Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Walldorf schlägt die Saarbrücker Pokalhelden

Vier Tage nach dem sensationellen und historischen Halbfinaleinzug im DFB-Pokal (7:6 im Elfmeterschießen gegen Fortuna Düsseldorf) musste der 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest vergangenen Samstag die erst vierte Saisonniederlage hinnehmen. Der Tabellenführer, der als erster Viertligist überhaupt im DFB-Pokal in der Runde der letzten vier Vereine steht, unterlag beim FC-Astoria Walldorf mit einem knappen 0:1 (0:1). Es war ein Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft nach zuvor drei Siegen hintereinander.

Die fünftplatzierten Walldörfer revanchierten sich mit dem 1:0 für das 1:3 aus dem Hinspiel. Für die Entscheidung sorgte ein Treffer von Guiseppe Burgio (40.). Er bescherte der Astoria den vierten Dreier in Folge. Der Vorsprung vom Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken von aktuell sechs Punkten auf die zweitplatzierte SV 07 Elversberg könnte an diesem Spieltag auf drei Zähler schrumpfen, wenn die SVE am heutigen Montag (20.15 Uhr, live auf Sport1) gegen Kickers Offenbach gewinnt.

Benamar lässt Gießen in Unterzahl jubeln

Aufsteiger FC Gießen hat seine Chancen im Kampf um den Klassenverbleib in der Regionalliga Südwest am letzten Freitag genutzt und weiter verbessert. Zum Auftakt des 23. Spieltages setzte sich das Team von Trainer Daniyel Cimen in einem hessischen Duell beim direkten Konkurrenten FSV Frankfurt trotz Unterzahl mit einem späten 1:0 (0:0) durch und stellte wieder direkten Anschluss zu den sicheren Nichtabstiegsplätzen her. Zum ersten Mal in dieser Saison fuhren die Gießener zwei Siege in Serie ein, nachdem sie eine Woche zuvor gegen Schlusslicht Rot-Weiß Koblenz mit 2:1 die Oberhand behalten hatten.

Vor 1.442 Zuschauern am Bornheiner Hang erzielte Außenverteidiger Samir Benamar (87.) in der Schlussphase den einzigen Treffer der Partie. Wenige Minuten zuvor hatte Gießens Einwechselspieler Aykut Öztürk wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen (80.). Der FSV Frankfurt verpasste durch die neunte Saisonniederlage den erhofften Befreiungsschlag und rangiert weiterhin nur zwei Punkte über der Gefahrenzone.

BILD Gießen.png

TSV Steinbach Haiger wieder in Erfolgsspur

Der TSV Steinbach Haiger hat seinen dritten Tabellenplatz (sieben Punkte hinter dem 1. FC Saarbrücken bei einem Spiel weniger) gefestigt. Die Mannschaft von TSV-Trainer Adrian Alipour kam vor 1.034 Zuschauern zu einem 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen die U 23 des SC Freiburg. Der SC kam zu Beginn besser ins Spiel und traf bereits nach 180 Sekunden nach einer Ecke durch Lukas Bohro zur Führung. Der TSV verarbeitete den frühen Rückstand aber schnell und für die Steinbacher glich daraufhin Neuzugang Florian Bichler (29.) aus. Den Siegtreffer der Partie konnte Sasa Strujic (50.) auf sein Konto verbuchen.

Erster Dreier unter Trainer Lemm: Alzenau klettert auf Platz 10

Nach sechs vergeblichen Versuchen hat Aufsteiger FC Bayern Alzenau wieder dreifach gepunktet. Beim stark abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten TSG Balingen setzte sich Alzenau 2:1 (2:1) durch und konnte somit erstmals, nach fünf sieglosen Partien und auch zum ersten Mal unter Trainer Artur Lemm, drei Punkte einfahren. Marcel Wilke (18.) und Masaki Murata (24.) waren für die Gäste erfolgreich - für Balingen traf Daniel Seemann (41.) lediglich zum Anschluss. In der Schlussphase handelte sich der eingewechselte Alzenauer Semih Sentürk die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels ein (89.). Balingen wartet seit nun sechs Spielen auf einen Punktgewinn und ist schon 17 Zähler von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt.

Homburg setzt sich erneut daheim durch

Den dritten Sieg hintereinander brachte der Tabellendritte FC 08 Homburg unter Dach und Fach – somit ist Homburg nun bereits das achte Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Gegen den Neuling Bahlinger SC gab es vergangenen Samstag einen 2:1-Heimerfolg (1:1). Daniel Di Gregorio (16.) und Kevin Maek (67.) sicherten den Saarländern Saisonsieg Nummer 14. Daran konnte auch der zwischenzeitliche Gegentreffer von Amaury Bischoff (19.) zum Ausgleich nichts ändern. Bahlingens Hasa Pepic musste kurz vor Ende der Partie mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels vorzeitig vom Feld (74.).

Mainzer U23 triumphiert in Hoffenheim

Im Duell der zwei U23-Mannschaften aus Hoffenheim und Mainz behauptete sich der 1. FSV Mainz 05 deutlich mit einem 4:1-Auswärtserfolg (3:0). Mit der frühen und zugleich hohen Führung der Mainzer zeigte sich FSV-Cheftrainer Bartosch Gaul zufrieden: „Das war auch der Plan. Wir wollten das Hoffenheimer Spiel in den ersten Minuten zustellen, sie direkt vorne attackieren und Ballverluste provozieren." Besonders der Mainzer Routinier Simon Brandstetter stand im Fokus der Begegnung: Der Offensivspieler (6./13./50.) erzielte ganze drei Tore, kassierte dann jedoch wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte (57.). Neben Brandstetter traf Thomas Rekdal (11.) für die Mainzer. Das 1:4 aus der Sicht der TSG gelang Robin Szarka (84.). Kurz vor Abpfiff handelte sich TSG-Spieler Moody Chana noch die Rote Karte ein (90.).

TV-Live-Spiel bei Sport1: SV 07 Elversberg – Kickers Offenbach

Bereits eine Woche nach dem letzten Sport1-Live-Spiel folgt am heutigen Montag, den 09.03.2020 schon das nächste und somit siebte Live-Spiel der Saison 2019/2020: Zum Anpfiff der Partie um 20:15 Uhr empfängt die SV 07 Elversberg die Offenbacher Kickers. Elversberg hat die Chance, den Saarbrücker Patzer in Walldorf zu nutzen und den Rückstand auf Tabellenführer Saarbrücken auf drei Punkte zu verkürzen. Der OFC steht momentan auf Platz 9 der Tabelle. Ganze achtmal trennten sich die beiden Teams aus Elversberg und Offenbach im direkten Duell mit einem Remis, Elversberg siegte  siebenmal, der OFC fünfmal. Das Hinspiel im August gewann die SVE mit einem 3:0-Auswärtssieg. Elversberg muss heute Abend jedoch auf Thomas Gösweiner verzichten, der aufgrund seiner fünften gelben Karte aussetzen muss.

Spielabsagen in Koblenz und Pirmasens

Das Spiel TuS Rot-Weiss Koblenz – SSV Ulm 1846 Fußball und die Partie zwischen FK 03 Pirmasens – VfR Aalen wurde auf Grund der der Unbespielbarkeit der Rasenflächen abgesagt. Aufgrund der starken Regenfälle der vorangegangenen Tage war der Rasen zu stark durchnässt, sodass die Spielflächen für unbespielbar eingestuft wurden. Nachholtermine stehen noch nicht fest.

  1. Spieltag:

FSV Frankfurt

FC Gießen

0:1

TSV Steinbach Haiger

SC Freiburg II

2:1

TuS Rot-Weiss Koblenz

SSV Ulm 1846 Fußball

abg.

TSG Balingen

FC Bayern Alzenau

1:2

FC-Astoria Walldorf

1. FC Saarbrücken

1:0

FC 08 Homburg

Bahlinger SC

2:1

FK 03 Pirmasens

VfR Aalen

abg.

 

Top