierte auch die SV 07 Elversberg. Der Tabellenzweite liegt nach dem 1:0 (1:0) gegen den SSV Ulm 1846 Fußball nur noch zwei Punkte zurück. Der einzige Treffer des Spiels ging auf das Konto von Manuel Feil, (30.), der in den letzten fünf Spielen acht Treffer erzielte. Für die Mannschaft von SVE-Trainer Horst Steffen war es bereits der neunte Sieg in Folge.

Gießen holt Punkt in Homburg

Zumindest um einen Zähler ist auch der FC 08 Homburg näher an die Spitze herangerückt. Das Team von Trainer Jürgen Luginger trennte sich torlos 0:0 vom Aufsteiger FC Gießen. Der Abstand zum 1. FC Saarbrücken beträgt aber noch neun Punkte. Die abstiegsbedrohten Gäste wartet nun zwar seit sieben Begegnungen auf die volle Punktausbeute, konnten aber einen Punkt bei einem Spitzenteam der Liga entführen.

Pirmasens gelingt Dreier im Abstiegskampf

Der FK 03 Pirmasens sicherte sich mit dem 2:0 (1:0) gegen den FC Bayern Alzenau drei wichtige Punkte im Rennen um den Klassenverbleib. Der Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz beträgt nach den Toren von David Becker (25.) und des eingewechselten Salif Cisse (90.+1) sieben Punkte. Alzenaus Torhüter Daniel Endres sah wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte (54.). Sein Mitspieler Dominique Jourdan handelte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (66.), sodass die Gäste am Ende nur noch neun Spieler auf dem Platz hatten. Für Coach Barletta war es das letzte Spiel an der Seitenlinie des Aufsteigers. Er wechselt zum Liga-Konkurrenten Kickers Offenbach.

Bahlingen besiegt auch Aalen

Drittliga-Absteiger VfR Aalen blieb beim 0:1 (0:1) im Auswärtsspiel beim Bahlinger SC zum fünften Mal in Serie auf fremden Plätzen ohne die volle Punktausbeute. In vier Fällen ging die Mannschaft von VfR-Trainer Roland Seitz als Verlierer vom Feld. Dem Bahlinger SC gelang dank des Treffers von Tim Siegin (45.) der dritte Sieg aus den zurückliegenden vier Begegnungen und der Sprung auf Platz sieben.

FSV Frankfurt weiterhin formstark

Ex-Zweitligist FSV Frankfurt baute seine Serie ohne Niederlage auf sechs Spiele aus. Nach dem Führungstreffer von Steffen Straub (12., Foulelfmeter) und einem Eigentor von Tabe Nyenty (51.) bezwang der ehemalige Zweitligist vor 1.258 Zuschauern gegen den FC Astoria Walldorf 2:0 (1:0). Die Mannschaft von Walldorf-Trainer Matthias Born wartet auswärts nun seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Aufatmen beim OFC: Kickers jubeln wieder

Nach sechs vergeblichen Anläufen hat der Traditionsverein Kickers Offenbach in der Regionalliga Südwest einen erlösenden Sieg gelandet. Die Mannschaft von Interimstrainer Steven Kessler setzte sich am 19. Spieltag vor 4.107 Zuschauern gegen die U 23 des SC Freiburg 3:1 (2:0) durch, kletterte auf Rang neun und vergrößerte den Abstand zur Gefahrenzone der Liga auf drei Punkte.

Andis Shala (1.), Moritz Hartmann (20.) und Nejmeddin Daghfous (67.) ließen die Hessen jubeln. Für den Freiburger Nachwuchs, der die dritte Niederlage aus den vergangenen vier Spielen hinnehmen musste, trug sich Marvin Pieringer (65.) in die Torschützenliste ein.

Mainz II bleibt bestes U23-Team

Aufsteiger TuS Rot-Weiß Koblenz muss auch nach dem 19. Saisonspiel weiter auf den ersten Sieg in der 4. Liga warten. Das Tabellenschlusslicht hatte gegen die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 beim 1:4 (1:4) das Nachsehen. Lucas Hermes (17.), Jonas Fedl (20.), Nils Lihsek (34.) und Simon Brandstetter (36.) sorgten schon vor der Pause für den ersten Mainzer Erfolg seit vier Begegnungen und den einzigen Auswärtssieg am 19. Spieltag der Regionalliga Südwest. Den Treffer für die Gastgeber besorgte Alexis Weidenbach (23.).

Hoffenheim II: Ferdinand und Ludwig in Torlaune

Die U 23 der TSG Hoffenheim hat in der Regionalliga Südwest einen großen Sprung nach vorne gemacht. Zum Auftakt des 19. Spieltages fuhr das Team von Trainer Marco Wildersinn einen 4:1 (3:1)-Heimsieg gegen die stark abstiegsbedrohte TSG Balingen ein und verbesserte sich zumindest vorerst vom elften auf den achten Tabellenplatz.

Mit einem Doppelschlag brachten Jan Ferdinand (34.) und Andreas Ludwig (36.) die Gastgeber auf die Siegerstraße. Erneut Ferdinand (44.) baute den Vorsprung aus, ehe kurz vor der Pause Patrick Lauble (45.) für Balingen verkürzte. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag stellte Andreas Ludwig (74., Foulelfmeter) den Endstand her. Die TSG Balingen ging zum zweiten Mal in Folge leer aus, bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz und ist schon 13 Punkte von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt.

  1. Spieltag

Freitag, 29.11.19, 19:00 Uhr:

TSG Hoffenheim II

TSG Balingen

4:1

 

Samstag, 30.11.19, 14:00 Uhr:

SV Elversberg

SSV Ulm 1846 Fußball

1:0

FC 08 Homburg

FC Gießen

0:0

FK Pirmasens

FC Bayern Alzenau

2:0

TSV Steinbach Haiger

1. FC Saarbrücken

1:0

FSV Frankfurt

FC-Astoria Walldorf

2:0

Bahlinger SC

VfR Aalen

1:0

 

Sonntag, 01.12.19, 14:00 Uhr:

Kickers Offenbach

FC Freiburg II

3:1

TuS Rot-Weiß Koblenz

1.FSV Mainz 05 II

1:4

Top